Weitere Entscheidung unten: OLG Nürnberg, 02.10.2001

Rechtsprechung
   OLG Köln, 31.08.2001 - 25 WF 123/01   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2001,3609
OLG Köln, 31.08.2001 - 25 WF 123/01 (https://dejure.org/2001,3609)
OLG Köln, Entscheidung vom 31.08.2001 - 25 WF 123/01 (https://dejure.org/2001,3609)
OLG Köln, Entscheidung vom 31. August 2001 - 25 WF 123/01 (https://dejure.org/2001,3609)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2001,3609) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • Judicialis

    BRAGO § 51; ; ZPO § 114; ; ZPO § 127 Abs. 2 S. 2; ; ZPO § 118 Abs. 1 S. 3; ; GKG § 11 Abs. 2

  • rewis.io
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    ZPO § 118
    Familienrecht: Prozesskostenhilfe für das Prozesskostenhilfeprüfungsverfahren

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • MDR 2002, 232
  • FamRZ 2002, 760
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OLG Bamberg, 21.03.2011 - 4 W 42/10

    Prozesskostenhilfe: Erstreckung von Prozesskostenhilfe auf einen sogenannten

    Das Bestehen eines wechselbezüglichen Zusammenhangs zwischen dem der Bewilligung zugrundeliegenden Umfang der Sachprüfung und der Reichweite der Bewilligungsanordnung in der Vergütungsfrage wird denn auch von einem Teil der Gegenmeinung so gesehen und anerkannt: Danach soll zwar - im Zusammenhang mit einem Vergleichsschluss - eine Erstreckung von PKH auf das Bewilligungsverfahren selbst grundsätzlich zulässig sein, diese Möglichkeit aber vom Vorliegen einer hinreichenden Erfolgsaussicht abhängen (OLG Köln FamRZ 2002, 760; Zöller/Geimer a.a.O., Rdn.8 zu § 118 ZPO); ohne substantielle Erfolgsprognose sei dagegen - allenfalls - nur PKH für den Vergleich, nämlich "für die Vergleichsgebühr" zu bewilligen (Musielak/Fischer a.a.O.: " höchstens vertretbar "; B/L/A-Hartmann a.a.O., Rdn. 43 und Fischer MDR 2008, 477, 478, 479).
  • OLG München, 23.06.2003 - 11 W 1489/03

    Anwaltsgebühren nach Abschluss eines Vergleichs im

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   OLG Nürnberg, 02.10.2001 - 3 U 2727/01   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2001,5983
OLG Nürnberg, 02.10.2001 - 3 U 2727/01 (https://dejure.org/2001,5983)
OLG Nürnberg, Entscheidung vom 02.10.2001 - 3 U 2727/01 (https://dejure.org/2001,5983)
OLG Nürnberg, Entscheidung vom 02. Januar 2001 - 3 U 2727/01 (https://dejure.org/2001,5983)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2001,5983) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer (Leitsatz)

    Einstweilige Verfügung; Wirksame Zustellung; Zustellung an Bevollmächtigten; Rechtzeitige Zustellung; Zustellungsadressat

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • MDR 2002, 232
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht