Rechtsprechung
   VGH Baden-Württemberg, 18.02.1987 - NC 9 S 1731/86   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1987,6348
VGH Baden-Württemberg, 18.02.1987 - NC 9 S 1731/86 (https://dejure.org/1987,6348)
VGH Baden-Württemberg, Entscheidung vom 18.02.1987 - NC 9 S 1731/86 (https://dejure.org/1987,6348)
VGH Baden-Württemberg, Entscheidung vom 18. Februar 1987 - NC 9 S 1731/86 (https://dejure.org/1987,6348)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1987,6348) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Landesrecht Baden-Württemberg (Leitsatz)

    § 19 Abs 1 HSchulVergabeVO BW, § 4 Abs 1 ZulZUni1985/86V BW
    Studienplatzberechnung und Studienplatzvergabe für Medizinstudium

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • VG Freiburg, 17.05.2013 - NC 6 K 538/13

    Außerkapazitäre Zulassung zu einem höheren Fachsemester; Humanmedizin;

    Die Anforderungen des § 19 Abs. 1 HVVO gelten auch für Studienbewerber, die einen Anspruch auf einen außerkapazitären Studienplatz geltend machen (VGH Bad.-Württ., Beschluss vom 18.02.1987 - NC 9 S 1731/86 - in diesem Sinne auch OVG Berlin-Brandenburg, Beschluss vom 11.9.2009 - OVG 5 NC 74.09 -, juris, und OVG Hamburg, Beschluss vom 18.12.1995 - Bs III 56/95 -, juris).

    Das Erfordernis des entsprechenden Ausbildungsstandes stellt nach der Rechtsprechung des Verwaltungsgerichtshofs Baden-Württemberg eine individuelle, an das Ausbildungsrecht anknüpfende Anspruchsvoraussetzung dar (VGH Bad.-Württ., Urt. v. 01.06.1988 a.a.O. und Beschl. v. 18.02.1987, a.a.O.).

    Auch § 19 Abs. 1 S. 1 HVVO, auf den § 1 S. 1 der Auswahlsatzung für höhere Fachsemester ausdrücklich verweist und der den Nachweis der erforderlichen Studienleistungen erfordert, gilt ganz generell für alle Bewerber für eine Zulassung zu einem höheren Fachsemester und damit auch für außerkapazitäre Anträge (VGH Bad.-Württ., Beschluss vom 18.02.1987 - NC 9 S 1731/86 - in diesem Sinne auch OVG Berlin-Brandenburg, Beschluss vom 11.9.2009 - OVG 5 NC 74.09 -, juris, und OVG Hamburg, Beschluss vom 18.12.1995 - Bs III 56/95 -, juris).

  • VGH Baden-Württemberg, 22.03.1991 - NC 9 S 81/90

    Zulassungsbegrenzung; standardisierter Curricularnormwert; Deputatsermäßigung;

    Denn die in jenem Verfahren umstrittenen Lehraufträge dienten zweckgerichtet dem Ausgleich eines wegen kapazitätsmindernder, rechtswidriger Stellenstreichungen bzw. -verlagerungen zwecks effektiver Grundrechtsverwirklichung (Art. 12 Abs. 1 GG) aus Sanktionsgründen fiktiv weiterzuführenden Lehrangebots (vgl. hierzu BVerwG, Urteil vom 15.12.1989 -- 7 C 15.89 --, DVBl. 1990, 526).Dies entspricht auch der Praxis des Senats (seit dem Beschluß vom 18.2.1987 -- 9 S 1731/86 u.a. --, KMK-HSchR 1987, 853), wonach fiktive Lehrdeputate aufgrund kapazitätsrechtlich unzulässiger Stellenstreichungen bzw. -verlagerungen jedenfalls dann mit dem Lehrdeputat späterer Stellenneuzugänge zu saldieren sind, wenn zwischen Stellenstreichung bzw. -verlagerung und Stellenneuzugang ein sachlicher und zeitlicher Zusammenhang besteht (betreffend den zeitlichen Aspekt fortgeführt im Senatsbeschluß vom 19.1.1990 -- NC 9 S 97/90 --).
  • VGH Baden-Württemberg, 15.05.2020 - NC 9 S 1346/20

    Studienzulassung; Zugangsbeschränkung; Erreichen einer Mindestnote;

    Daher kommt eine Zulassung außerhalb der festgesetzten Kapazität auch dann nicht in Betracht, wenn noch freie Studienplätze vorhanden sind (vgl. OVG NRW, Beschluss vom 15.02.2016 - 13 B 1425/15 -, juris; OVG Saarl., Beschluss vom 16.01.2012 - 2 B 409/11 -, juris; BayVGH, Beschluss vom 11.11.2009, a.a.O., juris; OVG Hamburg, Beschluss vom 18.12.1995 -. Bs III 56/95 -, juris; vgl. auch bereits Senatsbeschluss vom 18.02.1987 - NC 9 S 1731/86 -, juris (nur LS) zur Quereinstiegsqualifikation als individueller Anspruchsvoraussetzung).
  • VGH Baden-Württemberg, 31.01.1990 - NC 9 S 39/89

    Zulassungsbegrenzung - Saldierung fiktiv weitergeführter Lehrdeputate

    Zur Saldierung fiktiv weitergeführter Lehrdeputate mit Lehrdeputaten späterer Stellenneuzugänge (Fortführung der bisherigen Rechtsprechung, vgl Senatsurteil vom 16.12.1986 - NC 9 S 1542/86 -, KMK-HSchR 1987, 452, insoweit bestätigt durch Urteil des BVerwG vom 15.12.1989 - 7 C 36/88 -, und Senatsbeschluß vom 18.2.1987 - NC 9 S 1731/86 ua -).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht