Rechtsprechung
   OLG Düsseldorf, 30.08.2005 - I-20 U 42/05   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2005,6677
OLG Düsseldorf, 30.08.2005 - I-20 U 42/05 (https://dejure.org/2005,6677)
OLG Düsseldorf, Entscheidung vom 30.08.2005 - I-20 U 42/05 (https://dejure.org/2005,6677)
OLG Düsseldorf, Entscheidung vom 30. August 2005 - I-20 U 42/05 (https://dejure.org/2005,6677)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2005,6677) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (10)

  • Judicialis
  • Wolters Kluwer

    Erstattung von Kosten für eine Abmahnung wegen eines Verstoßes gegen § 6 Teledienstegesetz (TDG) durch einen im Internet aufrufbaren Auftritt einer Rechtsanwaltspartnergesellschaft; Notwendigkeit einer Beauftragung eines Rechtsanwalts zur Abmahnung eines Verstoßes gegen ...

  • debier datenbank(Leitsatz frei, Volltext 2,50 €)

    § 6 Nr. 3, Nr. 4 TDG

  • kanzlei.biz

    Vertragsstrafeversprechen

  • online-und-recht.de
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    TDG § 3 Nr. 1 § 6; BRAGO § 118; UWG § 4 Nr. 11
    Auslegung von Unterlassungsverträgen - Heranziehung eines Rechtsanwalts

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (4)

  • webshoprecht.de (Leitsatz und Auszüge)

    Beauftragung eines Rechtsanwalts zur Abmahnung eines Wettbewerbsverstoßes - Erforderlichkeit bei eigener Sachkenntnis

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Abmahnung wegen fehlender Angaben gem. § 6 Nr. 3, 4 Teledienstgesetz (TDG) auf der Homepage einer Rechtsanwaltspartnergesellschaft; Notwendigkeit der Beauftragung eines Rechtsanwalts zur Abmahnung eines Verstoßes gegen das Wettbewerbsrecht; Erstattung von Kosten für eine ...

  • dr-bahr.com (Kurzinformation und Auszüge)

    Vertragsstrafeversprechen bei Verstoß gegen Impressumspflicht

  • beck.de (Leitsatz)

    Abmahnkosten bei Selbstbeauftragung eines Rechtsanwalts

Papierfundstellen

  • MMR 2006, 559
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • BGH, 12.12.2006 - VI ZR 175/05

    Keine Erstattung der Anwaltskosten bei Abmahnung im Selbstauftrag

    Das entspricht der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs (BGH, Urteil vom 12. April 1984 - I ZR 45/82 - NJW 1984, 2525 "Anwaltsabmahnung"), nach der auch größeren Wirtschaftsunternehmen mit eigener Rechtsabteilung und Rechtsanwälten im Fall der eigenen Betroffenheit regelmäßig zuzumuten ist, Abmahnungen selbst auszusprechen (BGH, Urteil vom 6. Mai 2004 - I ZR 2/03 - aaO; ebenso OLG Düsseldorf, MMR 2006, 559, 560; Hefermehl/Köhler/Bornkamm, aaO, § 9 Rn. 1.29 und § 12 Rn. 1.93; Hess in: Ullmann jurisPK-UWG, § 12 Rn. 29; Brüning in: Harte-Bavendamm/Henning-Bodewig, UWG, § 12 Rn. 85; Boesche, Wettbewerbsrecht, Rn. 156).
  • BGH, 12.12.2006 - VI ZR 188/05

    Erstattung von Anwaltskosten für ein Abschlussschreiben wegen unerbetener

    Das entspricht der Rechtsprechung (vgl. BGH, Urteil vom 12. April 1984 - I ZR 45/82 - NJW 1984, 2525 "Anwaltsabmahnung"), die auch größeren Wirtschaftsunternehmen mit eigener Rechtsabteilung und Rechtsanwälten im Fall der eigenen Betroffenheit regelmäßig zumutet, Abmahnungen selbst auszusprechen (vgl. BGH, Urteil vom 6. Mai 2004 - I ZR 2/03 - aaO; OLG Düsseldorf MMR 2006, 559, 560; Hefermehl/Köhler/Bornkamm, Wettbewerbsrecht, 24. Auflage, § 9 Rn. 1.29 und § 12 Rn. 1.93; Hess, aaO, § 12 Rn. 29; Brüning in: Harte-Bavendamm/Henning-Bodewig, UWG, § 12 Rn. 85; Boesche, Wettbewerbsrecht, Rn. 156).
  • AG Frankfurt/Main, 15.01.2020 - 29 C 3027/19
    Nach der ständigen Rechtsprechung des BGH gilt im Wettbewerbsrecht der Grundsatz, dass die Beauftragung eines Anwalts für Abmahnungen unter schadensersatzrechtlichem Blickwinkel nicht erforderlich ist, wenn bei typischen, unschwer zu verfolgenden Wettbewerbsverstößen der Abmahnende über hinreichende eigene Sachkunde zur zweckentsprechenden Rechtsverfolgung verfügt (BGH, Urteile vom 6.5.2004 - I ZR 2/03, vom 12.4.1984 - I ZR 45/82; OLG Düsseldorf, MMR 2006, 559; AG Hamburg-Altona, Urteil vom 31.10.2001 - 3 1 9 C 446/01).

    Dieses Wissen hat er besonders in einfach gelagerten, aus seiner Sicht zweifelsfreien Fällen bei der erstmaligen Geltendmachung des Schadens einzusetzen (vgl. BGH, Urteile vom 12.12.2006 - VI ZR 175/05 und VI ZR 188/05, vom 01.06.1959 - III ZR 49/58, vom 6.5.2004 - I ZR 2/03, vom 12.4.1984 - I ZR 45/82; OLG Düsseldorf, MMR 2006, 559; AG Hamburg-Altona, Urteil vom 31.10.2001 - 319 C 446/0; Oetker, in: MüKo BGB, 8. Aufl. 2018, § 249 Rn. 181).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht