Weitere Entscheidung unten: OLG Frankfurt, 19.10.1970

Rechtsprechung
   OLG Hamm, 04.03.1971 - 3 Ws 65/71   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1971,1879
OLG Hamm, 04.03.1971 - 3 Ws 65/71 (https://dejure.org/1971,1879)
OLG Hamm, Entscheidung vom 04.03.1971 - 3 Ws 65/71 (https://dejure.org/1971,1879)
OLG Hamm, Entscheidung vom 04. März 1971 - 3 Ws 65/71 (https://dejure.org/1971,1879)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1971,1879) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • NJW 1971, 949
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • OLG Karlsruhe, 06.12.2006 - 2 Ws 284/06

    Ablehnung der Aussetzung der Unterbringung zur Bewährung: Zeitpunkt des Beginns

    Auf die Rechtskraft der ablehnenden Entscheidung kommt es nach herrschender Auffassung nicht an (OLG Hamm, NJW 1971, 949 und MDR 1976, 159; OLG Braunschweig, NJW 1975, 1847; LK-Horstkotte, 10. Auflage, § 67e Rdn. 13; Münchner Kommentar zum StGB, § 67e Rdn. 6; SK-Horn, § 67e Rdn. 6), sondern auf das Datum der Entscheidung.

    Für sie sprechen Sinn und Zweck des § 67e StGB, der dem Untergebrachten Rechtssicherheit durch Überprüfung der Unterbringungsvoraussetzungen in regelmäßigen, zeitlich eindeutig festliegenden Zeitabständen gewährleisten soll (Pollähne/Böllinger in Kindhäuser/Neumann/Päffgen, § 67e Rdn.1; OLG Hamm, NJW 1971, 949).

    Dieser Zielsetzung widerspräche es, die Frist den Zufälligkeiten des Eintritts der Rechtskraft auszusetzen (OLG Hamm, NJW 1971, 949; LK-Horstkotte, § 67e Rdn. 13).

  • OLG Köln, 17.09.2012 - 2 Ws 653/12

    Pflichten der Justiz zur Einhaltung der Überprüfungsfristen im Maßregelvollzug

    Dieser Zielsetzung widerspräche es, die Frist den Zufälligkeiten des Eintritts der Rechtskraft auszusetzen (OLG Hamm, NJW 1971, 949; LK-Horstkotte, § 67e Rdnr. 13).
  • OLG Brandenburg, 12.03.2009 - 1 Ws 34/09

    Unterbringung: Überschreitung der Frist zur Prüfung der Fortdauer

    Nach herrschender Meinung kommt es auf deren Rechtskraft nicht an (vgl. OLG Karlsruhe Strafo 2007, 125 f.; OLG Hamm, NJW 1971 S. 949; OLG Hamm MDR 1976, 159; LK-Rissing-van Saan/Peglau, StGB, 12. Aufl. 2008, § 67 e Rdnr. 22; MK-Groß, StGB, § 67 e Rdnr. 6; Schönke/Schröder/Stree, StGB, 27. Aufl. 2006, § 67 e Rdnr. 5; SK-Horn, StGB lose Blatt, § 67 e Rdnr. 7; Fischer, StGB, 56. Aufl. 2009, § 67 e Rdnr. 3).
  • OLG Koblenz, 10.01.1977 - 1 Ws 582/76

    Verbüßung von zwei Dritteln der Gesamtfreiheitsstrafe; Addition mehrerer

    Der Verurteilte wird in diesem Zusammenhang allerdings darauf hingewiesen, daß die in dem angefochtenen Beschluß aufgeführte Frist von 4 Monaten vom Tage der Beschlußfassung am 26. Oktober 1976 zu laufen begonnen hat und mithin am 26. Februar 1977 ablaufen wird (vgl. OLG Hamm NJW 1971, 949 [OLG Hamm 04.03.1971 - 3 Ws 65/71] ; OLG Braunschweig NJW 1975, 1847 [OLG Braunschweig 27.05.1975 - Ws 95/75] ; Schönke-Schröder a.a.O. § 57 Rn. 27; Lackner, StGB, 11. Aufl., § 57 Anm. 7 f).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   OLG Frankfurt, 19.10.1970 - 3 Ws 301/70   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1970,2014
OLG Frankfurt, 19.10.1970 - 3 Ws 301/70 (https://dejure.org/1970,2014)
OLG Frankfurt, Entscheidung vom 19.10.1970 - 3 Ws 301/70 (https://dejure.org/1970,2014)
OLG Frankfurt, Entscheidung vom 19. Januar 1970 - 3 Ws 301/70 (https://dejure.org/1970,2014)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1970,2014) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • NJW 1971, 949
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • BGH, 12.01.1999 - 4 StR 649/98

    Verwerfung der Revision als unzulässig; Verwerfung des Antrags auf

    Dabei bedarf es keiner Entscheidung, ob ein solches Vorgehen des (Pflicht-)Verteidigers überhaupt - sei es, wie der Angeklagte meint; unter dem Gesichtspunkt psychischen Drucks, sei es unter dem Aspekt einer bewußten oder unbewußten Irreführung - geeignet wäre, die Wirksamkeit eines Rechtsmittelverzichts in Frage zu stellen (vgl. BGHSt 17, 14, 18; ablehnend für die Fälle einer unrichtigen Belehrung bzw. eines Versehens BGH GA 1969, 281; BGH bei Pfeiffer/Miebach NStZ 1983, 213; BGHR StPO § 302 Abs. 1 Satz 1 Rechtsmittelverzicht 8 (zur Revisionsrücknahme); Dahs in Festschrift für Schmidt-Leichner, 1977, S. 29 f.; a.A. OLG Frankfurt NJW 1971, 949; Hanack in Löwe/Rosenberg StPO 25. Aufl. § 302 Rdn. 54; Kleinknecht/Meyer-Goßner aaO § 302 Rdn. 22; differenzierend Dencker, Willensfehler bei Rechtsmittelverzicht und Rechtsmittelzurücknahme im Strafprozeß (1972) S. 64 f.; s. ferner BGH, Beschluß vom 8. April 1998 - 3 StR 133/98).
  • OLG Koblenz, 02.05.1996 - 2 Ss 102/96

    Wirksamkeit eines auf Überlegungen und Erwartungen eines Angeklagten bzw. seines

    Zwar kann unter gewissen Umständen ein auf unrichtiger Belehrung durch einen Pflichtverteidiger beruhender Rechtsmittelverzicht unwirksam sein (vgl. OLG Frankfurt/Main in NJW 1971, 949, 951).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht