Weitere Entscheidung unten: OLG Köln, 10.09.1993

Rechtsprechung
   OLG Köln, 10.09.1993 - 2 Ws 409/93   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:





 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1993,3445
OLG Köln, 10.09.1993 - 2 Ws 409/93 (https://dejure.org/1993,3445)
OLG Köln, Entscheidung vom 10.09.1993 - 2 Ws 409/93 (https://dejure.org/1993,3445)
OLG Köln, Entscheidung vom 10. September 1993 - 2 Ws 409/93 (https://dejure.org/1993,3445)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1993,3445) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Strafe; Vergleich; Vorinstanz; Rechtsmittelinstanz; Milderung; Kosten; Entscheidung; Voller Erfolg

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

Papierfundstellen

  • MDR 1994, 315
  • StV 1993, 649
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • OLG Naumburg, 07.03.2002 - 1 Ws 547/01

    Kosten- und Auslagenentscheidung; Nachträglich beschränkte Berufung;

    Nach herrschender Meinung ist dagegen bei vollem Erfolg des nachträglich beschränkten Rechtsmittels § 473 Abs. 3 StPO mit der Einschränkung anwendbar, dass § 473 Abs. 1 StPO auf die in der nachträglichen Beschränkung liegende Teilrücknahme sinngemäß anzuwenden ist (KG NJW 1980, 2129, KG v. 30.05.2000 -3 Ws 198/00 -, zitiert bei Juris; OLG Celle MDR 1971, 322; NJW 1975, 400; AnwBl. 1980, 36; OLG Nürnberg AnwBl. 1971, 181; OLG Karlsruhe, Justiz 1972, 395; 1976, 213; OLG Frankfurt NJW 1974, 1670; 1979, 1515; OLG Koblenz JR 1974, 77; OLG Stuttgart MDR 1976, 73; OLG Zweibrücken JurBüro 1978, 1690; 1994, 291; OLG Köln StV 1993, 649; OLG Bremen StV 1994, 495; OLG München NStZ-RR 1997, 192; OLG Hamm MDR 1982, 778; StV 1998, 88; NStZ-RR 1998, 221; NStZ-RR 1999, 95; w. Nachw. bei Löwe/Rosenberg a. a. O., Rdn. 41).
  • OLG Celle, 27.06.2008 - 1 Ws 322/08

    Kostenentscheidung: Maßgeblichkeit eines Bewährungsbeschlusses bei der

    Der Erfolg eines Rechtsmittels ist durch einen Vergleich der angefochtenen Entscheidung mit dem Ergebnis des Rechtsmittelverfahrens zu ermitteln (vgl. OLG Köln StV 1993, 649. LR-Hilger. StPO, 25. Aufl., § 473 Rdnr. 22. KK-Franke, StPO, 5. Aufl., § 473 Rdnr. 4. Meyer-Goßner a. a. O. Rdnr. 21. jew. m. w. Nachw.).
  • KG, 30.08.2010 - 1 Ws 83/10

    Kostenentscheidung im Strafverfahren: Teilerfolg eines Rechtsmittels

    Ein voller Erfolg im Sinne des § 473 Abs. 3 StPO soll immer schon dann vorliegen, wenn anstelle der erstinstanzlich verhängten Freiheitsstrafe im Berufungsrechtszug auf eine Geldstrafe erkannt wird (vgl. OLG Saarbrücken StV 1990, 366; BayObLG DAR 1974, 184), das Rechtsmittel jedenfalls eine "spürbare" (vgl. KG (3. Senat), Beschluß vom 30. Mai 2000 - 3 Ws 198/00 -) oder "erhebliche" (vgl. OLG Zweibrücken MDR 1993, 698) Milderung der Sanktion bewirkt, wobei sogar die Reduzierung der Strafe um ein Viertel ausreichen (vgl. OLG Celle NStZ-RR 2008, 359) und es bei der Ermittlung des Erfolgsumfanges nicht auf den Schlußantrag des Rechtsmittelführers ankommen soll (vgl. OLG Celle aaO; KG (4. Senat), Beschluß vom 28. Januar 2002 - 4 Ws 9/02 - OLG Hamm NStZ-RR 1998, 221; OLG Köln StV 1993, 649).
  • OLG Jena, 09.04.1997 - 1 Ws 62/97

    Kostenentscheidung, wenn Erfolg oder Teilerfolg nach Einlegung eines

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
  • OLG Bremen, 03.05.1994 - Ws 63/94

    Anfechtung einer Kostenentscheidung im strafprozessualen Berufungsverfahren durch

    Der Senat folgt der jetzt herrschenden Meinung, die die in der nachträglichen Rechtsmittelbeschränkung liegende Teilrücknahme kostenrechtlich nach § 473 Abs. 1 StPO und den vollen Erfolg des beschränkten Rechtsmittels nach § 473 Abs. 3 StPO beurteilt (vgl. KG NJW 1970, 2129; OLG Koblenz JR 1974, 77; OLG Hamm MDR 1982, 778; OLG Köln Strafverteidiger 1993, 649, 650; Hilger a.a.O. Rn. 41; Schimansky a.a.O. Rn. 6; Kleinknecht/Meyer-Goßner a.a.O. Rn. 20).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.

Rechtsprechung
   OLG Köln, 10.09.1993 - 19 W 41/93   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:





 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1993,4040
OLG Köln, 10.09.1993 - 19 W 41/93 (https://dejure.org/1993,4040)
OLG Köln, Entscheidung vom 10.09.1993 - 19 W 41/93 (https://dejure.org/1993,4040)
OLG Köln, Entscheidung vom 10. September 1993 - 19 W 41/93 (https://dejure.org/1993,4040)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1993,4040) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

Papierfundstellen

  • MDR 1994, 315
  • FamRZ 1995, 1216 (Ls.)
  • VersR 1994, 957
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (9)

  • OLG Jena, 08.09.1997 - 4 W 446/97

    Notwendigkeit oder Entbehrlichkeit einer Kostengrundentscheidung; Durchführung

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
  • OLG Koblenz, 10.01.2000 - 8 W 810/99

    Kostenentscheidung im selbständigen Beweisverfahren bei Antragsrücknahme

    a) Während die weit überwiegende Meinung im Fall einer Antragsrücknahme den Erlass einer Kostenentscheidung entsprechend 269 Abs. 3 Satz 2 ZPO für zulässig und geboten erachtet (OLG Köln in MDR 94, 315; OLG München in MDR 94, 624; OLG Nürnberg in MDR 94, 623; OLG Karlsruhe in NJW-RR 96, 1343; Brandenburgisches OLG in BauR 96, 584; OLG Celle in OLGR 1995, 136; OLG Hamm in OLGR 1993, 263; Pfälzisches OLG in OLGR 93, 263; OLG Köln - 19. Zivilsenat - in OLGR 1994, 359; LG Halle in JurBüro 97, 531; Zöller-Herget a.a.0.; Lindacher in JR 99, 278; Stein-Jonas-Leipold, ZPO, Anm. III vor § 485; Münchener Kommentar/Schreiber, ZPO, § 485 Rdnr. 21, ThomasPutzo, ZPO, § 494 a Rdnr. 6), hält eine Minderheit (vgl. OLG Koblenz - 9. Zivilsenat - in MDR 96, 101; OLG Köln - 27. Zivilsenat - in OLGR 1992, 125; Baumbach-Lauterbach-Albers-Hartmann, ZPO, 5 91 Rdnr. 193) eine solche Kostenentscheidung für unzulässig.
  • OLG Nürnberg, 13.04.1994 - 9 W 748/94

    Ausnahmen bei der Kostenentscheidung nach § 494a Abs. 2 ZPO

    Grundsätzlich geht das Gesetz auch von der Existenz eines Antragsgegners aus, der am Verfahren zu beteiligen ist (§ 491 Abs. 1 ZPO ) oder dem nach § 494 Abs. 2 ZPO ein Vertreter bestellt werden kann, wenn er nicht bekannt ist (OLG München NJW-RR 1986, 1442, 1443; OLG-Karlsruhe NJW-RR 1992, 125, 1406, 1407; BauR 1992, 410; KG NJW-RR 1992, 1023, 1024; OLG Braunschweig BauR 1993, 122 ; OLG Hamm OLGZ 1994, 233, 234; OLG Köln OLZ 1994, 236, 237, 239; MDR 1994, 315 ; Ingenstau-Korbion, 12. Aufl., § 18 VOB/B Rdnr. 101; Werner/Pastor, 7. Aufl., Rdnr. 112, 114; Zöller-Herget, 18. Aufl., § 91 ZPO Rdnr. 13 "selbständiges Beweisverfahren"; anderer Ansicht: OLG Köln VersR 1992, 638, 639; LG Bonn BauR 1994, 141, 142; Baumbach-Lauterbach-Albers-Hartmann, 52. Aufl., § 91 ZPO Rdnr. 193; vgl. auch: BGH NJW 1983, 284).
  • OLG Celle, 23.10.2001 - 14 W 33/01

    Kostenentscheidung im selbständigen Beweisverfahren nach Beseitigung von Mängeln

    hat der Senat in Übereinstimmung mit der herrschenden Ansicht in Rechtsprechung und Literatur Vgl. OLG Köln, MDR 1994, 315; OLG München, MDR 1994, 624; OLG Nürnberg, MDR 1994, 622; OLG Gelle (16. ZS), OLG Report 1995, 136; Zöller/Herget, a. a. O., § 91 Rdnr. 13 "selbständiges Beweisverfahren" jeweils m. w. N. die Zulässigkeit und Notwendigkeit einer Kostengrundentscheidung in entsprechender Anwendung von § 91 ZPO bzw. § 269 Abs. 3 Satz 2 ZPO anerkannt.
  • OLG Jena, 16.11.2001 - 2 W 506/01

    Kostengrundentscheidung im selbständigen Beweisverfahren?

    Der Senat folgt der inzwischen h. M., wonach im selbständigen Beweisverfahren auch dann eine Kostengrundentscheidung möglich ist, wenn der Antrag zurückgenommen wurde oder sich das Verfahren anderweitig erledigt hat So Thomas/Putzo, ZPO, 22. Aufl. 2001, § 494 a Rdnr. 6; Zöller/Herget, ZPO, 22. Aufl. 2001, § 91 Rdnr. 13; MünchKomm.-Schreiber, ZPO, 2000, § 485 Rdnr. 81, jew. m. w. N.; insbesondere OLG Karlsruhe, MDR 1991, 993 ff.; OLG Köln, MDR 1994, 315; OLG Nürnberg, MDR 1994, 623 ff.; OLG München, MDR 1994, 624 - für den Fall der Antragsrücknahme; OLG Frankfurt, 17. Zivilsenat, OLGZ 1993, 441 ff.; OLG Koblenz, BauR 1998, 1045 ff.; OLG Celle, OLGR 2000, 197 ff.; OLG München, MDR 2001, 1011 ff.; LG Hannover, JurBüro 1998, 98 - für den Fall der einseitigen Erledigungserklärung; a. A. OLG Koblenz, MDR 1996, 101; OLG Hamburg, MDR 1998, 242 ff.; offengelassen für den Fall der Erledigung - OLG Frankfurt, 16. Zivilsenat, OLGR 2001, 70 ff.
  • OLG Köln, 09.05.1996 - 19 W 12/96

    Kostenentscheidung im selbständigen Beweisverfahren

    Der Senat hat bereits in seiner Entscheidung vom 10. September 1993 (OLG R 93, 359 = VersR 1994, 957 f.) die Ansicht vertreten, daß es sich bei § 494 a Abs. 2 ZPO nicht um eine abschließende Regelung hinsichtlich der Kostenentscheidung im selbständigen Beweisverfahren handelt.
  • OLG Düsseldorf, 23.09.1996 - 12 W 42/96

    Kostenentscheidung im selbständigen Beweisverfahren

    cc) Die Fälle, in denen der Antragsteller den Antrag auf Durchführung des selbständigen Beweisverfahrens zurücknimmt, hat der Gesetzgeber weiterhin nicht geregelt Für die analoge Anwendung des § 269 Abs. 3 ZPO in derartigen Fällen: OLG München, BauR 1994, 276 und MDR 1993, 1131; OLG Köln, MDR 1994, 315; KG, NJW-RR 1992, 1023; OLG Karlsruhe, MDR 1992, 911 und 1991, 993; a. A.: OLG Koblenz, MDR 1996, 101 mit beachtlichen Argumenten gegen die Annahme einer planwidrigen Unvollständigkeit des Gesetzes.
  • OLG Köln, 27.05.1998 - 16 W 18/98

    Kostenentscheidung nach Rücknahme des Antrags auf selbständiges Beweisverfahren

    Der Senat teilt indes die inzwischen ganz herrschende Meinung, daß bei Antragsrücknahme vor Beendigung des Beweisverfahrens dem Antragsteller auf den Antrag des Antragsgegners die Kosten des Verfahren gemäß § 269 Abs. 3 ZPO aufzuerlegen sind (so beispielsweise OLG Köln - 19. ZS - OLGR 93, 359 = VersR 94, 957 = MDR 94, 315; 3. ZS - OLGR 93, 143 = MDR 93, 1131 = OLGZ 94, 236; 12. ZS - OLGR 93, 248; 22. ZS - OLGR 93, 188 = OLGZ 94, 237; OLG Hamm OLGZ 94, 233; OLG Düsseldorf OLGR 95, 44; OLG Hamburg OLGR 97, 403; OLG Brandenburg OLGR 96, 115; OLG Frankfurt OLGR 96, 83; OLG Nürnberg MDR 94, 623; OLG Stuttgart BauR 95, 278; OLG Celle OLGR 95, 16 + 136; Zöller/Herget, ZPO, 20. Aufl., § 91 Rdnr. 13 "Selbständiges Beweisverfahren" m.w.N.; Schreiber in MünchKomm: § 485 ZPO Rdnr. 21; Thomas/Putzo, ZPO, § 494 a Rdnr. 5; Jagenburg NJW 95, 1710, 1715 m.w.N.; Notthoff/Buchholz JB 96, 5, 8 m.w.N.; a.A.: OLG Köln - 27. ZS - OLGZ 92, 493 = OLGR 92, 125 = VersR 92, 638 = JB 92, 632; OLG Koblenz MDR 96, 101; OLG Düsseldorf - 22. ZS - OLGR 95, 32).
  • LG Kaiserslautern, 04.08.1997 - HK OH 1/97

    Kostenverteilung eines Beweisverfahrens

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht