Rechtsprechung
   OLG Hamm, 10.05.2010 - I-4 W 48/10   

Volltextveröffentlichungen (11)

  • Telemedicus

    Angabe der Displaygröße in Zoll nicht wettbewerbswidrig

  • webshoprecht.de

    Fehlende Wettbewerbswidrigkeit bei fehlerhaften Größenangaben bei Bildschirmen von digitalen Bilderrahmen

  • webshoprecht.de

    Angabe von Bildschirmgrößen in Zoll ohne zusätzliche cm-Angabe

  • webshoprecht.de

    Angabe von Bildschirmgrößen in Zoll ohne zusätzliche cm-Angabe

  • shopsicherheit.de

    Keine Abmahngefahr wegen Verwendung nicht gesetzlicher Einheiten

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Wettbewerbswidrigkeit der Angabe der Bildgröße von digitalen Bilderrahmen in Zoll

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Wettbewerbswidrigkeit der Angabe der Bildgröße von digitalen Bilderrahmen in Zoll

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (4)

  • online-und-recht.de (Kurzinformation)

    Wettbewerbsrechtliche Bagatelle bei Verwendung falscher Maßeinheiten

  • dr-bahr.com (Kurzinformation)

    Nutzung falscher Maßeinheiten nicht abmahnfähige Bagatelle

  • it-recht-kanzlei.de (Kurzinformation)

    Verstoß gegen EinhZeitG nur Bagatelle

  • anwalt24.de (Kurzinformation und Auszüge)

    Entwarnung: keine Abmahngefahr wegen Verwendung nicht gesetzlicher Einheiten

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • MMR 2010, 548
  • K&R 2010, 522



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)  

  • LG Freiburg, 04.11.2013 - 12 O 83/13  

    Wettbewerbsverstoß: Verantwortlichkeit eines Autohauses für Werbung eines

    Die Richtlinie 80/181/EWG ordnet Informationen im Sinne von § 5a Abs. 4 UWG an, die wesentlich sind (§ 5a Abs. 2 UWG; aA offensichtlich OLG Hamm MMR 2010, 548; Köhler/Bornkamm UWG 31.A. § 4 Rdnr. 11.121).
  • LG Bochum, 27.07.2010 - 12 O 56/10  

    Wenn die Hauptsacheklage unter Verzicht auf die Rücknahme die negative

    Der von der Beklagten beantragte Erlass einer einstweiligen Verfügung ist vom Landgericht Bochum (1-17 0 21/10) und vom Oberlandesgericht Hamm (1-4 W 48/10) abgelehnt worden.

    Insoweit kann auf die Begründung in dem zwischen den Parteien ergangenen Beschluss des Oberlandesgerichts Hamm 1-4 W 48/10 in vollem Umfang Bezug genommen werden.

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht