Rechtsprechung
   VG München, 17.09.2007 - M 6b S 07.3640   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2007,75814
VG München, 17.09.2007 - M 6b S 07.3640 (https://dejure.org/2007,75814)
VG München, Entscheidung vom 17.09.2007 - M 6b S 07.3640 (https://dejure.org/2007,75814)
VG München, Entscheidung vom 17. September 2007 - M 6b S 07.3640 (https://dejure.org/2007,75814)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2007,75814) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • VG München, 27.03.2009 - M 6b S 09.230

    Entziehung der Fahrerlaubnis; harte Drogen (hier Kokain); Abschätzung der

    der Anlage 4 zur FeV die Fahrungeeignetheit zur Folge (vgl. BayVGH vom 14.2.2006, Az.: 11 ZB 05.1406; VG München, st. Rspr. z. B. vom 15.9.2008, Az.: M 6a S 08.3906; vom 17.9.2007, Az.: M 6b S 07.3640 m.w.N.).

    Diese Forderung nach einer einjährigen Abstinenz gilt nicht nur für den Fall der Abhängigkeit, sondern ist jedenfalls in entsprechender Anwendung "in allen Fällen eines die Fahreignung ausschließenden Betäubungsmittelkonsums (......) zu erheben" (BayVGH vom 2.7.2003, Az.: 11 CS 03.1249, VG München vom 17.9.2007, a.a.O., m.w.N.; siehe aber auch BayVGH vom 2.3.2009, Az.: 11 CS 08.3150, wonach entgegen Nr. 9.5 Anlage 4 zur FeV bereits der Nachweis von einen halben Jahr Abstinenz durch eine Haaranalyse bei Mischkonsum (Cannabis und Alkohol) für die Wiedererlangung der Fahrerlaubnis im Eilverfahren ausreicht).

  • VG München, 15.09.2008 - M 6a S 08.3906

    Entziehung der Fahrerlaubnis; harte Drogen (Heroin, Ecstasy, Kokain)

    der Anlage 4 zur FeV die Fahrungeeignetheit zur Folge (vgl. BayVGH vom 14.2.2006, Az.: 11 ZB 05.1406; VG München, st. Rspr. z.B. vom 17.9.2007, Az.: M 6b S 07.3640 m.w.N.).

    Diese Forderung nach einer einjährigen Abstinenz gilt nicht nur für den Fall der Abhängigkeit, sondern ist jedenfalls in entsprechender Anwendung "in allen Fällen eines die Fahreignung ausschließenden Betäubungsmittelkonsums (...) zu erheben" (BayVGH vom 2.7.2003, Az.: 11 CS 03.1249, VG München vom 17.9.2007, a.a.O., m.w.N.).

  • VG München, 20.01.2010 - M 6b S 09.5726

    Entzug der Fahrerlaubnis; Konsum sogenannter "harter Drogen" (Opiate); psychische

    der Anlage 4 zur FeV die Fahrungeeignetheit zur Folge (vgl. BayVGH vom 14.2.2006, Az.: 11 ZB 05.1406; VG München, st. Rspr. z. B. vom 2.12.2008, Az.: M 6a K 09.1873,; vom 15.9.2008, Az.: M 6a S 08.3906; vom 17.9.2007, Az.: M 6b S 07.3640 m.w.N.).

    Diese Forderung nach einer einjährigen Abstinenz gilt nicht nur für den Fall der Abhängigkeit, sondern ist jedenfalls in entsprechender Anwendung "in allen Fällen eines die Fahreignung ausschließenden Betäubungsmittelkonsums (......) zu erheben" (so schon: BayVGH vom 2.7.2003, Az.: 11 CS 03.1249, VG München vom 17.9.2007, a.a.O., m.w.N.; siehe aber auch BayVGH vom 2.3.2009, Az.: 11 CS 08.3150, wonach entgegen Nr. 9.5 der Anlage 4 zur FeV bereits der Nachweis von einem halben Jahr Abstinenz durch eine Haaranalyse bei Mischkonsum (Cannabis und Alkohol) für die Wiedererlangung der Fahrerlaubnis im Eilverfahren ausreicht).

  • VG München, 15.12.2009 - M 6b S 09.5003

    Mehrere Jahre zurück liegender Drogenkonsum, mit dem bereits mit 14 Jahren

    der Anlage 4 zur FeV die Fahrungeeignetheit zur Folge (vgl. BayVGH vom 14.2.2006, Az.: 11 ZB 05.1406; VG München, st. Rspr. z. B. vom 15.9.2008, Az.: M 6a S 08.3906; vom 17.9.2007, Az.: M 6b S 07.3640 m.w.N.).

    Diese Forderung nach einer einjährigen Abstinenz gilt nicht nur für den Fall der Abhängigkeit, sondern ist jedenfalls in entsprechender Anwendung "in allen Fällen eines die Fahreignung ausschließenden Betäubungsmittelkonsums (...) zu erheben" (BayVGH vom 2.7.2003, Az.: 11 CS 03.1249, VG München vom 17.9.2007, a.a.O., m.w.N.; siehe aber auch BayVGH vom 2.3.2009, Az.: 11 CS 08.3150, wonach entgegen Nr. 9.5 der Anlage 4 zur FeV bereits der Nachweis von einem halben Jahr Abstinenz durch eine Haaranalyse bei Mischkonsum (Cannabis und Alkohol) für die Wiedererlangung der Fahrerlaubnis im Eilverfahren ausreicht).

  • VG München, 20.11.2009 - M 6b K 09.830

    Entzug der Fahrerlaubnis; Teilnahme am Straßenverkehr unter der Wirkung sog.

    der Anlage 4 zur FeV die Fahrungeeignetheit zur Folge (vgl. BayVGH vom 14.2.2006, Az.: 11 ZB 05.1406; VG München, st. Rspr. z. B. vom 27.3.2009, Az.: M 6b S 09.230; vom 15.9.2008, Az.: M 6a S 08.3906; vom 17.9.2007, Az.: M 6b S 07.3640 m.w.N.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht