Weitere Entscheidung unten: OLG Celle, 17.03.1993

Rechtsprechung
   OLG Düsseldorf, 11.05.1993 - 10 W 8/93   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1993,4320
OLG Düsseldorf, 11.05.1993 - 10 W 8/93 (https://dejure.org/1993,4320)
OLG Düsseldorf, Entscheidung vom 11.05.1993 - 10 W 8/93 (https://dejure.org/1993,4320)
OLG Düsseldorf, Entscheidung vom 11. Mai 1993 - 10 W 8/93 (https://dejure.org/1993,4320)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1993,4320) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • MDR 1993, 1020
  • Rpfleger 1993, 507
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • OLG Düsseldorf, 06.04.2000 - 10 W 30/00

    Begründetheit des Mehrvertretungszuschlages in einem Passivprozess gegen eine

    Der Senat hat eine Auftraggebermehrheit im Sinne des § 6 Abs. 1 Satz 1 BRAGO für den Fall der Mandatierung eines Anwaltes durch die Mitglieder eines nichtrechtsfähigen Vereins (Beschluß vom 10. Mai 1993, Az. 10 W 8/93, veröffentlicht in JurBüro 1994, 348; Rpfleger 1993, 507) sowie im Falle der Beauftragung durch die Mitglieder einer Erbengemeinschaft (Beschluß vom 28. Februar 1995, Az. 10 W 19/95, veröffentlicht in JurBüro 1995, 304; Rpfleger 1995, 477; NJW-RR 1996, 191) angenommen.
  • OLG München, 27.04.1994 - 11 W 1312/94

    Vertreten eines nicht rechtsfähigen Vereins durch einen Rechtsanwalt als

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
  • OLG Düsseldorf, 28.02.1995 - 10 W 19/95

    Beschwerde gegen einen Kostenfestsetzungsbeschluss; Kostentragungspflicht für die

    Auch die Mitglieder eines nicht rechtsfähigen Vereins sind im Hinblick auf § 54 BGB bezogen auf das Mandatsverhältnis zu ihrem Prozeßbevollmächtigten mehrere Auftraggeber im Sinne des § 6 Abs. 1 Satz 1 BRAGO, und zwar auch dann, wenn der Anwalt die Vertretung des Vereins in einem Passivprozeß übernehmen soll (Senat Rpfleger 1993, 507 = JurBüro 1994, 348 = OLGR - Düsseldorf 1994, 60).
  • OLG Karlsruhe, 21.05.1999 - 11 W 55/99

    Rechtsanwaltsvergütung: Mehrvertretungszuschlag bei Vertretung eines nicht

    Allerdings wird vom OLG Düsseldorf (JurBüro 1994, 348 im Anschluß an Riedel/Sußbauer, 7. Aufl., Rdnr. 12 zu § 6 BRAGO; vgl. auch OLG Frankfurt GRUR 1984, 162) die Meinung vertreten, daß die Mitglieder eines nicht rechtsfähigen Vereins im Hinblick auf das Mandatsverhältnis zu ihrem Prozeßbevollmächtigten auch dann mehrere Auftraggeber i. S. v. § 6 Abs. 1 S. 1 BRAGO seien, wenn der Anwalt die Vertretung des Vereins im Passivprozeß übernimmt.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   OLG Celle, 17.03.1993 - 2 U 131/91   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1993,12055
OLG Celle, 17.03.1993 - 2 U 131/91 (https://dejure.org/1993,12055)
OLG Celle, Entscheidung vom 17.03.1993 - 2 U 131/91 (https://dejure.org/1993,12055)
OLG Celle, Entscheidung vom 17. März 1993 - 2 U 131/91 (https://dejure.org/1993,12055)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1993,12055) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • MDR 1993, 1020
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht