Weitere Entscheidung unten: OLG Bremen, 03.07.1972

Rechtsprechung
   OLG Hamburg, 22.06.1972 - 6 U 40/72   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1972,9465
OLG Hamburg, 22.06.1972 - 6 U 40/72 (https://dejure.org/1972,9465)
OLG Hamburg, Entscheidung vom 22.06.1972 - 6 U 40/72 (https://dejure.org/1972,9465)
OLG Hamburg, Entscheidung vom 22. Juni 1972 - 6 U 40/72 (https://dejure.org/1972,9465)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1972,9465) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • MDR 1972, 866
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (6)

  • BGH, 27.01.2011 - VII ZR 133/10

    Kündigung eines "Internet-System-Vertrags"

    bb) Allerdings wird in Rechtsprechung und Literatur die Auffassung vertreten, dass bei Werkverträgen, die für unbestimmte Dauer die fortgesetzte Erbringung von Werkleistungen zum Gegenstand haben, § 649 BGB keine Anwendung findet und statt dessen für beide Vertragsparteien die Möglichkeit einer ordentlichen, an die Einhaltung einer angemessenen Frist gebundenen Kündigung des Vertrages besteht (OLG Hamburg, MDR 1972, 866 - Gebäudereinigungsvertrag; OLG Düsseldorf, Urteil vom 15. Oktober 1996 - 23 U 27/96, veröffentlicht bei juris - Sukzessivwerkvertrag über Dekorationsarbeiten; Staudinger/Frank Peters/Florian Jacoby, BGB, Bearb. 2008, § 649 Rn. 65; MünchKommBGB/Busche, 5. Aufl., § 649 Rn. 4; Erman/Schwenker, BGB, 12. Aufl., § 649 Rn. 9; a.A. Bamberger/Roth/Voit, BGB, 2. Aufl., § 649 Rn. 27: § 649 BGB anwendbar neben ordentlicher Kündigung).
  • BGH, 10.10.2019 - VII ZR 1/19

    Klage auf Schadensersatz in Form der Erstattung der aus der Beauftragung von

    a) Soweit das Berufungsgericht die zwischen den Parteien geschlossenen Reinigungsverträge als Werkverträge eingestuft hat, sind allerdings keine revisionsrechtlich beachtlichen Rechtsfehler erkennbar (vgl. BGH, Versäumnisurteil vom 6. Juni 2013 - VII ZR 355/12 Rn. 9 ff., ZfBR 2013, 657, zur Einstufung eines Winterdienstvertrags als Werkvertrag; vgl. ferner OLG Schleswig, Urteil vom 10. September 2010 - 14 U 184/06, juris Rn. 20; OLG Hamburg, Urteil vom 22. Juni 1972 - 6 U 40/72, MDR 1972, 866).
  • OLG Köln, 12.04.2012 - 19 U 215/11

    Ansprüche des Auftragnehmers aus einem Gebäudereinigungsvertrag

    Regelmäßig unterliegen Gebäudereinigungsverträge dem Werkvertragsrecht, sofern der Verpflichtete mit von ihm auszusuchendem Personal die Sauberkeit von Räumen schuldet, ohne dabei den Weisungen des Auftraggebers zu unterliegen (vgl. Bamberg/Roth-Voit, Beck'scher Online Kommentar, BGB, 2011, § 631, Rn 25; Münchener Kommentar-Busche, BGB, 5. Aufl., 2009 § 631, Rn 287 - beide unter zutreffendem Hinweis auf OLG Hamburg MDR 1972, 866).
  • LG Köln, 10.01.2012 - 5 O 51/11

    Einordnung eines Gebäudereinigungsvertrages als Werkvertrag; Verpflichtung zur

    In Rechtsprechung und Literatur werden Gebäudereinigungsverträge gemeinhin als erfolgsbezogen klassifiziert und dem Werkvertragsrecht zugeordnet (OLG Hamburg MDR 1972, 866; Schleswig-Holsteinisches Oberlandesgericht, Urt. v. 10.09.2010, Az: 14 U 184/06, Rn. 20; LG Köln, Urt. v. 28.10.2010, Az: 5 O 36/10; LG Hamburg, Urt. v. 15.07.2002, Az: 302 O 94/02, Rn. 26; Busche in: MüKo-BGB, 5. Aufl. 2009, § 631 Rn. 287).
  • LG Bonn, 28.11.2011 - 1 O 154/11

    Reinugungsverträge sind Werkverträge!

    Bei dem Vertrag handelt es sich - wie regelmäßig bei der Beauftragung eines Unternehmens zur Durchführung von Reinigungsarbeiten (vgl. OLG Hamburg MDR 1972, 866) - um einen Werkvertrag im Sinne von § 631 ff. BGB.
  • LG Hamburg, 11.07.1989 - 16 S 87/88

    Mietvertragliche Übernahme der Winterreinigung; Wirksamkeit von Allgemeinen

    Da es der Beklagten, wie noch darzulegen ist, nicht gleichgültig sein konnte, wer die Reinigungsarbeiten ausführt, scheidet auch ein Dauer-Werkvertrag (hierzu: HansOLG Hamburg Urt. v. 22. Juni 1972 MDR 1972, 866) aus.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   OLG Bremen, 03.07.1972 - 4 U 51/72   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1972,9380
OLG Bremen, 03.07.1972 - 4 U 51/72 (https://dejure.org/1972,9380)
OLG Bremen, Entscheidung vom 03.07.1972 - 4 U 51/72 (https://dejure.org/1972,9380)
OLG Bremen, Entscheidung vom 03. Juli 1972 - 4 U 51/72 (https://dejure.org/1972,9380)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1972,9380) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • MDR 1972, 866
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • LG Aachen, 22.03.2016 - 12 O 395/15

    Mängel von Reinigungsleistungen

    Bei den zwischen den Parteien abgeschlossenen "Dienstleistungsverträgen" handelt es sich um Verträge über die Erbringungen von Gebäudereinigungsleistungen und damit um Werkverträge im Sinne von § 631 BGB (OLG Bremen MDR 1972, 866; OLG Köln I-19 U 215/11; Rösch in: Herberger/Martinek/Rüßmann u.a., jurisPK-BGB, 7. Aufl. 2014, § 631 BGB).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht