Rechtsprechung
   OLG Koblenz, 22.08.2012 - 5 U 496/12   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2012,27458
OLG Koblenz, 22.08.2012 - 5 U 496/12 (https://dejure.org/2012,27458)
OLG Koblenz, Entscheidung vom 22.08.2012 - 5 U 496/12 (https://dejure.org/2012,27458)
OLG Koblenz, Entscheidung vom 22. August 2012 - 5 U 496/12 (https://dejure.org/2012,27458)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2012,27458) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • Justiz Rheinland-Pfalz

    § 280 Abs 1 BGB, § 823 Abs 1 BGB, § 286 ZPO
    Zahnarzthaftung: Mangelnde Aufklärung über ein Risiko der dauerhaften Nervschädigung bei Implantatversorgung

  • Wolters Kluwer

    Aufklärungspflicht eines Zahnarztes über die Gefahr einer dauerhaft verbleibenden Nervschädigung

  • christmann-law.de (Volltext und Kurzanmerkung)

    Zahnarzt muss über Risiko dauerhaften Nervenschadens aufklären

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 823; ZPO § 256
    Aufklärungspflicht des Zahnarztes über die Gefahr einer dauerhaft verbleibenden Nervschädigung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (16)

  • wbs-law.de (Kurzinformation)

    Ärzte müssen ihre Patienten vor einem Eingriff umfassend über alle Risiken aufklären

  • lto.de (Kurzinformation)

    Zur Arzthaftung - Zahnarzt muss vor OP auch über seltene Risiken aufklären

  • mahnerfolg.de (Kurzmitteilung)

    Aufklärungspflicht des Zahnarztes über seltenes, aber folgenschweres Operationsrisiko

  • onlineurteile.de (Kurzmitteilung)

    Unselige Implantate - Nerv geschädigt: Müssen Ärzte Patienten über ein so selten auftretendes Risiko aufklären?

  • otto-schmidt.de (Kurzinformation)

    Ärzte müssen vor OP trotz Ungewissheit über (seltene) folgenschwere Risiken umfassend aufklären

  • auw.de (Kurzinformation)

    Gericht verschärft erneut ärztliche Aufklärungspflicht

  • rechtstipps.de (Kurzinformation)

    Arzt haftet wenn es schiefgeht - Bei gravierenden Risiken reicht Aufklärungsbogen nicht

  • haufe.de (Kurzinformation)

    Zahnarzt ist zur umfassenden Aufklärung verpflichtet

  • rpmed.de PDF (Kurzinformation)

    Aufklärungspflicht über das Risiko einer dauerhaften Nervschädigung bei Implantatversorgung

  • rpmed.de PDF (Kurzinformation)

    Aufklärungspflicht über das Risiko einer dauerhaften Nervschädigung bei Implantatversorgung

  • anwalt-suchservice.de (Kurzinformation)

    Arzt muss vor OP über seltenes folgenschweres Risiko umfassend aufklären

  • anwalt24.de (Kurzinformation)

    Zahnarzt muss umfassend über mögliche Nervschädigung bei einer Implantatbehandlung aufklären

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Aufklärung über seltene, jedoch folgenschwere Risiken vor einer OP

  • medizinrecht-blog.de (Kurzinformation)

    Zahnarzt muss vor OP auch über seltenes Risiko erheblicher Folgeschäden umfassend aufklären

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Arzt muss vor OP über seltenes jedoch folgenschweres Risiko umfassend aufklären - Bloßer kurzer Hinweis im schriftlichen Aufklärungsbogen kann unzureichend sein

  • 123recht.net (Kurzinformation)

    Zur Aufklärungspflicht des Arztes über ein seltenes Risiko vor einer Behandlung // OLG Koblenz bejaht die Aufklärungspflicht des Arztes über ein seltenes Risiko vor der Durchführung einer möglicherweise die weitere Lebensführung des Patienten erheblich beeinträchtigenden ...

Besprechungen u.ä.

  • christmann-law.de (Volltext und Kurzanmerkung)

    Zahnarzt muss über Risiko dauerhaften Nervenschadens aufklären

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • MDR 2012, 1286
  • VersR 2013, 61
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • OLG Karlsruhe, 03.07.2013 - 7 U 143/12

    Zahnarzthaftung: Aufklärungspflicht über dauerhaften Ausfall der

    Auch der Entscheidung des OLG Koblenz vom 22.08.2012 - 5 U 496/12 - (MDR 2012, 1286) lag die abweichende Fallgestaltung zugrunde, dass dem bloßen Hinweis auf eine mögliche Nervschädigung im Rahmen einer Implantatversorgung keine ergänzende Erläuterung gefolgt war.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht