Weitere Entscheidung unten: BGH, 23.04.1953

Rechtsprechung
   BGH, 14.04.1953 - 1 StR 81/53   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1953,2238
BGH, 14.04.1953 - 1 StR 81/53 (https://dejure.org/1953,2238)
BGH, Entscheidung vom 14.04.1953 - 1 StR 81/53 (https://dejure.org/1953,2238)
BGH, Entscheidung vom 14. April 1953 - 1 StR 81/53 (https://dejure.org/1953,2238)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1953,2238) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

Papierfundstellen

  • NJW 1953, 1034
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (7)

  • BGH, 19.08.1986 - 1 StR 359/86

    Voraussetzungen für die Annahme einer einheitlichen fortgesetzten Handlung -

    Nach feststehender Rechtsprechung des Reichsgerichts und des Bundesgerichtshofs (RGSt 53, 274 m.w.N.; 59, 98; 66, 221; 70, 243; 70, 284; 72, 175; BGH NJW 1953, 1034; 1954, 483; bei Dallinger MDR 1966, 727; LM Nr. 7 zu § 253 StGB; BGHSt 26, 24 m.w.N.) kommt Fortsetzungszusammenhang, soweit es um den Schutz jener Rechtsgüter geht, nur für Handlungen in Betracht, die sich gegen ein und dieselbe Person richten.

    Zu diesen höchstpersönlichen Rechtsgütern gehört insbesondere auch die Entschließungsfreiheit (BGH LM Nr. 7 zu § 253 StGB; BGH NJW 1953, 1034; BGHSt 26, 24, 26 f. m.w.N.).

  • BGH, 17.10.1958 - 5 StR 296/58

    Rechtsmittel

    Der Bundesgerichtshof hat sich ihr in mehreren Entscheidungen angeschlossen (1 StR 81/53 vom 14. April 1953 = NJW 1953, 1034; 1StR 476/53 vom 5. Januar 1954 S. 11 = LM Nr. 7 zu § 253 StGB; 2 StR 20/50 vom 27. Januar 1953 S. 8; 3 StR 701/53 vom 11. März 1954; ebenso OGHSt 1, 203, 204; OGH NJW 1950, 435, 436) [OGHBrZ Köln 13.02.1950 - II StS 83/49].

    In dem Urteil vom 14. April 1953 - 1 StR 81/53 - (NJW 1953, 1034) heißt es:.

  • BGH, 03.10.1958 - 2 StR 214/58

    Rechtsmittel

    Eine solche Annahme verbietet sich stets bei Verletzung höchstpersönlicher Rechtsgüter (vgl RGSt 44, 223, 229; 57, 140; 70, 243und BGH in NJW 1953, 1034).
  • BGH, 26.10.1956 - 1 StR 168/56

    Rechtsmittel

    Indes befindet sich die Strafkammer mit dieser ihrer Rechtsauffassung in Übereinstimmung mit der ständigen Rechtsprechung des Reichsgerichts und des Bundesgerichtshofs, wonach die Abtreibung höchstpersönliche Rechtsgüter verletzt und in einem solchen Falle die Annahme einer fortgesetzten Tat ausgeschlossen ist (RGSt 59, 98; BGHSt 1, 20; 1, 41, 43 [BGH 20.02.1951 - 3 StR 64/50]; NJW 1953, 1034 Nr. 19 zu § 343 StGB).
  • BGH, 16.11.1954 - 2 StR 221/54

    Rechtsmittel

    Die körperliche Unversehrtheit ist ein solches Rechtsgut (OGHSt 1, 203, 204; BGH NJW 1953, 1034).
  • BGH, 11.03.1954 - 3 StR 701/53

    Rechtsmittel

    Der Senat hält daran fest, dass bei der Verletzung höchstpersönlicher Rechtsgüter die Annahme eines Fortsetzungszusammenhanges ausgeschlossen ist (vgl BGH Urteil vom 14. April 1953 - 1 StR 81/53).
  • BGH, 31.05.1960 - 5 StR 174/60

    Anforderungen an die Durchführung des Revisionsverfahrens - Grundlagen der

    Bei Angriffen gegen höchstpersönliche Rechtsgüter (zu ihnen gehört die körperliche Unversehrtheit) verschiedener Personen ist ein Fortsetzungszusammenhang rechtlich nicht möglich (BGH NJW 1953, 1034).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   BGH, 23.04.1953 - 3 StR 145/53   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1953,812
BGH, 23.04.1953 - 3 StR 145/53 (https://dejure.org/1953,812)
BGH, Entscheidung vom 23.04.1953 - 3 StR 145/53 (https://dejure.org/1953,812)
BGH, Entscheidung vom 23. April 1953 - 3 StR 145/53 (https://dejure.org/1953,812)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1953,812) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

Papierfundstellen

  • NJW 1953, 1034
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • BGH, 11.11.1958 - 1 StR 532/58
    Eine solche Maßnahme ist in der Rechtsprechung des Reichsgerichts und des Bundesgerichtshofs stets für zulässig erachtet worden (u.a. RGSt 19, 230; 55, 201; 62, 309; RG JW 1931, 1082 Nr. 11; BGHSt 10, 179, 181; BGHSt 11, 106, 107; BGH NJW 1953, 1034 Nr. 20).

    Auf sich beruhen kann, ob der Landgerichtspräsident, wie er in seiner Anordnung vom 26. März 1958 unter Berufung auf § 7 Abs. 2 VO vom 20. März 1935 (RGBl. I 403) angenommen hat (vgl. auch RGSt 62, 309, 310), oder ob gemäß § 64 Abs. 1 GVG das Präsidium berufen war, die Hilfskammer zu bilden (RG HRR 1929, 1542; BGHSt 11, 106, 107; BGH NJW 1953, 1034 Nr. 20).

    Das kann durch Hilfsrichter geschehen (BGH NJW 1953, 1034 Nr. 20).

  • BGH, 02.05.1960 - GSSt 3/59

    Besetzung einer großen Strafkammer - Dauer eines Geschäftsverteilungsplans

    Die Beiordnung von Hilfsrichtern darf jedoch keine Dauereinrichtung werden, ein nicht nur vorübergehendes Bedürfnis nach zusätzlichen Richterkräften muß vielmehr durch Schaffung und Besetzung ausreichender Planstellen befriedigt werden (vgl. RGSt 23, 119, 120; 46, 254, 255; 60, 410, 412; 71, 204; BGHSt 1, 274; 7, 205, 206 [BGH 08.02.1955 - 5 StR 561/54]; 8, 159 [BGH 29.09.1955 - 3 StR 463/54]; 9, 107 [BGH 13.03.1956 - 2 StR 361/55]; 12, 104 [BGH 11.11.1958 - 1 StR 532/58]und NJW 1953, 1034 - betr.
  • BGH, 13.12.1955 - 1 StR 354/55
    Ob die tatsächlichen Voraussetzungen einer Verhinderung vorgelegen haben, darf das Revisionsgericht nicht nachprüfen (RGSt 25, 389 f; 40, 268, 269 f; 46, 254, 256; 55, 236 f; 62, 309 f; RG Goltd Arch Bd 56, 74; BGH MDR 1951, 539 zu § 67 GVG; vgl auch BGH NJW 1953, 1034 Nr. 20).
  • BGH, 04.04.1957 - 4 StR 82/57
    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht