Rechtsprechung
   LG Braunschweig, 28.12.2005 - 9 O 2852/05 (388), 9 O 2852/05   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2005,3253
LG Braunschweig, 28.12.2005 - 9 O 2852/05 (388), 9 O 2852/05 (https://dejure.org/2005,3253)
LG Braunschweig, Entscheidung vom 28.12.2005 - 9 O 2852/05 (388), 9 O 2852/05 (https://dejure.org/2005,3253)
LG Braunschweig, Entscheidung vom 28. Dezember 2005 - 9 O 2852/05 (388), 9 O 2852/05 (https://dejure.org/2005,3253)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2005,3253) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (10)

  • Wolters Kluwer

    Verletzung der Zeichenrechte des Inhabers durch auf individuellen Kennzeichnungen beruhende Metatags bzw. "adwords" (advertising word = werbewort); Verwendung einer geschützten Marke als "adword" zu Werbezwecken; Gleichstellung eines adwords mit Metatags; Beurteilung ...

  • debier datenbank(Leitsatz frei, Volltext 2,50 €)

    Adword

    § 14 Abs. 2 Nr. 2 MarkenG

  • online-und-recht.de

    Haftung für Google AdWords

  • suchmaschinen-und-recht.de

    Haftung für Google AdWords

  • linksandlaw.de

    AdWord gleich Metatag?

  • sewoma.de

    Markenverletzung durch Google-AdWords

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (4)

  • heise.de (Pressebericht, 09.01.2006)

    Landgericht verbietet Benutzung von Marken als Google AdWords

  • dr-bahr.com (Kurzinformation und Auszüge)

    Keywords bei Google AdWords sind Markenverletzung

  • beck.de (Leitsatz)

    Markenverletzung durch Google-AdWord

  • anwalt24.de (Kurzinformation)

    Verwendung von Marken als Google-AdWords ist unzulässig

Sonstiges (2)

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Zusammenfassung von "Anmerkung zum Beschluss des LG Braunschweig vom 28.12.2005, Az.: 9 O 2852/05 (Markenverletzung durch Google-Adword)" von WissMit. RA Moritz Hüsch, LL.M., original erschienen in: CR 2006, 281 - 283.

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Anmerkung zum Beschluss des LG Braunschweig vom 28.12.2005, Az.: 9 O 2852/05 (Verwendung fremder Zeichen als AdWord)" von Dr. Jan Eichelberger, LL.M., original erschienen in: MarkenR 2006, 355 - 356.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • MMR 2006, 178
  • K&R 2006, 143
  • K&R 2007, 240
  • K&R 2007, 242
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (12)

  • LG Leipzig, 16.11.2006 - 3 HKO 2566/06

    Marken in Adwords auch wettbewerbswidrig

    Bei der Beantwortung der Frage einer zeichenmäßigen Benutzung ist grundsätzlich von einer differenzierten Betrachtung des Einzelfalls auszugehen, die dabei anzusetzen hat, welche Vorstellungen der Verbraucher bei Aufruf des konkreten Zeichens und der ihm sodann gezeigten Trefferliste haben wird (vgl. OLG Hamburg, GRUR-RR 2005, 118 ; LG Braunschweig, Urteil vom 27.07.2006, Az. 9 O 1778/06 = MIR Dok. 195-2006 ; LG Braunschweig, Urteil vom 28.12.2005, Az.: 9 O 2852/05 ).

    Bei der Beantwortung der Frage einer zeichenmäßigen Benutzung ist grundsätzlich von einer differenzierten Betrachtung des Einzelfalls auszugehen, die dabei anzusetzen hat, welche Vorstellungen der Verbraucher bei Aufruf des konkreten Zeichens und der ihm sodann gezeigten Trefferliste haben wird (vgl. OLG Hamburg, GRUR-RR 2005, 118; LG Braunschweig, Urteil vom 27.07.2006, Az. 9 O 1778,/06; LG Braunschweig, Urteil vom 28.12.2005, Az.: 9 O 2852/05).

  • LG Braunschweig, 07.03.2007 - 9 O 2382/06

    Unterlassung der Benutzung des Wortes "bananabay" zu Werbezwecken als Adword im

    Nach Auffassung der Kammer sind Adwords ebenso wie Metatags zu behandeln (LG Braunschweig Beschluss vom 28.12.05 - 9 O 2852/05; Beschluss vom 27.07.06 - 9 O 1778/06; Beschluss v. 04.10.2006 - 9 O 1678/05).
  • LG Braunschweig, 27.07.2006 - 9 O 1778/06

    Markenrechtsverletzung: Verwendung einer eingetragenen Marke als Ad-word in

    4 Nach Auffassung der Kammer (vgl. LG Braunschweig 9 O 2852/05) sind die adwords wie Metatags zu behandeln.
  • LG Braunschweig, 14.03.2007 - 9 O 2232/06

    AdWords - Zulässigkeit der Verwendung von Marken und Kennzeichen

    Nach Auffassung der Kammer sind Adwords ebenso wie Metatags zu behandeln (LG Braunschweig Beschluss vom 28.12.05 - 9 O 2852/05; Beschluss vom 27.07.06 - 9 O 1778/06; Beschluss v. 04.10.2006 - 9 O 1678/05).
  • LG Braunschweig, 04.02.2008 - 9 O 296/08
    Nach ständiger Rechtsprechung der Kammer verstößt die Verwendung geschützter Zeichen - die nicht beschreibend sind - als Metatag oder Adword grundsätzlich gegen die Zeichenrechte des Markeninhabers (LG Braunschweig v. 28.12.05, 9 O 2852/05 - MMR 2006, 354; v. 15.11.06, 9 O 1840/06 - bananabay = MMR 2007, 121; v. 07.03.07, 9 O 2382/06 - bananabay; v. 14.03.07, 9 O 2232/06 - Saroso = GRUR-RR 2007, 204).
  • LG Braunschweig, 04.02.2008 - 9 O 294/08
    Nach ständiger Rechtsprechung der Kammer verstößt die Verwendung geschützter Zeichen - die nicht beschreibend sind - als Metatag oder Adword grundsätzlich gegen die Zeichenrechte des Markeninhabers (LG Braunschweig v. 28.12.05, 9 O 2852/05 = MMR 2006, 354; v. 15.11.06, 9 O 1840/06 - bananabay = MMR 2007, 121; v. 07.03.07, 9 O 2382/06 - bananabay; v. 14.03.07, 9 0 2232/06 - Saroso = GRUR-RR 2007, 204).
  • LG Braunschweig, 11.02.2010 - 9 O 3169/09
    Die Kammer hält insoweit an ihrer bisherigen Rechtsprechung (vgl. u.a. 9 O 2852/05 = MMR 2006, 9 O 1840/06 = MMR 2007, 121; 9 O 1964/08) fest, die auch vom OLG Braunschweig (vgl. u.a. GRUR-RR 2007, 72 - Jette; WRP 2007, 435 - impuls; GRUR-RR 2007, 392 - bananabay) bestätigt worden ist (ausdrücklich zustimmend auch Ströbele/Hacker, MarkenG, 9. A. § 14, Rn. 164).
  • LG Braunschweig, 11.02.2010 - 9 O 3168/09
  • LG Halle, 18.01.2010 - 4 O 807/08

    Zum Verstoß gegen die Unterlassungspflicht hinsichtlich einer unberechtigten

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht