Rechtsprechung
   OLG Stuttgart, 05.12.1973 - 3 Ws 326/73   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:





 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1973,3178
OLG Stuttgart, 05.12.1973 - 3 Ws 326/73 (https://dejure.org/1973,3178)
OLG Stuttgart, Entscheidung vom 05.12.1973 - 3 Ws 326/73 (https://dejure.org/1973,3178)
OLG Stuttgart, Entscheidung vom 05. Dezember 1973 - 3 Ws 326/73 (https://dejure.org/1973,3178)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1973,3178) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • NJW 1974, 512
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • BVerfG, 13.10.2015 - 2 BvR 2436/14

    Kosten- und Auslagenentscheidung bei Verfahrenseinstellung aus

    Nach einhelliger Auffassung der Fachgerichte und der Literatur setzt dies die schuldhafte Versäumung eines Termins oder einer Frist voraus (vgl. OLG Stuttgart, NJW 1974, S. 512; OLG Karlsruhe, NJW 1961, S. 1128 ; Gieg, in: Karlsruher Kommentar StPO, 7. Aufl. 2013, § 467 Rn. 4; Meier, in: Dölling/Duttge/Rössner, Gesamtes Strafrecht, 3. Aufl. 2013, § 467 Rn. 4; Gürtler, in: Göhler, OWiG, a.a.O., vor § 105 Rn. 81; Hilger, in: Löwe-Rosenberg, StPO, 26. Aufl. 2010, § 467 Rn. 24).
  • BGH, 21.10.1994 - V ZR 151/93

    Bindungswirkung der Feststellung der Verhinderung durch den Vorsitzenden

    An diese Bestimmung ist der Vorsitzende bei seiner Anordnung nach § 21 g Abs. 2 GVG gebunden (BGHZ 9, 291, 293; BGHSt 21, 131, 133; BGHZ 96, 258, 260; BGH, Urt. v. 17. November 1967, 4 StR 452/67, NJW 1974, 512, 513 [OLG Stuttgart 05.12.1973 - 3 Ws 326/73]; Urt. v. 28. Mai 1974, 4 StR 37/74, NJW 1974, 1572 f; BFH, Urt. v. 7. Dezember 1988, I R 15/85, NJW 1989, 3240; Kleinknecht/Meyer, StPO 41. Aufl. § 21 f Rdn. 4; Kissel, GVG 2. Aufl. § 21 g Rdn. 16 und § 59 Rdn. 7; Löwe-Rosenberg/Schäfer, StPO 24. Aufl. § 21 f Rdn. 14; MünchKomm-ZPO/Wolf § 59 GVG Rdn. 9 und § 21 f GVG Rdn. 6; Stein/Jonas/Grunsky, ZPO, 21. Aufl., § 551 Rdn. 4; Zöller/Gummer, ZPO 18. Aufl. § 21 f GVG Rdn. 5; Müller, NJW 1974, 2242, 2244; Sangmeister, EWiR 1993, 993 f).
  • BVerfG, 27.11.1989 - 2 BvR 1333/87

    Verletzung des Willkürverbots bei strafgerichtlicher Kostenentscheidung

    Die vom Amtsgericht angewandte Vorschrift des § 467 Abs. 2 StPO führt allein bei "schuldhafter Säumnis", nach einhelliger Auffassung der Fachgerichte und der Literatur also nur im Fall schuldhafter Versäumung eines Termins oder einer Frist zur Auferlegung dadurch verursachter Kosten (vgl. OLG Stuttgart, NJW 1974, S. 512, und Justiz 1987, S. 116 (117); OLG Karlsruhe, NJW 1961, S. 1128 (1129); Kleinknecht/Meyer, StPO , 39. Aufl., § 467 Rdnr. 4 m.w. N.; Schikora/Schimansky in: Karlsruher Kommentar zur StPO , 2. Aufl., § 467 Rdnr. 4; Müller in: KMR Kommentar zur StPO , 7. Aufl., Stand August 1988, § 467 Rdnr. 3 f.; Göhler, OWiG , 8. Aufl., vor § 105 Rdnr. 81).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht