Rechtsprechung
   OLG Frankfurt, 17.12.1987 - 16 U 183/86   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1987,7935
OLG Frankfurt, 17.12.1987 - 16 U 183/86 (https://dejure.org/1987,7935)
OLG Frankfurt, Entscheidung vom 17.12.1987 - 16 U 183/86 (https://dejure.org/1987,7935)
OLG Frankfurt, Entscheidung vom 17. Dezember 1987 - 16 U 183/86 (https://dejure.org/1987,7935)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1987,7935) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

Papierfundstellen

  • MDR 1988, 407
  • BB 1988, 660
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   OLG München, 24.09.1987 - 19 U 2071/87   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1987,14075
OLG München, 24.09.1987 - 19 U 2071/87 (https://dejure.org/1987,14075)
OLG München, Entscheidung vom 24.09.1987 - 19 U 2071/87 (https://dejure.org/1987,14075)
OLG München, Entscheidung vom 24. September 1987 - 19 U 2071/87 (https://dejure.org/1987,14075)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1987,14075) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • MDR 1988, 407
  • VersR 1988, 805
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • AG Brandenburg, 20.12.2019 - 31 C 193/18

    Erdarbeiten auf Privatgrundstück: Tiefbauer muss sich über Leitungsverlauf

    Nach Auffassung des hier erkennenden Gerichts ( AG Brandenburg an der Havel , Urteil vom 27.08.2012, Az.: 31 C 266/11, u.a. in: BeckRS 2012, Nr.: 18180 = NJOZ 2013, Seite 211 = "juris" = MMR-Aktuell 2012, Nr.: 339761; AG Brandenburg an der Havel , NJOZ 2006, Heft 35, Seiten 3254 ff. ) kann ein Kläger grundsätzlich zudem nur den Anspruch auf Ersatz von Inkassokosten eines nach § 10 Absatz 1 Satz 1 Nummer 1 des Rechtsdienstleistungsgesetzes registrierten Inkassobüros für außergerichtliche Inkassodienstleistungen, die eine nicht titulierte Forderung betreffen (§ 4 Abs. 5 des Einführungsgesetzes zum RDG) auch als Verzögerungsschaden zugesprochen werden (vgl. auch: BVerfG , Beschluss vom 07.09.2011, Az.: 1 BvR 1012/11, u. a. in: WM 2011, Seiten 2155 ff.; BGH , MDR 2012, Seiten 76 f. = VersR 2012, Seiten 195 ff. = NJW 2012, Seiten 601 f.; BGH , Urteil vom 29.06.2005, Az.: VIII ZR 299/04, u.a. in: NJW 2005, Seiten 2991 ff.; BGH , Urteil vom 24.05.1967, Az.: VIII ZR 278/64, u.a. in: "juris"; OLG Bremen , Urteil vom 09.03.2012, Az.: 2 U 98/11, u.a. in: "juris"; OLG Oldenburg , JurBüro 2006, Seiten 481 f. = OLG-Report 2006, Seiten 850 ff.; OLG Nürnberg , JurBüro 1994, Spalte 280; OLG München , MDR 1988, Seite 407; OLG Düsseldorf , JurBüro 1988, Spalte 1511; OLG Düsseldorf , OLG-Report 1997, Seite 139; OLG Frankfurt/Main , NJW-RR 1990, Seite 729; OLG Dresden , NJW-RR 1996, Seite 1471; LG Berlin , Urteil vom 20.07.2009, Az.: 5 O 468/08 , u.a. in: "juris" AG Kehl , Urteil vom 26.04.2011, Az.: 4 C 19/11 u.a. in: "juris"; AG Köln , JurBüro 2011, Seite 537; Jäckle , VuR 2016, Seiten 60 f.; Jäckle , NJW 2016, Seiten 977 ff. ), wenn auch die weiteren die gesetzlichen Voraussetzungen vorliegen.

    Wenn der Schuldner aber die Forderung bestreitet oder erkennbar zahlungsschwach oder sogar zahlungsunwillig ist oder handelt es sich sogar um ein ernstliches Bestreiten der Forderung durch den Schuldner, so würde der Weg eines verständigen Gläubigers aber wohl nicht zum Inkassounternehmen, sondern zu einem Rechtsanwalt führen, der ihn - anders als das Inkassounternehmen - in einem möglichen Gerichtsverfahren dann auch vertreten kann ( OLG München , NJW 1975, Seite 832; OLG Karlsruhe , Justiz 1985, Seite 98; OLG Karlsruhe , NJW-RR 1987, Seite 15; OLG Düsseldorf , OLGZ 1987, Seite 494; OLG München , MDR 1988, Seite 407; OLG Düsseldorf , JurBüro 1988, Spalte 1511; OLG Frankfurt/Main , NJW-RR 1990, Seite 729; OLG Nürnberg , JurBüro 1994, Spalte 280; OLG Dresden , NJW-RR 1994, Seite 1139; OLG Dresden , NJW-RR 1996, Seite 1471; OLG Köln , OLG-Report 2001, Seite 276; Jäckle , VuR 2016, Seiten 60 f.; Jäckle , NJW 2016, Seiten 977 ff. ).

  • AG Neuruppin, 19.11.2010 - 42 C 24/10

    Verzugsschadenersatz: Erstattungsfähigkeit von Inkassokosten

    Sie beruht auf dem Umstand, dass die Erstattungsfähigkeit eigener Kosten des Gläubigers, insbesondere aber von Inkassokosten bisher sowohl nach Grund als auch der Höhe nach weitgehend ungeklärt geblieben sind (vgl. BGH NJW 2009, 2530 bei Tz. 21; Urteil vom 6. Oktober 2010 - Az. VIII ZR 271/09; OLG Bamberg NJW-RR 1994, 412; OLG Dresden Rechtspfleger 1994, 260; NJW-RR 1996, 1471; OLG Frankfurt NJW-RR 1990, 729; OLG Karlsruhe Rpfleger 1987, 422; OLG Koblenz JurBüro 1985, 295; OLG Köln OLGZ 1972, 412, OLG München MDR 1988, 407; Herrenrädern DGVZ 2009, 49; Peter JurBüro 1999, 174; Goebel, Inkassokosten, Deutscher Anwaltverlag 2008; Ernst in Münchener Kommentar zum BGB, 5. Aufl. § 286 Rz. 157; Löwisch/Feldmann in Staudinger, BGB, Bearbeitung 2009 § 286 Rz. 221 ff).
  • OLG Bamberg, 13.10.1993 - 8 U 59/93

    Kosten für die Beauftragung eines Inkassoinstituts als erforderliche Kosten für

    (OLG München MDR 88, 407 (differenzierend jedoch in JurBüro 89, 90); OLG Koblenz JurBüro 85, 295 und OLG Hamm JurBüro 84, 1534;.
  • LAG Hamm, 15.05.1998 - 10 Sa 1465/97

    Rückzahlungsansprüche nach Beendigung eines Handelsvertreterverhältnisses ;

    Eine Beauftragung eines Inkassobüros kommt nur dann in Frage, wenn der Gläubiger damit rechnen kann, der Schuldner werde ohne gerichtliche Inanspruchnahme freiwillig Zahlung leisten (OLG Hamm, Urteil vom 10.11.1983 - JurBüro 1984, 1534; OLG Karlsruhe, Beschluß vom 09.03.1987 - Rechtspfleger 1987, 422; OLG Düsseldorf, Urteil vom 16.07.1987 - JurBüro 1988, 1512; OLG München, Urteil vom 24.09.1987 - MDR 1988, 407; Thoden, aaO, § 286 Rz. 8; Palandt/Heinrichs, aaO, § 286 Rz. 9; Staudinger/Löwisch, aaO, Rz. 44 ff., 47 m.w.N.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   LG Hamburg, 12.01.1988 - 9 S 66/87   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1988,15480
LG Hamburg, 12.01.1988 - 9 S 66/87 (https://dejure.org/1988,15480)
LG Hamburg, Entscheidung vom 12.01.1988 - 9 S 66/87 (https://dejure.org/1988,15480)
LG Hamburg, Entscheidung vom 12. Januar 1988 - 9 S 66/87 (https://dejure.org/1988,15480)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1988,15480) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

Papierfundstellen

  • MDR 1988, 407
  • VersR 1988, 748
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   AG Wermelskirchen, 29.09.1987 - 2a C 129/86   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1987,13017
AG Wermelskirchen, 29.09.1987 - 2a C 129/86 (https://dejure.org/1987,13017)
AG Wermelskirchen, Entscheidung vom 29.09.1987 - 2a C 129/86 (https://dejure.org/1987,13017)
AG Wermelskirchen, Entscheidung vom 29. September 1987 - 2a C 129/86 (https://dejure.org/1987,13017)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1987,13017) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Stadt; Verein; Saal; Veranstaltung; Sängerin; Leihvertrag

Papierfundstellen

  • MDR 1988, 407
  • VersR 1988, 939
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht