Rechtsprechung
   VG München, 02.07.2012 - M 15 K 12.30110   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2012,29527
VG München, 02.07.2012 - M 15 K 12.30110 (https://dejure.org/2012,29527)
VG München, Entscheidung vom 02.07.2012 - M 15 K 12.30110 (https://dejure.org/2012,29527)
VG München, Entscheidung vom 02. Juli 2012 - M 15 K 12.30110 (https://dejure.org/2012,29527)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2012,29527) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • openjur.de

    Asylverfahren; Herkunftsland Afghanistan; Feststellung der Unzulässigkeit des Asylantrags; Abschiebungsanordnung nach Italien; Erledigung durch Überstellung des Asylbewerbers nach Italien

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (11)

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 22.09.2016 - 13 A 2448/15

    Verwehrung des Asylrechts eines Ausländers auf Grund seiner Einreise aus einem

    Entgegen teilweise vertretener Auffassung - so u.a. VG München, Urteile vom 9. März 2016 - M 12 K 15.30071 -, juris, Rn. 27, und vom 2. Juli 2012 - M 15 K 12.30110, juris, Rn. 15; VG Frankfurt/Oder, Urteil vom 28. November 2012 - 3 K 525/11.A -, juris, Rn. 21 ff.; Marx, AsylVfG, 8. Aufl. 2014, § 34a AsylVfG, Rn. 9 - hat sich der Bescheid dadurch weder insgesamt noch hinsichtlich der Abschiebungsanordnung erledigt.
  • VG Regensburg, 18.07.2013 - RN 5 K 13.30027

    Angabe einer ladungsfähigen Anschrift

    Dieser überzeugenden Begründung schließt sich der zur Entscheidung berufene Einzelrichter an (so auch: VG Frankfurt (Oder) vom 28.11.2012, Az. 3 K 525/11.A ; VG München vom 2.7.2012, Az. M 15 K 12.30110 ).
  • VG Ansbach, 29.08.2017 - AN 14 E 17.50998

    Verneinung systemischer Mängel des Asylverfahrens in Polen

    Nach Sinn und Zweck der Dublin III-VO ist die Zuständigkeit Polens hierdurch endgültig eingetreten, eine Änderung dieser Rechtsfolge wäre nunmehr gemeinschaftsrechtlich gar nicht mehr zulässig (vgl. auch VG Frankfurt, Oder, v. 28.11.2012, Az. 3 K 525/11.A, juris; VG München vom 2.7.2012, Az. M 15 K 12.30110, juris).
  • VG Düsseldorf, 27.06.2014 - 13 K 654/14

    Statthaftigkeit der Anfechtungsklage bei Ablehnung eines Asylantrags nach § 27a

    Gegen die in der Rechtsprechung zum Teil vertretene Gegenauffassung, vgl. VG Regensburg, Urteil vom 18. Juli 2013 - RN 5 K 13.30027 -, juris, Rn. 26 ff.; VG Ansbach, Urteil vom 16. September 2009 - AN 11 K 09.30200 -, juris, Rn. 23; VG München, Urteil vom 2. Juli 2012 - M 15 K 12.30110 -, juris, Rn. 15, spricht bereits die Regelung über den Folgeantrag nach § 71 Absatz 5 Satz 1, Absatz 6 Satz 1 AsylVfG, wonach es im Fall der Ablehnung eines Folgeantrags keiner erneuten Abschiebungsanordnung bedarf, um den Aufenthalt des Ausländers, der zwischenzeitlich das Bundesgebiet verlassen hatte, zu beenden.
  • VG Düsseldorf, 17.04.2018 - 12 L 950/18

    Abschiebungsandrohung; Erledigung; Italien

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 22. September 2016 - 13 A 2448/15.A -, juris, Rn. 30. Für die Erledigung einer Abschiebungsanordnung nach § 34a Abs. 1 AsylG bereits seit Vollziehung der Abschiebung VG Ansbach, Beschluss vom 29. August 2017 - AN 14 E 17.50998 -, juris, Rn. 41 m.w.N.; VG München, Urteil vom 2. Juli 2012 - M 15 K 12.30110 -, juris, Rn. 15.
  • VG Düsseldorf, 08.10.2014 - 11 K 900/14

    Ohne mündliche Verhandlung ; Verzicht ; Einzelrichterübertragung ;

    Gegen die in der Rechtsprechung zum Teil vertretene Gegenauffassung, vgl. VG Regensburg, Urteil vom 18. Juli 2013 - RN 5 K 13.30027 -, juris, Rn. 26 ff.; VG Ansbach, Urteil vom 16. September 2009 - AN 11 K 09.30200 -, juris, Rn. 23; VG München, Urteil vom 2. Juli 2012 - M 15 K 12.30110 -, juris, Rn. 15, spricht bereits die Regelung über den Folgeantrag nach § 71 Absatz 5 Satz 1, Absatz 6 Satz 1 AsylVfG, wonach es im Fall der Ablehnung eines Folgeantrags keiner erneuten Abschiebungsanordnung bedarf, um den Aufenthalt des Ausländers, der zwischenzeitlich das Bundesgebiet verlassen hatte, zu beenden.
  • VG Regensburg, 18.07.2013 - RN 5 K 13.30029

    Angabe einer ladungsfähigen Anschrift

    Dieser überzeugenden Begründung schließt sich der zur Entscheidung berufene Einzelrichter an (so auch: VG Frankfurt (Oder) vom 28.11.2012, Az. 3 K 525/11.A ; VG München vom 2.7.2012, Az. M 15 K 12.30110 ).
  • VG Göttingen, 08.08.2017 - 2 B 591/17

    Dublin-Verfahren - (Irak / Italien) - hier: Antrag nach § 80 Abs. 5 VwGO

    2 u. 3 Dublin III-VO verpflichtet, von ihrem Selbsteintrittsrecht Gebrauch zu machen, weil ernsthaft zu befürchten wäre, dass das Asylverfahren und die Aufnahmebedingungen für Asylbewerber in Italien systemische Mängel aufweisen, die eine unmenschliche oder erniedrigende Behandlung der an diesen Mitgliedstaat überstellten Asylbewerber implizierten (vgl. VG Trier, Beschluss vom 06.11.2013 - 5 L 1539/13.TR -, juris, Rn 22; VG Magdeburg, Gerichtsbescheid vom 21.02.2012 - 9 A 82/11 -, juris, Rn 14; VG München, Urteil vom 02.07.2012 - M 15 K 12.30110 -, juris, Rn 21).
  • VG München, 31.10.2013 - M 12 K 13.30730

    Asylantrag; Zuständigkeit; Minderjährigkeit

    Es würde dem Sinn und Zweck des Rechtsbehelfs widersprechen, wenn durch die Überstellung eine Erledigung der Hauptsache eintreten würde (so wohl VG München v. 02.07.2012, M 15 K 12.30110), denn damit würde der Rechtsbehelf, der auch nach nationalem Recht nach § 75 AsylVfG keine aufschiebende Wirkung, die auch nach § 34a AsylVfG nicht angeordnet werden kann, völlig nutzlos.
  • VG Frankfurt/Oder, 28.11.2012 - 3 K 525/11

    Asylrecht; Abschiebungsanordnung; Italien

    Die Frage, welche Wirkungen es hat, wenn ein auf § 34 a des Asylverfahrensgesetzes (AsylVfG) gestützter Bescheid, mit dem die Unzulässigkeit eines Asylantrages festgestellt und die Abschiebung des betreffenden Ausländers angeordnet worden ist und sodann hinsichtlich der letztgenannten Entscheidung durch Abschiebung vollzogen wird, ohne dass der Bescheid selbst bestandskräftig ist, ist in der Rechtsprechung umstritten (vgl. etwa VG München, Urteil vom 2. Juli 2012 - M 15 K 12.30110 -, Juris Rn. 15 für die Unzulässigkeit der Klage wegen einer Erledigung beider Teilregelungen; ebenso VG Ansbach, Urteil vom 25. November 2010 - AN 11 K 10.30388 -, Juris Rn. 18; dagegen aber VG München, Urteil der 24. Kammer vom 29. November 2011 - M 24 K 11.30219 -, Juris Rn. 20 für die Zulässigkeit der Klage bei Verneinung einer Erledigung; differenzierend VG Augsburg, Urteil vom 12. Juni 2012 a.a.O. Rn. 19: Erledigung der Abschiebungsanordnung, jedoch Fortbestand der Rechtswirkungen über die festgestellte Unzulässigkeit des Asylantrages).
  • VG München, 13.03.2013 - M 12 K 12.30381

    Unzulässiger Asylantrag; Abschiebungsanordnung; Zuständigkeit (Italien)

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht