Rechtsprechung
   VG München, 11.12.2013 - M 18 S 13.4834   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:





 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2013,35476
VG München, 11.12.2013 - M 18 S 13.4834 (https://dejure.org/2013,35476)
VG München, Entscheidung vom 11.12.2013 - M 18 S 13.4834 (https://dejure.org/2013,35476)
VG München, Entscheidung vom 11. Dezember 2013 - M 18 S 13.4834 (https://dejure.org/2013,35476)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2013,35476) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Werbung für Tabakerzeugnisse; Besondere Eignung und Heranwachsende zum Rauchen zu veranlassen; Verbot der an sich erlaubten Werbung für Tabakerzeugnisse u.a. aus Gründen des Jugendschutzes

Kurzfassungen/Presse (10)

  • wbs-law.de (Kurzinformation)

    Maybe-Kampagne von Malboro verboten

  • lawblog.de (Kurzinformation)

    "Maybe”-Werbung bleibt verboten

  • lto.de (Kurzinformation)

    Zu umstrittener Zigarettenwerbung - Marlboro-Werbekampagne bleibt vorerst verboten

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Werbekampagne bleibt vorerst verboten

  • Jurion (Kurzinformation)

    Verbot der Werbung für Tabakerzeugnisse aus Gründen des Jugendschutzes kann im Einzelfall unverhältnismäßig sein

  • dr-bahr.com (Kurzinformation)

    "Maybe"-Kampagne von Marlboro weiterhin verboten

  • bayrvr.de (Pressemitteilung)

    "Maybe”-Werbekampagne von Philip Morris bleibt vorerst verboten

  • internetrecht-freising.de (Kurzinformation)

    Rechtswidrige "Maybe"-Kampagne von Marlboro bleibt verboten

  • anwalt24.de (Kurzinformation)

    Rechtswidrige "Maybe"-Kampagne von Marlboro bleibt verboten

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    "Maybe"-Werbekampagne von Philip Morris bleibt vorerst verboten - Kampagne ist zumindest teilweise geeignet, Jugendliche und Heranwachsende zum Rauchen zu veranlassen

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • VG München, 30.09.2015 - M 18 K 13.4835

    Don't be a may be - Tabakwerbung

    Mit Schriftsatz vom ... Oktober 2013, eingegangen am selben Tag, erhob die Klägerin durch ihren Bevollmächtigten Klage zum Bayerischen Verwaltungsgericht München gegen den Bescheid vom 08. Oktober 2013 und beantragte gleichzeitig den Erlass einer Anordnung nach § 80 Abs. 5 Verwaltungsgerichtsordnung (VwGO) dahin, die aufschiebende Wirkung der Klage gegen Ziff. 1 und 2 des Bescheides vom 08. Oktober 2013 wiederherzustellen und im Hinblick auf das in Ziff. 5 angedrohte Zwangsgeld anzuordnen (M 18 S 13.4834).

    Auch wenn einzelne Werbemotive in der Vergangenheit gegen § 22 Abs. 2 Nr. 1 b VTabakG verstoßen haben, was nach Ansicht des Gerichtes bei nicht mehr verwendeten Motiven der Staffeln 1 bis 4 durchaus der Fall war (vgl. Beschluss vom 11.12.2013, M 18 S 13.4834), rechtfertigt dies nicht die Einschätzung der Kampagne insgesamt als rechtswidrig.

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht