Rechtsprechung
   OLG Celle, 28.03.2006 - 14 U 168/05   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2006,2644
OLG Celle, 28.03.2006 - 14 U 168/05 (https://dejure.org/2006,2644)
OLG Celle, Entscheidung vom 28.03.2006 - 14 U 168/05 (https://dejure.org/2006,2644)
OLG Celle, Entscheidung vom 28. März 2006 - 14 U 168/05 (https://dejure.org/2006,2644)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2006,2644) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz und Volltext)

    Anspruch des Bauherrn bei einer gesamtschuldnerischen Haftung von Bauunternehmer und Architekt; Berufung auf das vertraglich vereinbarte Aufrechnungsverbot bei Entscheidungsreife der Gegenforderung; Pflichten eines Architekten bei der vertraglichen Übernahme der ...

  • Judicialis

    BGB § 421; ; BGB § 426

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 421; BGB § 426
    Architekt und Bauunternehmer als Gesamtschuldner - Haftung, Ausgleichspflicht?

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Architekt und Bauunternehmer als Gesamtschuldner

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • streifler.de (Kurzinformation)

    Haftungsrecht: Verursachungsquoten sind bei gesamtschuldnerischer Haftung unbeachtlich

  • rechtsanwalt.com (Kurzinformation)

    Unbeachtlichkeit einer internen Ausgleichspflicht zwischen Gesamtschuldnern

Besprechungen u.ä.

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Architekt und Bauunternehmer als Gesamtschuldner: Keine Quotelung! (IBR 2006, 282)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • MDR 2006, 1402
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • OLG Düsseldorf, 15.01.2016 - 22 U 92/15

    Haftung von Architekt und Sonderfachmann aufgrund mangelhafter Planungsleistungen

    Andererseits hat die Rechtsprechung in ihren bisherigen Entscheidungen stets hervorgehoben, dass die Planer ihre Leistungen in engem Zusammenwirken erbringen müssen (vgl. OLG Celle vom 06.03.2014, 5 U 40/13, BauR 2015, 1196, OLG Celle, Urteil vom 19.08.2009, 7 U 257/08, BauR 2010, 487; OLG Celle, Urteil vom 28.03.2006, 14 U 168/05, MDR 2005, 1402), wobei dieser Gesichtspunkt bei der Frage, ob der Schutzzweck der Obliegenheitsverletzung eine Mitverantwortung des Auftraggebers gebietet, zu berücksichtigen ist (vgl. OLG Hamm, Urteil vom 09.07.2010, 19 U 43/10, BauR 2011, 1687; vgl. auch BGH, Urteil vom 20.06.2013, VII ZR 4/12, BauR 2013, 1472; OLG Brandenburg, Urteil vom 21.03.2012, 5 U 226/11, IBR 2014, 289).
  • OLG Celle, 10.09.2008 - 14 U 2/08

    Feststellung eines Schadensersatzanspruchs: Einwand der anderweitigen

    Im Rechtsstreit 4 O 136/03 LG Hannover (14 U 168/05 Senat) machten die Beklagten - damals als Kläger - Ansprüche auf Architektenhonorar gegenüber dem Kläger geltend und hatten damit vor dem Landgericht zunächst Erfolg.

    Auf diese Ansprüche wurden dem Kläger im Vorverfahren 14 U 168/05 vom Senat gegenüber den Beklagten (in jenem Verfahren Kläger) Schadensersatzansprüche zugebilligt, mit denen er im Wege der Aufrechnung die Restklageforderung der Beklagten im Vorprozess zum Erlöschen bringen konnte.

    Der Schadensersatzanspruch "Wasserschaden" überstieg die Architektenhonorarforderung des Vorprozesses 14 U 168/05.

    a) Gegenstand des Zahlungsantrages war der nicht durch die Aufrechnung im Vorprozess 14 U 168/05 verbrauchte Rest des Schadensersatzanspruchs des Klägers wegen des Wasserschadens, für den die Beklagten voll einstandspflichtig sind.

  • OLG Jena, 21.07.2011 - 1 U 1223/05

    Haftung des Bauunternehmers wegen mangelhafter Werkleistung und Haftung des

    Zum Schutz der Interessen des Gläubigers ist daher trotz dogmatischer Bedenken im Ergebnis zu Recht allgemein anerkannt, dass Architekt und Bauunternehmer hinsichtlich sämtlicher Gewährleistungsansprüche als Gesamtschuldner haften (vgl. grundlegend: BGH, Beschluss vom 01.02.1965 - GSZ 1/64 , BGHZ 43, 227, 230 [Schadenersatz und Nachbesserung]; BGHZ 51, 275 [Schadenersatz und Wandlung]; BGH BauR 2007, 2083; BGH BauR 2004, 111 ; BGH BauR 2001, 630; OLG Celle MDR 2006, 1402 ; OLG Zweibrücken, BauR 1993, 625 ; OLG Hamm BauR 2000, 1363 ).
  • OLG Koblenz, 16.01.2008 - 1 U 1753/05

    Gesamtschuldnerausgleich zwischen Architekt und Bauhandwerker bei teilweiser

    Zum Schutz der Interessen des Gläubigers ist daher trotz dogmatischer Bedenken im Ergebnis zu Recht allgemein anerkannt, dass Architekt und Bauunternehmer hinsichtlich sämtlicher Gewährleistungsansprüche als Gesamtschuldner haften (grundlegend: BGH, Beschluss vom 01.02.1965 - GSZ 1/64, BGHZ 43, 227, 230 [Schadenersatz und Nachbesserung]; Urteil vom 19.12.1968 - VII ZR 23/66, BGHZ 51, 275 [Schadenersatz und Wandlung]; Urteil vom 11.10.2007 - VII ZR 65/06, BauR 2007, 2083 ; Urteil vom 26.07.2007 - VII ZR 5/06; Urteil vom 23.10.2003 - VII ZR 448/01, BauR 2004, 111 ; Urteil vom 21.12.2000 - VII ZR 192/98, BauR 2001, 630, 632; OLG Celle, Urteil vom 28.03.2006 - 14 U 148/05, MDR 2006, 1402 ; OLG Zweibrücken, Urteil vom 30.03.1993 - 4 U 22/93, BauR 1993, 625 ; OLG Hamm, Urteil vom 19.11.1999 - 12 U 92/99, BauR 2000, 1363 ; OLG Braunschweig, Urteil vom 25.05.1990 - 2 U 52/90, BauR 1991, 355; OLG Düsseldorf, Urteil vom 23.11.1993 - 21 U 78/93, NJW-RR 1994, 1240; Soergel, "Gesamtschuldnerische Haftung der Baubeteiligten", BauR 2005, 239, 241; Glöckner, "Ausgewählte Probleme der gesamtschuldnerischen Haftung Baubeteiligter wegen Leistungsstörungen bei der Erstellung des Bauwerks", BauR 2005, 251, 262).
  • OLG Celle, 06.03.2014 - 5 U 40/13

    Architekt muss "Umplanungen" prüfen und an die Gesamtplanung anpassen!

    Eine gegebenenfalls von sachverständiger Seite vorgenommene Quotelung der Verursachungsbeiträge ist unbeachtlich (OLG Celle, Urteil vom 28. März 2006, 14 U 168/05).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht