Rechtsprechung
   VG München, 30.01.2017 - M 23 S 16.34550   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2017,4339
VG München, 30.01.2017 - M 23 S 16.34550 (https://dejure.org/2017,4339)
VG München, Entscheidung vom 30.01.2017 - M 23 S 16.34550 (https://dejure.org/2017,4339)
VG München, Entscheidung vom 30. Januar 2017 - M 23 S 16.34550 (https://dejure.org/2017,4339)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2017,4339) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • BAYERN | RECHT

    VwGO § 80 Abs. 5; AsylG § 29 Abs. 1 Nr. 5, § 71a
    Asylverfahren, Asylantrag, Sachentscheidung, BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND, Drittstaat, Antragstellers, Beweismittel

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • VG Hamburg, 20.07.2018 - 8 AE 3383/18

    Zweitantrag; Amtsermittlung der anderweitigen Schutzgewährung durch das Bundesamt

    Somit obliegt es der Antragsgegnerin im Rahmen ihrer Amtsermittlungspflicht zu ermitteln, ob das in dem anderen Staat, hier in Norwegen, angestrengte Asylverfahren erfolglos im o.g. Sinne abgeschlossen wurde (vgl. z.B. VG München, Beschl. v. 11.5.2018, M 21 S 18.3107718, juris Rn. 28; VG München, Beschl. v. 30.1.2017, M 23 S 16.34550, juris Rn. 21; VG Lüneburg, Beschl. v. 19.1.2018, 3 A 365/17, juris Rn. 14).

    Der endgültige Verfahrensabschluss darf nicht gemutmaßt werden, sondern ist von der Antragsgegnerin anhand der Rechtslage des anderen Staats festzustellen (vgl. BVerwG, Urt. v. 14.12.2016, 1 C 4/16, juris Rn. 29 ff; VG Augsburg, Beschl. v. 4.1.2018, Au 7 S 17.35239, juris Rn. 41; VG Cottbus, Beschl. v. 9.3.2017, 1 L 367/16.A, juris Rn. 7; VG München, Beschl. v. 3.1.2017, M 23 S 16.34080, juris Rn. 19; VG München, Beschl. v. 30.1.2017, M 23 S 16.34550, juris Rn. 20 m.w.N.).

  • VG Düsseldorf, 19.12.2017 - 27 L 5742/17

    Zweitantrag, Info-Request, Informationsersuchen

    vgl. VG München, Beschlüsse vom 30. Januar 2017 - M 23 S 16.34550 -, juris Rn. 20, vom 24. August 2017 - M 21 S 17.44726 -, juris Rn. 19 und vom 13. September 2017 - M 21 S 17.45989 -, juris Rn. 18; Schleswig-Holsteinisches Verwaltungsgericht, Beschluss vom 7. September 2016 - 1 B 54/16 -, juris Rn. 7; Bruns in: Hofmann (Hrsg.), Ausländerrecht - Kommentar, 2. Auflage 2016, § 71a Rn. 9; Schönenbroicher in: BeckOK Ausländerrecht, Kluth/Heusch, 15. Edition Stand: 1. August 2017, § 71a Rn. 2; Marx, Kommentar zum Asylgesetz, 9. Auflage 2016, § 71a Rn. 17.
  • VG Stuttgart, 19.02.2018 - A 9 K 18285/17

    Maßstab der Ermittlungspflicht des Bundesamtes hinsichtlich des Ausgangs eines

    Auch Äußerungen in der Literatur, bloße Mutmaßungen insoweit genügten nicht (vgl. Bruns, in: Hofmann, Ausländerrecht, 2. Aufl., 2016, § 71a AsylG, Rn. 3 und 9 m.w.N.), werden in diesem Sinne gedeutet (vgl. etwa VG München, Gerichtsbescheid vom 18.10.2017 - M 21 K 17.44647 -, juris; VG München, Beschluss vom 30.01.2017 - M 23 S 16.34550 -, juris; VG Greifswald, Beschluss vom 24.02.2017 - 4 B 41/17 As HGW -, juris; VG Schleswig-Holstein, Beschluss vom 07.09.2016 - 1 B 54/16 -, juris Rn. 7 ff.; VG Schwerin, Urteil vom 08.07.2016 - 15 A 190/15 -, juris Rn. 18; VG Wiesbaden, Beschluss vom 20.06.2016 - 5 L 511/16.WI.A -, juris Rn. 20, BeckOK AuslR/Schönenbroicher, AsylG, § 71a Rn. 1 f.), mit der angenommenen Folge, eine solche Prüfung beinhalte unter anderem die Pflicht, dass das Bundesamt Kenntnis von der Entscheidung und den Entscheidungsgründen der Ablehnung des Antrags im anderen Mitgliedsstaat hat.
  • VG Düsseldorf, 05.02.2018 - 17 L 94/18

    Rechtmäßigkeit einer Abschiebungsandrohung mit einer verkürzten Ausreisefrist von

    Mithin muss das Bundesamt Kenntnis von der Entscheidung und den Gründen für die Ablehnung des Antrags haben, sowie davon, ob das Asylverfahren im anderen Mitgliedstaat endgültig abgeschlossen ist, vgl. VG Düsseldorf, Beschluss vom 19. Dezember 2017 - 27 L 5742/17.A -, juris Rn. 7; VG Düsseldorf, Beschluss vom 1. Februar 2018 - 27 L 5992/17.A -, n.v.; VG Aachen, Beschluss vom 27. April 2017 - 2 L 74/17.A -, juris Rn. 15; VG Aachen, Beschluss vom 29. September 2017 - 6 L 1274/17.A -, juris Rn. 17; VG München, Beschluss vom 30. Januar 2017 - M 23 S 16.34550 -, juris Rn. 20; VG München, Beschluss vom 24. August 2017 - M 21 S 17.44726 -, juris Rn. 19; VG München, Beschluss vom 13. September 2017 - M 21 S 17.45989 -, juris Rn. 18; VG München, Gerichtsbescheid vom 18. Oktober 2017 - M 21 K 17.44647 -, juris Rn. 20; VG Schleswig-Holstein, Beschluss vom 7. September 2016 - 1 B 54/16 -, juris Rn. 7; Bruns , in: Hofmann (Hrsg.), Ausländerrecht - Kommentar, 2. Auflage 2016, § 71a AsylG, Rn. 9; Schönenbroicher/Dickten , in: BeckOK Ausländerrecht, Kluth/Heusch, 16. Edition Stand: 1. November 2017, § 71a AsylG, Rn. 2; Marx, Kommentar zum Asylgesetz, 9. Auflage 2016, § 71a, Rn. 17.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht