Rechtsprechung
   LSG Hessen, 24.04.2006 - L 9 AS 39/06 ER   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2006,2758
LSG Hessen, 24.04.2006 - L 9 AS 39/06 ER (https://dejure.org/2006,2758)
LSG Hessen, Entscheidung vom 24.04.2006 - L 9 AS 39/06 ER (https://dejure.org/2006,2758)
LSG Hessen, Entscheidung vom 24. April 2006 - L 9 AS 39/06 ER (https://dejure.org/2006,2758)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2006,2758) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • Sozialgerichtsbarkeit.de

    Grundsicherung für Arbeitsuchende

  • openjur.de
  • Justiz Hessen

    § 86b Abs 2 S 2 SGG, § 86b Abs 2 S 4 SGG, § 22 Abs 1 S 1 SGB 2, § 22 Abs 2 S 1 SGB 2, § 22 Abs 2 S 2 SGB 2
    Einstweiliger Rechtsschutz - Glaubhaftmachung eines Anordnungsanspruchs - Arbeitslosengeld II - Unterkunft und Heizung - Angemessenheit

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Ermittlung der Höhe des Anspruches auf angemessene Leistungen für Unterkunft und Heizung nach dem Sozialgesetzbuch Zweites Buch - Grundsicherung für Arbeitssuchende (SGB II); Voraussetzungen des Eingreifens der Bestandsschutzregelung in § 22 Abs. 1 Satz 2 SGB II; ...

  • sokolowski.org

    Angemessene Kosten für Heizung und Unterkunft im einstweiligen Rechtsschutz

  • sokolowski.org

    Einstweiliger Rechtsschutz - Kosten der Unterkunft

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • sokolowski.org (Kurzinformation und Auszüge)

    Angemessene Kosten für Heizung und Unterkunft im einstweiligen Rechtsschutz

  • sokolowski.org (Kurzinformation)

    LSG Hessen entscheidet im einstweiligen Rechtsschutz u.a. über die Kosten der Unterkunft

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Leitsatz)

    Glaubhaftmachung eines Anordnungsanspruchs im Verfahren des einstweiligen Rechtsschutzes beim Anspruch auf Arbeitslosengeld II, Angemessenheit der Aufwendungen für Unterkunft und Heizung

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (22)

  • BSG, 07.11.2006 - B 7b AS 18/06 R

    Arbeitslosengeld II - Angemessenheit der Unterkunftskosten - unangemessene

    Die Angemessenheit der Wohnungskosten ist, wie es auch der Praxis mehrerer Landessozialgerichte entspricht (vgl etwa Hessisches LSG, Beschluss vom 28. März 2006 - L 7 AS 122/05 ER und L 7 AS 121/05 ER -, NZM 2006, 595; Hessisches LSG, Beschluss vom 24. April 2006 - L 9 AS 39/06 ER; LSG Baden-Württemberg, Beschluss vom 25. Januar 2006 - L 8 AS 4296/05 ER-B; LSG Baden-Württemberg, Beschluss vom 23. Mai 2006 - L 13 AS 510/06 ER-B; LSG Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 24. August 2005 - L 19 B 28/05 AS ER), in mehreren Schritten zu prüfen: Zunächst bedarf es der Feststellung, welche Größe die von der Bedarfsgemeinschaft gemietete Wohnung aufweist; dh zu ermitteln ist die Quadratmeterzahl der im Streitfall konkret betroffenen Wohnung.
  • SG Gießen, 10.01.2013 - S 25 AS 832/12

    Sozialgerichtliches Verfahren - einstweiliger Rechtsschutz - Arbeitslosengeld II

    Die einhellige Rechtsprechung, dass Hilfe zum Lebensunterhalt im Wege einer einstweiligen Anordnung in der Regel nur zur Behebung einer gegenwärtigen Notlage zu erfolgen hat und nicht rückwirkend zu bewilligen ist, wenn nicht ein Nachholbedarf plausibel und glaubhaft gemacht ist (vgl. Hessisches Landessozialgericht, Beschluss vom 24. April 2006, L 9 AS 39/06 ER, Juris-Rn. 34 m.w.N.), lässt sich auf den Bereich der Kosten für Unterkunft nicht übertragen.
  • LSG Hessen, 29.01.2008 - L 9 AS 421/07

    Arbeitslosengeld II - Unterkunftskosten - Mietkaution - keine Aufrechnung der

    Grundsätzlich kann sich eine solche daher regelmäßig erst auf Zeiträume ab Antragseingang bei Gericht und damit auf einen aktuellen Bedarf beziehen, es sei denn, ein Nachholbedarf für eine rückwirkende Bewilligung für Zeiträume vor Antragseingang ist hinreichend plausibel und glaubhaft gemacht (vgl. Beschluss des Senats vom 24. April 2006 - L 9 AS 39/06 ER -).
  • LSG Hessen, 27.03.2009 - L 6 AS 340/08

    Grundsicherung für Arbeitsuchende - Berechnung des Zuschusses gem § 22 Abs 7 S 1

    Dies impliziert, dass höhere Leistungen im Rahmen einer einstweiligen Anordnung grundsätzlich nur für die Zeit ab Eingang des Eilantrages bei Gericht und nicht auch für die Vergangenheit in Betracht kommen (vgl. Hessisches LSG, Beschlüsse vom 26. Oktober 2005, Az.: L 7 AS 65/05 ER, vom 24. April 2006, Az.: L 9 AS 39/06 ER und vom 20. September 2007, Az.: L 6 AY 5/07 ER).
  • LSG Berlin-Brandenburg, 18.12.2006 - L 10 B 1091/06

    Arbeitslosengeld II - Angemessenheit der Unterkunftskosten - Wohnungswechsel -

    15 Danach ist die angemessene Höhe der Unterkunftskosten als Produkt aus der für den Leistungsempfänger abstrakt angemessenen Wohnfläche und dem nach den örtlichen Verhältnissen angemessenen Mietzins pro Quadratmeter zu ermitteln (sog Produkttheorie; ständige Rechtsprechung des BVerwG zB Urteil vom 28. April 2005 - 5 C 15/04 - mwN, vgl auch Sächsisches Landessozialgericht Beschluss vom 24. Oktober 2006 - L 3 B 158/06 AS-ER-, Hessisches LSG Beschluss vom 24. April 2006 - L 9 AS 39/06 ER-, LSG Baden-Württemberg Beschluss vom 27. März 2006 - L 8 AS 626/06 ER-B-, jeweils veröffentlicht in Juris).
  • LSG Nordrhein-Westfalen, 09.01.2008 - L 12 AS 77/06

    Grundsicherung für Arbeitssuchende

    Die Bestimmung des angemessenen Quadratmeterpreises erfolgt unter Zuhilfenahme des örtlichen Mietspiegels, wobei auf einen Wohnungsstandard im unteren Marktsegment abzustellen ist (vgl. LSG Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 24.08.2005, L 19 B 28/05 AS ER; Hessisches LSG, Beschluss vom 24.04,2006, L 9 AS 39/06 ER und jetzt auch BSG, a.a.O.; vgl. weiter zur Bestimmung der angemessenen LUH LSG Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 01.08.2005, L 19 B 21/05 AS ER).
  • LSG Hessen, 24.04.2007 - L 9 AS 284/06

    Grundsicherung für Arbeitsuchende - Einkommensberücksichtigung - Berechnung bzw

    Richtig ist allerdings die Rüge, dass der Abzug der Höhe nach nur 18 % der tatsächlichen Heizkosten ausmachen darf (HLSG, 24.4.2006 -L 9 AS 39/06 ER).
  • LSG Nordrhein-Westfalen, 11.12.2013 - L 20 SO 491/13

    Vorläufige Verpflichtung zur Übernahme ungedeckter Heimpflegekosten vor dem

    Dies sei z.B. der Fall, wenn eine Wohnung bzw. oder ein Heimplatz wegen in der Zeit vor Antragstellung aufgelaufener Mietzinsen bzw. Heimkosten gekündigt worden sei (Oberverwaltungsgericht (OVG) Brandenburg, Beschluss vom 17.09.2003 - 4B 39/03; OVG Schleswig, Urteil vom 13.01.1993 - 5 M 112/92; Landessozialgericht (LSG) NRW, Beschluss vom 24.04.2006 - L 9 AS 39/06 ER - sämtl.
  • SG Fulda, 10.02.2011 - S 7 SO 74/10

    Sozialhilfe - keine Eingliederungshilfe - Begleitperson für ein schulpflichtiges

    Da mit einer einstweiligen Anordnung nur einer gegenwärtigen Notlage zu begegnen ist, kann eine entsprechende Verpflichtung - hier der Beigeladenen - erst für die Zeit vom Eingang des Antrages bei Gericht ausgesprochen werden (vgl. HessLSG, Beschluss vom 24.04.2006 - L 9 AS 39/06 ER - juris).
  • LSG Baden-Württemberg, 13.06.2007 - L 7 AS 2050/07

    Sozialgerichtliches Verfahren - Einstweilige Anordnung - Statthaftigkeit

    Das betrifft die Statthaftigkeit und damit Zulässigkeit des Begehrens auf eine einstweilige Anordnung (ebenso Landessozialgericht für das Saarland, Beschluss vom 11. August 2005 - L 9 B 4/05 AS - ; Funke-Kaiser in Bader u.a., a.a.O., Rdnr. 39; Schoch in Schoch/Schmidt-Aßmann/Pietzner, VwGO, § 123 Rdnr. 102; Krodel, Das sozialgerichtliche Eilverfahren, 1. Auflage, Rdnr. 14; ferner Senatsbeschluss vom 12. Juni 2007 - L 7 AS 1779/07 ER-B - ; anders LSG für das Land Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 10. Februar 2006 - L 19 B 112/05 AS ER - ; Hess. LSG, Beschluss vom 24. April 2006 - L 9 AS 39/06 ER - ).
  • LSG Hessen, 20.09.2007 - L 6 AY 5/07

    Asylbewerberleistung - Sozialhilfe nach längerer Aufenthaltsdauer -

  • LSG Nordrhein-Westfalen, 29.08.2006 - L 20 B 77/06

    Sozialhilfe

  • LSG Nordrhein-Westfalen, 22.08.2006 - L 1 AS 4/06

    Grundsicherung für Arbeitssuchende

  • LSG Bayern, 21.09.2009 - L 8 AS 585/09

    Sozialgerichtliches Verfahren - Arbeitslosengeld II - einstweiliger Rechtsschutz

  • SG Düsseldorf, 12.10.2017 - S 18 AS 3636/17

    Genehmigung und Übernahme der für den geplanten Umzug des Leistungsberechtigten

  • LSG Baden-Württemberg, 30.10.2007 - L 8 AS 4481/07

    Arbeitslosengeld II - Unterkunft und Heizung - Übernahme von Mietschulden -

  • LSG Baden-Württemberg, 05.12.2007 - L 8 AS 4481/07

    Antrag auf Erlass einer einstweiligen Anordnung; Anspruch auf ein vorläufiges

  • SG Aachen, 23.10.2006 - S 23 (10) AS 88/05

    Grundsicherung für Arbeitssuchende

  • SG Kassel, 19.11.2009 - S 6 AS 274/09

    Arbeitslosengeld II - Unterkunft und Heizung - Angemessenheitsprüfung - keine

  • SG Düsseldorf, 05.12.2011 - S 10 (45) AS 30/07

    Grundsicherung für Arbeitsuchende

  • VG Bremen, 19.05.2008 - S8 K 1383/07
  • SG Frankfurt/Main, 20.02.2007 - S 56 SO 15/07

    Sozialhilfe - Unangemessenheit der Unterkunftskosten - Kostensenkung durch

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht