Rechtsprechung
   VG München, 12.01.2017 - M 7 K 16.50050   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2017,5276
VG München, 12.01.2017 - M 7 K 16.50050 (https://dejure.org/2017,5276)
VG München, Entscheidung vom 12.01.2017 - M 7 K 16.50050 (https://dejure.org/2017,5276)
VG München, Entscheidung vom 12. Januar 2017 - M 7 K 16.50050 (https://dejure.org/2017,5276)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2017,5276) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • BAYERN | RECHT

    AsylG § 74; VwGO § 55, § 58 Abs. 2, § 60, § 84 Abs. 1
    Abfassen in deutscher Sprache als Rechtsbehelfsbelehrung im Asylverfahren

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • VG Karlsruhe, 13.06.2017 - A 5 K 2523/17

    Ordnungsgemäße Rechtsbehelfsbelehrung trotz weitergehender Zusätze

    Die Ansicht, die Rechtsbehelfsbelehrung mit dem genannten Zusatz sei unrichtig i.S.d. § 58 Abs. 2 VwGO (so etwa VGH Baden-Württemberg, Urteil vom 18.04.2017 - A 9 S 333/17 -, juris; VG Gelsenkirchen, Urteil vom 24.06.2016 - 3a K 4187/15.A -, juris; VG Augsburg, Beschluss vom 03.12.2014 - Au 7 S 14.50321 -, juris), überzeugt nicht (ebenso VG Berlin, Beschluss vom 19.05.2017 - 6 L 383.17 A -, juris; VG Magdeburg, Beschluss vom 28.02.2017 - 8 B 84/17 -, juris; VG Berlin, Urteil vom 24.01.2017 - 21 K 346.16 A -, juris; VG Göttingen, Beschluss vom 23.01.2017 - 3 B 90/17 -, juris; VG München, Gerichtsbescheid vom 12.01.2017 - M 7 K 16.50050 -, juris; VG Hamburg, Beschluss vom 11.01.2017 - 4 AE 94/17 -, juris; VG Berlin, Beschluss vom 16.11.2016 - VG 6 L 1249.16 A -, juris).
  • VG Berlin, 19.05.2017 - 6 L 383.17

    Fiktion der ordnungsgemäßen Zustellung bei Unterlassung der Anzeige eines Umzugs

    Diese Lesart überzeugt nicht (vgl. Beschluss der Kammer vom 16. November 2016 - VG 6 L 1249.16 A -, juris Rn. 13-18 sowie aus jüngerer Zeit VG Hamburg, Beschluss vom 11. Januar 2017 - 4 AE 94/17 -, juris Rn. 10-14; VG München, Gerichtsbescheid vom 12. Januar 2017 - M 7 K 16.50050 -, juris Rn. 18-20; VG Göttingen, Beschluss vom 23. Januar 2017 - 3 B 90/17 -, juris Rn. 6-9; VG Berlin, Urteil vom 24. Januar 2017 - VG 21 K 346.16 A -, juris Rn. 22; VG Magdeburg, Beschluss vom 28. Februar 2017 - 8 B 84/17 -, juris Rn. 3; VG Berlin, Gerichtsbescheid vom 16. März 2017 - VG 9 K 11.17 A -, EA S. 4 f.; VG Berlin, Gerichtsbescheid vom 27. April 2017 - 19 K 28.17 A -, EA S. 3-5; VG Berlin, Beschluss vom 8. Mai 2017 - VG 23 L 251.17 A -, EA S. 2).
  • VG Magdeburg, 23.06.2017 - 2 B 603/17
    Die Art und Weise der Einlegung, also durch eigenen Schriftsatz oder zur Niederschrift des Urkundsbeamten der Geschäftsstelle, ist dadurch nicht berührt (vgl. dazu VG München, U. v. 12.01.2017 - M 7 K 16.50050 - VG Magdeburg, B. v. 15.05.2017 - 9 B 101/17 - beide Entscheidungen zitiert nach juris).
  • VG Berlin, 28.08.2017 - 32 L 652.17

    Versäumung der Antragsfrist

    Es gilt vorliegend auch nicht gemäß § 58 Abs. 2 VwGO eine Jahresfrist, weil die Rechtsbehelfsbelehrung unrichtig wäre (vgl. ausführlich unter Auseinandersetzung mit der eine andere Ansicht vertretenden Rechtsprechung des VGH Baden-Württemberg [Urteil vom 18. April 2017 - A 9 S 333/17 - juris Rn. 24 ff.]: VG Berlin, Beschluss vom 19. Mai 2017 - 6 L 383.17 A - Beschluss vom 26. Mai 2017 - VG 34 L 1031.17 A - Beschluss vom 24. Mai 2017 - 34 L 524.17 A - Beschluss vom 16. November 2016 - VG 6 L 1249.16 A - juris Rn. 7-18; Beschluss vom 15. Dezember 2016 - 28 L 409.16 A - juris Rn. 6-20; Urteil vom 24. Januar 2017 - 21 K 346.16 A - juris Rn. 22; VG Gelsenkirchen, Beschluss vom 15. November 2016 - 14a L 2496/16.A - juris Rn. 20-22; VG Dresden, Beschluss vom 7. Dezember 2016 - 11 K 2759/16.A - juris Rn. 8-13; VG Hamburg, Beschluss vom 11. Januar 2017 - 4 AE 94/17 - juris Rn. 10-14; VG München, Gerichtsbescheid vom 12. Januar 2017 - M 7 K 16.50050 - juris Rn. 18-20; VG Göttingen, Beschluss vom 23. Januar 2017 - 3 B 90/17 - juris Rn. 7-9).
  • VG München, 28.07.2016 - M 24 K 16.2246

    Erfolglose Anfechtungsklage gegen räumliche Beschränkung bei Kirchenasyl an einem

    Aus der vorgelegten Verwaltungsakte geht nicht hervor, dass über das parallele Anfechtungsklageverfahren (M 7 K 16.50050) bereits rechtskräftig entschieden worden wäre.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht