Rechtsprechung
   VG München, 18.03.2011 - M 10 E 11.1109   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2011,67183
VG München, 18.03.2011 - M 10 E 11.1109 (https://dejure.org/2011,67183)
VG München, Entscheidung vom 18.03.2011 - M 10 E 11.1109 (https://dejure.org/2011,67183)
VG München, Entscheidung vom 18. März 2011 - M 10 E 11.1109 (https://dejure.org/2011,67183)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2011,67183) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • openjur.de

    Pfändungs- und Überweisungsbeschluss; Unbestimmtheit; fehlende Bezeichnung des Schuldgrundes

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (8)

  • VG Schleswig, 23.03.2017 - 4 B 38/17

    Bestimmtheitsanforderungen für Pfändungs- und Überweisungsverfügung

    Der Pfändungs- und Überweisungsbeschluss muss demzufolge klarstellen, auf welchem Bescheid bzw. welchen Bescheiden die Festsetzung der Abgabe beruht und um welche Art von Abgabe es sich handelt (vgl. auch VG München, Beschl. v. 18.03.2011 - M 10 E 11.1109 - juris, m.w.N.; VG Augsburg, Beschl. v. 08.01.2013 - Au 5 V 12.1392 - juris).
  • VG München, 20.10.2011 - M 10 K 11.1108

    Unzulässige Fortsetzungsfeststellungsklage; Wiederholungsgefahr (verneint);

    Gleichzeitig beantragte er die Gewährung von vorläufigem Rechtsschutz (M 10 E 11.1109).

    Mit Beschluss des Verwaltungsgerichts München vom 18. März 2011 im Verfahren M 10 E 11.1109 wurde die aufschiebende Wirkung der Klage gegen den Pfändungs- und Überweisungsbeschluss vom ... Januar 2011 angeordnet.

    Wegen weiterer Einzelheiten des Sach- und Streitstandes wird auf die Gerichtsakte, auch im Verfahren M 10 E 11.1109, sowie die vorgelegten Behördenakten verwiesen.

  • VG Würzburg, 18.08.2015 - W 2 E 15.706

    Aufhebung eines Pfändungs- und Überweisungsbeschlusses im Wege des einstweiligen

    Allerdings ist vorliegend der Rechtsschutz nach § 80 Abs. 5 Satz 1 Alt. 1 VwGO gemäß § 123 Abs. 5 VwGO als vorrangig zu erachten (vgl. VG München, B. v. 18.3.2011 - M 10 E 11.1109 - BeckRS 2011, 31388).

    Hierbei ist es unzureichend, wenn die zu vollstreckende Forderung lediglich als "öffentlichrechtliche Forderung" bezeichnet ist (VG München, B. v. 18.3.2011 - M 10 E 11.1109 - juris; s. a. Giehl, Verwaltungsverfahrensrecht in Bayern, Stand Oktober 2013, Art. 26 VwZVG, Erl. VI.3.a).

  • VG Schleswig, 09.11.2017 - 4 A 33/16

    Bestimmtheit von Pfändungs- und Überweisungsverfügung; Pfändung nicht bestehender

    Der Pfändungs- und Überweisungsbeschluss muss demzufolge klarstellen, auf welchem Bescheid bzw. welchen Bescheiden die Festsetzung der Abgabe beruht und um welche Art von Abgabe es sich handelt (vgl. auch VG München, Beschl. v. 18.03.2011 - M 10 E 11.1109 - juris, m.w.N.; VG Augsburg, Beschl. v. 08.01.2013 - Au 5 V 12.1392 - juris).
  • VG Köln, 24.07.2018 - 14 L 1315/18
    vgl. dies fordernd: Sächsisches Oberverwaltungsgericht, Beschluss vom 24. September 2009 - 1 D 132/09 -, juris Rn. 7; VG Schleswig-Holstein, Beschluss vom 23. März 2017 - 4 B 38/17 -, juris Rn. 38; für einen behördlichen Pfändungs- und Überweisungsbeschluss: VG München, Beschluss vom 18. März 2011 - M 10 E 11.1109 -, juris Rn. 20 m.w.N.; VG Oldenburg, Beschluss vom 26. August 2008 - 7 A 835/07 -, juris Rn. 3; für eine gerichtliche Pfändungsanordnung: VG Augsburg, Beschluss vom 8. Januar 2013 - Au 5 V 12.1392 - juris; aA: OVG Lüneburg, Beschluss vom 20. November 2017 - 4 ME 285/17 -, juris Rn. 3.
  • VG Schleswig, 18.12.2020 - 4 B 50/20

    Rundfunk- und Fernsehrecht einschl. Beitragsbefreiung

    Der Pfändungs- und Überweisungsbeschluss muss demzufolge klarstellen, auf welchem Bescheid bzw. welchen Bescheiden die Festsetzung der Abgabe beruht und um welche Art von Abgabe es sich handelt (vgl. auch VG München, Beschl. v. 18.03.2011 - M 10 E 11.1109 - juris, m.w.N.; VG Augsburg, Beschl. v. 08.01.2013 - Au 5 V 12.1392 - juris).
  • VG Ansbach, 08.11.2011 - AN 18 S 11.02007

    Pfändungs- und Überweisungsbeschluss; Leistungsbescheid; Vollstreckungsänderung

    Durch die pauschale Bezeichnung "öffentlich-rechtliche Forderung" ist dieser Hinweisfunktion der Pfändungsverfügung nicht ausreichend Genüge getan (vgl. auch VG München, B. v. 18.3.2011, M 10 E 11.1109).
  • VG München, 22.11.2011 - M 10 K 11.1163

    Pfändungs- und Überweisungsbeschluss; Pfändungsschutz bei Altersvorsorge

    Es genügt insoweit nicht, wenn die zu vollstreckende Forderung lediglich als "öffentlich-rechtliche Forderung" bezeichnet wird (jüngst: VG München v. 18.3.2011 Az.: M 10 E 11.1109 m.w.N.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht