Weitere Entscheidung unten: LSG Berlin-Brandenburg, 06.12.2007

Rechtsprechung
   LSG Nordrhein-Westfalen, 07.05.2003 - L 8 RA 2/03   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2003,12221
LSG Nordrhein-Westfalen, 07.05.2003 - L 8 RA 2/03 (https://dejure.org/2003,12221)
LSG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 07.05.2003 - L 8 RA 2/03 (https://dejure.org/2003,12221)
LSG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 07. Mai 2003 - L 8 RA 2/03 (https://dejure.org/2003,12221)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2003,12221) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • Sozialgerichtsbarkeit.de

    Rentenversicherung

  • openjur.de
  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)

    Rentenversicherung

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Anspruch auf Zusicherung einer Hinterbliebenenrente; Vorversterben des Lebenspartners; Für Ehegatten vorgeseher Umfang ; Zusicherung als Verwaltungsakt; Witwerrente für den überlebenden Partner einer eingetragenen Lebenspartnerschaft ; Verschiedengeschlechtlichkeit der ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (6)

  • LG Karlsruhe, 26.03.2004 - 6 O 968/03

    Eingetragene Lebenspartnerschaft: Gleichstellung mit Ehegatten hinsichtlich der

    Weder § 38 Abs. 1 VBLS n.F. noch § 46 SGB VI verstoßen insofern, als sie den hinterbliebenen Partner einer eingetragenen Lebenspartnerschaft nicht als Rentenberechtigten vorsehen, gegen das Grundgesetz (Landessozialgericht für das Land Nordrhein-Westfalen, Urteil vom 07.05.2003, L 8 RA 2/03, Juris-Dokument-Nr. KSRE034910308).
  • SG Aachen, 27.08.2004 - S 11 (4) RA 73/04

    Rentenversicherung

    Die Tatbestandsmerkmale "Witwer" und "Ehegatte" in § 46 Abs. 1 Satz 1 SGB VI setzen das Bestehen einer nach Familien- und Personenstandsrecht wirksam geschlossene Ehe voraus (BSGE 33, 219, 220 f; LSG Nordrhein-Westfalen, Urteil vom 07.05.2003 - L 8 RA 2/03; Löns, in: Kreikebohm, SGB VI, § 46, Rn 3; Zweng/Scheerer/Buschmann/Dörr, Handbuch der Rentenversicherung - SGB VI, § 46, Rn 13; Emmerich, in: GK-SGB VI, § 46, Rn 14; Gürtner, in: Kasseler Kommentar zum Sozialversicherungsrecht, § 46 SGB VI, Rn 4).

    Dies ist jedoch bei der Nichtberücksichtigung eingetragener Lebenspartnerschaften im Rahmen des § 46 SGB VI nicht der Fall; vielmehr hat sich der Gesetzgeber bei Schaffung des LPartG bewußt gegen eine Einbeziehung der eingetragenen Lebenspartnerschaft in das Recht der Renten wegen Todes entschieden (näher Wenner, a.a.O., 270, 272; LSG Nordrhein-Westfalen, Urteil vom 07.05.2003 - L 8 RA 2/03; SG Köln, Urteil vom 12.12.2002 - S 2 RA 49/02).

  • VG Koblenz, 10.07.2006 - 3 K 1997/05

    Ärzteversorgung: Keine Hinterbliebenenrente für gleichgeschlechtliche

    Ein Anspruch hierauf steht dem Kläger jedoch mit Rücksicht auf die verfassungsrechtliche Privilegierung der Ehe nicht zu (so bereits OLG Karlsruhe, Urteil vom 21. Oktober 2004 - 12 U 195/04 -, S. 3- 5, zitiert nach jurisweb; vgl. auch Landessozialgericht für das Land Nordrhein-Westfalen, Urteil vom 07. Mai 2003 - L 8 RA 2/03 - S. 7 ff., zitiert nach jurisweb; Bayerischer VGH, Beschluss vom 29. Juli 2005 - 9 ZB 05.737 - S. 2 ff., zitiert nach jurisweb; OVG Berlin, Urteil vom 7. Juli 1999 - OVG 1 B 28.96 - S. 6 ff.; VG Koblenz, Urteil vom 07. Februar 2006 - 6 K 871/05.KO - in Bezug auf das Witwergeld nach §§ 19, 28 BeamtVG - S. 5, 6, zitiert nach jurisweb; vgl. auch Finanzgericht Saarbrücken, NJW 2004, 1268 in Bezug auf die Zulässigkeit der Versagung des Splittingtarifs für die gleichgeschlechtlichen Partner einer eingetragenen Lebenspartnerschaft; anderer Auffassung wohl: Bundesarbeitsgericht, Urteil vom 29. April 2004 - 6 AZR 101/03 - S. 5 - 9, zitiert nach jurisweb; VG Berlin, Urteil vom 22. Juni 2005 - VG 14 A 44.02 - S. 6 ff.).
  • LSG Hessen, 29.07.2004 - L 12 RJ 12/04

    Hinterbliebenenrentenanspruch in der gesetzlichen Rentenversicherung für Partner

    Bereits in seiner vorausgegangenen Entscheidung des Landessozialgerichts Nordrhein-Westfalen vom 7. Mai 2003 (Az.: L 8 RA 2/03), die das Sozialgericht Düsseldorf nicht erwähnt hat, ist solchen Tendenzen zur Gleichbehandlung von Eheleuten und Lebenspartnern nach dem Tode in Bezug auf das Hinterbliebenenrecht widersprochen worden.
  • VG Bremen, 13.10.2005 - 2 K 2499/04

    Eingetragene Lebenspartnerschaft, Hinterbliebenenversorgung

    Diese Entscheidung widersprach auch der obergerichtlichen sozialgerichtlichen Rechtsprechung (vgl. LSG Essen, Urteil vom 07.05.2003 - L 8 RA 2/03; LSG Darmstadt, Urteil vom 29.07.2004 - L 12 RJ 12/04).
  • SG Oldenburg, 16.11.2004 - S 5 RA 88/03

    Gleichstellung einer eingetragenen Lebenspartnerschaft mit der Ehe i.R.e.

    Es besteht jedoch für die unterschiedliche Behandlung von Ehegatten und Lebenspartnern ein sachlich gerechtfertigten Differenzierungskriterium (vgl. dazu Urteil des LSG Nordrhein-Westfalen vom 07.05.2003, Az.: L 8 RA 2/03).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   LSG Berlin-Brandenburg, 06.12.2007 - L 8 RA 2/03   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2007,16263
LSG Berlin-Brandenburg, 06.12.2007 - L 8 RA 2/03 (https://dejure.org/2007,16263)
LSG Berlin-Brandenburg, Entscheidung vom 06.12.2007 - L 8 RA 2/03 (https://dejure.org/2007,16263)
LSG Berlin-Brandenburg, Entscheidung vom 06. Dezember 2007 - L 8 RA 2/03 (https://dejure.org/2007,16263)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2007,16263) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • Sozialgerichtsbarkeit.de

    Rentenversicherung

  • openjur.de
  • Entscheidungsdatenbank Berlin-Brandenburg

    § 1 AAÜG, § 8 AAÜG
    Zeiten der Zugehörigkeit zur zusätzlichen Altersversorgung der technischen Intelligenz;

  • Wolters Kluwer

    Anspruch eines Ingenieurökonomen der ehemaligen DDR auf Feststellung von Daten nach dem Anspruchsüberführungsgesetz und Anwartschaftsüberführungsgesetz (AAÜG); Bedeutung einer einzelvertraglichen Zusicherung der Versorgung schon zu Zeiten der DDR; Voraussetzungen für ...

  • juris (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (7)

  • LSG Berlin-Brandenburg, 18.08.2011 - L 17 R 1765/08

    Altersversorgung der technischen Intelligenz; AVItech; betriebliche

    Dies habe das LSG Berlin-Brandenburg in seinem Urteil vom 6. Dezember 2007 (L 8 RA 2/03) - aus dem das SG umfangreich zitiert - überzeugend dargelegt.

    37 Nach dem Inhalt, der nach der Rechtsprechung des BSG dem Begriff des volkseigenen "Produktionsbetriebs" im Bereich der Industrie oder des Bauwesens beizulegen ist, war der VEB RVB am 30. Juni 1990 kein solcher Betrieb (so auch, und zwar jeweils bezogen auf den VEB RVB: LSG Berlin, Urteil vom 21.04.2004, L 17 RA 104/03; LSG Brandenburg, Urteil vom 14.12.2004, L 2 RA 14/03; LSG Berlin-Brandenburg, Urteil vom 29.03.2006, L 16 R 471/05 â?¹die gegen dieses Urteil eingelegt Nichtzulassungsbeschwerde hat das BSG mit Beschluss vom 05.03.2007 - B 4 RS 58/06 B - als unzulässig verworfenâ?º; LSG Berlin-Brandenburg, Beschluss vom 06.07.2006, L 6 RA 100/03; LSG Berlin-Brandenburg, Urteil vom 30. Januar 2007, L 12 RA 32/02; LSG Berlin-Brandenburg, Urteil vom 06.12.2007, L 8 RA 2/03; LSG Berlin-Brandenburg, Urteil vom 11.12.2008, L 33 R 1326/08; LSG Berlin-Brandenburg, Urteil vom 24.07.2009, L 3 R 169/08; LSG Berlin-Brandenburg, Urteil vom 10.12.2009, L 4 R 980/08; LSG Berlin-Brandenburg, Urteil vom 16.07.2010, L 8 R 344/05; LSG Berlin-Brandenburg, Urteil vom 09.12.2010, L 8 RA 41/04; LSG Berlin-Brandenburg, Urteil vom 28.07.2011, L 4 R 1478/06).

    Der Annahme, dass die EDVA mit dem Produktnamen "RVS K 1840" massenhaft montiert wurden, widerspricht nicht nur die Tatsache, dass selbst eine Stückzahl von 250 jährlich nicht als Masse bezeichnet werden kann, sondern auch die Tatsache, dass die EDVA mit dem Produktnamen "RVS K 1840" nicht "mehr oder weniger schematisch", sondern nach den Bedürfnissen und Vorgaben der Kunden montiert wurden (so auch: LSG Berlin, Urteil vom 21.04.2004, L 17 RA 104/03; LSG Brandenburg, Urteil vom 14.12.2004, L 2 RA 14/03; LSG Berlin-Brandenburg, Urteil vom 29.03.2006, L 16 R 471/05; LSG Berlin-Brandenburg, Beschluss vom 06.07.2006, L 6 RA 100/03; LSG Berlin-Brandenburg, Urteil vom 30. Januar 2007, L 12 RA 32/02; LSG Berlin-Brandenburg, Urteil vom 06.12.2007, L 8 RA 2/03; LSG Berlin-Brandenburg, Urteil vom 11.12.2008, L 33 R 1326/08; LSG Berlin-Brandenburg, Urteil vom 24.07.2009, L 3 R 169/08; LSG Berlin-Brandenburg, Urteil vom 10.12.2009, L 4 R 980/08; LSG Berlin-Brandenburg, Urteil vom 16.07.2010, L 8 R 344/05; LSG Berlin-Brandenburg, Urteil vom 09.12.2010, L 8 RA 41/04; LSG Berlin-Brandenburg, Urteil vom 28.07.2011, L 4 R 1478/06).

  • LSG Berlin-Brandenburg, 18.08.2011 - L 17 R 1897/08

    Zugehörigkeit zur zusätzlichen Altersversorgung der technischen Intelligenz -

    Dies habe das Landessozialgericht (LSG) Berlin-Brandenburg in seinem Urteil vom 6. Dezember 2007 (L 8 RA 2/03), auf das Bezug genommen werde, überzeugend dargelegt.

    Nach dem Inhalt, der nach der Rechtsprechung des BSG dem Begriff des volkseigenen "Produktionsbetriebs" im Bereich der Industrie oder des Bauwesens beizulegen ist, war der VEB RVB am 30. Juni 1990 kein solcher Betrieb (so auch, und zwar jeweils bezogen auf den VEB RVB: LSG Berlin, Urteil vom 21.04.2004, L 17 RA 104/03; LSG Brandenburg, Urteil vom 14.12.2004, L 2 RA 14/03; LSG Berlin-Brandenburg, Urteil vom 29.03.2006, L 16 R 471/05 â?¹die gegen dieses Urteil eingelegte Nichtzulassungsbeschwerde hat das BSG mit Beschluss vom 05.03.2007 - B 4 RS 58/06 B - als unzulässig verworfenâ?º; LSG Berlin-Brandenburg, Beschluss vom 06.07.2006, L 6 RA 100/03; LSG Berlin-Brandenburg, Urteil vom 30. Januar 2007, L 12 RA 32/02; LSG Berlin-Brandenburg, Urteil vom 06.12.2007, L 8 RA 2/03; LSG Berlin-Brandenburg, Urteil vom 11.12.2008, L 33 R 1326/08; LSG Berlin-Brandenburg, Urteil vom 24.07.2009, L 3 R 169/08; LSG Berlin-Brandenburg, Urteil vom 10.12.2009, L 4 R 980/08; LSG Berlin-Brandenburg, Urteil vom 16.07.2010, L 8 R 344/05; LSG Berlin-Brandenburg, Urteil vom 09.12.2010, L 8 RA 41/04; LSG Berlin-Brandenburg, Urteil vom 28.07.2011, L 4 R 1478/06).

    Der Annahme nämlich, dass die EDVA mit dem Produktnamen "RVS K 1840" massenhaft montiert wurde, widerspricht nicht nur die Tatsache, dass selbst eine Stückzahl von 250 jährlich nicht als Masse bezeichnet werden kann, sondern auch die Tatsache, dass die EDVA mit dem Produktnamen "RVS K 1840" nicht "mehr oder weniger schematisch", sondern nach den Bedürfnissen und Vorgaben der Kunden zusammengebaut und konfiguriert wurden (so auch: LSG Berlin, Urteil vom 21.04.2004, L 17 RA 104/03; LSG Brandenburg, Urteil vom 14.12.2004, L 2 RA 14/03; LSG Berlin-Brandenburg, Urteil vom 29.03.2006, L 16 R 471/05; LSG Berlin-Brandenburg, Beschluss vom 06.07.2006, L 6 RA 100/03; LSG Berlin-Brandenburg, Urteil vom 30. Januar 2007, L 12 RA 32/02; LSG Berlin-Brandenburg, Urteil vom 06.12.2007, L 8 RA 2/03; LSG Berlin-Brandenburg, Urteil vom 11.12.2008, L 33 R 1326/08; LSG Berlin-Brandenburg, Urteil vom 24.07.2009, L 3 R 169/08; LSG Berlin-Brandenburg, Urteil vom 10.12.2009, L 4 R 980/08; LSG Berlin-Brandenburg, Urteil vom 16.07.2010, L 8 R 344/05; LSG Berlin-Brandenburg, Urteil vom 09.12.2010, L 8 RA 41/04; LSG Berlin-Brandenburg, Urteil vom 28.07.2011, L 4 R 1478/06).

  • LSG Berlin-Brandenburg, 09.12.2010 - L 8 RA 41/04

    Altersversorgung der technischen Intelligenz, fiktive Einbeziehung, betriebliche

    34 Eine industrielle Massenproduktion hat dem RVB nicht das Gepräge gegeben (s. bereits LSG Berlin, Urteil vom 21. April 2004 - L 17 RA 104/03; LSG Brandenburg, Urteil vom 14. Dezember 2004 - L 2 RA 14/03; LSG Sachsen-Anhalt, Urteil vom 25. Mai 2005 - L 1 RA 118/01; LSG Berlin-Brandenburg, Beschluss vom 6. Juli 2006 - L 6 RA 100/03 sowie Urteile vom 29. März 2006 - L 16 R 471/05 [Nichtzulassungsbeschwerde verworfen durch Beschluss des BSG vom 5. März 2007 - B 4 RS 58/06 B), vom 30. Januar 2007 - L 12 RA 32/02 [Nichtzulassungsbeschwerde verworfen durch Beschluss zum Az. B 4 RS 45/07 B), vom 12. Oktober 2007 - L 1 RA 44/04, vom 6. Dezember 2007 - L 8 RA 2/03, vom 11. Dezember 2008 - L 33 R 1326/08, vom 24. Juli 2009 - L 3 R 169/08 und vom 10. Dezember 2009 - L 4 R 980/08 - und Beschluss vom 16. Juli 2010 - L 8 R 344/05).
  • LSG Berlin-Brandenburg, 09.05.2012 - L 8 R 53/05

    Robotron Vertrieb Berlin

    Eine industrielle Massenproduktion hat dem RVB nicht das Gepräge gegeben (s. bereits LSG Berlin, Urteil vom 21. April 2004 - L 17 RA 104/03; LSG Brandenburg, Urteil vom 14. Dezember 2004 - L 2 RA 14/03; LSG Sachsen-Anhalt, Urteil vom 25. Mai 2005 - L 1 RA 118/01; LSG Berlin-Brandenburg, Beschluss vom 6. Juli 2006 - L 6 RA 100/03 sowie Urteile vom 29. März 2006 - L 16 R 471/05 [Nichtzulassungsbeschwerde verworfen durch Beschluss des BSG vom 5. März 2007 - B 4 RS 58/06 B], vom 30. Januar 2007 - L 12 RA 32/02 [Nichtzulassungsbeschwerde verworfen durch Beschluss zum Az. B 4 RS 45/07 B], vom 12. Oktober 2007 - L 1 RA 44/04, vom 6. Dezember 2007 - L 8 RA 2/03, vom 11. Dezember 2008 - L 33 R 1326/08, vom 24. Juli 2009 - L 3 R 169/08, vom 10. Dezember 2009 - L 4 R 980/08, Beschluss vom 16. Juli 2010 - L 8 R 344/05, Urteile vom 9. Dezember 2010 - L 8 RA 41/04, vom 28. Juli 2011 - L 4 R 1478/06, vom 18. August 2011 - L 17 R 1765/08 und L 17 R 1897/08).
  • LSG Berlin-Brandenburg, 16.07.2010 - L 8 R 344/05

    Altersversorgung der technischen Intelligenz; "fiktive Einbeziehung";

    Eine industrielle Massenproduktion hat dem RVB nicht das Gepräge gegeben (s. bereits LSG Berlin, Urteil vom 21. April 2004 - L 17 RA 104/03; LSG Brandenburg, Urteil vom 14. Dezember 2004 - L 2 RA 14/03; LSG Sachsen-Anhalt, Urteil vom 25. Mai 2005 - L 1 RA 118/01; LSG Berlin-Brandenburg, Beschluss vom 6. Juli 2006 - L 6 RA 100/03 sowie Urteile vom 29. März 2006 - L 16 R 471/05 [Nichtzulassungsbeschwerde verworfen durch Beschluss des BSG vom 5. März 2007 - B 4 RS 58/06 B), vom 30. Januar 2007 - L 12 RA 32/02 [Nichtzulassungsbeschwerde verworfen durch Beschluss zum Az. B 4 RS 45/07 B), vom 12. Oktober 2007 - L 1 RA 44/04, vom 6. Dezember 2007 - L 8 RA 2/03, vom 11. Dezember 2008 - L 33 R 1326/08, vom 24. Juli 2009 - L 3 R 169/08 und vom 10. Dezember 2009 - L 4 R 980/08).
  • LSG Berlin-Brandenburg, 10.12.2009 - L 4 R 980/08

    Zusatzversorgung; betriebliche Voraussetzung (volkseigener Produktionsbetrieb);

    Ob es sich bei dem RVB am 30. Juni 1990 nur noch - wie von der Beklagten im Berufungsverfahren geltend gemacht wird - um eine "leere Hülle" handelt, kann hier letztlich dahinstehen, denn der RVB war kein volkseigener Produktionsbetrieb der Industrie oder des Bauwesens, da eine industrielle Produktion ihm nicht das Gepräge gegeben hat (vgl. zum VEB R-Vertrieb D: BSG, Urteil vom 27. Juli 2004 - B 4 RA 11/04 R -, veröffentlicht in juris; vgl. im Übrigen BSG SozR 3-8570 § 1 Nr. 5 S. 34 f; BSG, Urteil vom 06. Mai 2004 - B 4 RA 44/03 R - veröffentlicht in juris; vgl. zum R auch LSG Berlin-Brandenburg, Urteil vom 30. Januar 2007 - L 12 RA 32/02- ; Urteil vom 06. Dezember 2007 - L 8 RA 2/03- ; Urteil vom 11. Dezember 2008 - L 33 R 1326/08 - ; Urteil vom 24. Juli 2009 - L 3 R 169/08 - alle veröffentlicht in juris).
  • LSG Berlin-Brandenburg, 28.07.2011 - L 4 R 1478/06

    Zusätzliche Altersversorgung der technischen Intelligenz in den volkseigenen und

    Der war kein volkseigener Produktionsbetrieb der Industrie oder des Bauwesens, weil die industrielle Produktion ihm nicht das Gepräge gab (vgl. auch LSG Berlin-Brandenburg, Urteile vom 30. Januar 2007, L 12 RA 32/02, vom 6. Dezember 2007, L 8 RA 2/03, vom 11. Dezember 2008, L 33 R 1326/08, vom 24. Juli 2009, L 3 R 169/08, vom 10. Dezember 2009, L 4 R 980/08, vom 16. Juli 2010, L 8 R 344/05, und vom 9. Dezember 2010, L 8 RA 41/04, alle zitiert nach juris).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht