Rechtsprechung
   BGH, 12.06.1975 - VII ZR 55/73   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1975,381
BGH, 12.06.1975 - VII ZR 55/73 (https://dejure.org/1975,381)
BGH, Entscheidung vom 12.06.1975 - VII ZR 55/73 (https://dejure.org/1975,381)
BGH, Entscheidung vom 12. Juni 1975 - VII ZR 55/73 (https://dejure.org/1975,381)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1975,381) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Voraussetzungen für die Verpflichtung zur Leistung des Werklohns - Anforderungen an die Einreichung der Schlussrechnung - Vorbehalt der Geltendmachung von Gewährleistungsrechten bei der Abnahme

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    VOB-Vertrag: Abnahme durch Benutzung der Leistung; Vorbehalt wegen bekannter Mängel; Verzugsschaden bei unterbliebenem Vorbehalt einer Vertragsstrafe

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Leitsatz)

    VOB/B § 16; VOB/B § 4
    Ersatz von Verzögerungsschäden; Bezeichnung der Schlussrechnung

Papierfundstellen

  • NJW 1975, 1701
  • MDR 1975, 835
  • DB 1975, 1599
  • BauR 1975, 344
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (30)

  • OLG Karlsruhe, 21.12.2018 - 8 U 55/17

    VOB-Vertrag: Einrede des nichterfüllten Vertrags wegen Sachmängeln bei

    Das gilt somit auch für die fiktive Abnahme (vgl. BGH, Urteil vom 12.06.1975 - VII ZR 55/73 -, juris Rn. 16; Urteil vom 21.12.1978 - VII ZR 269/77 -, juris Rn. 9).
  • BGH, 10.06.1999 - VII ZR 170/98

    Einbeziehung der VOB/B; konkludente Abnahme durch Ingebrauchnahme

    Ein typischer Sachverhalt, auf den eine konkludente Abnahme gestützt werden kann, ist der Einzug und die Nutzung des Gebäudes (BGH, Urteil vom 12. Juni 1975 - VII ZR 55/93, NJW 1975, 1701; Urteil vom 25. Januar 1996 - VII ZR 26/95 = BauR 1996, 390 = ZfBR 1996, 156).
  • BGH, 18.11.1982 - VII ZR 305/81

    Vorbehalt der Vertragsstrafe

    Der Auftraggeber wird dadurch in seinen schutzwerten Interessen nicht unzumutbar beeinträchtigt, da ihm etwaige Schadensersatzansprüche aus verspäteter Fertigstellung auch dann verbleiben, wenn er keine Vertragsstrafe verlangen kann (BGH NJW 1975, 1701, 1703 m.w.N.; NJW 1981, 1509, 1510; Nicklisch/Weick aaO, § 11 Rdn. 26).
  • BGH, 25.01.1996 - VII ZR 26/95

    Berufung auf fehlerhafte Abnahme bei geringfügigen Mängeln

    Ob ein unter dem "Zwang der Verhältnisse" vorgenommener Weiterbau mit anschließender Nutzung eine schlüssig erklärte Abnahme oder auch nur ein Indiz für eine früher erklärte Abnahme enthält, ist den Umständen des Einzelfalls zu entnehmen und unterliegt tatrichterlicher Würdigung (vgl. Senatsurteil vom 12. Juni 1975 - VII ZR 55/73 = NJW 1975, 1701 f).
  • BGH, 20.09.1984 - VII ZR 377/83

    Ingebrauchnahme der Leistung - Lauf der Verjährungsfrist

    Das bedeutet jedoch nicht, daß der für die Folgen der Ingebrauchnahme maßgebliche Zeitpunkt allein nach dem Beginn der ersten überhaupt feststellbaren Nutzungshandlung, etwa des Einzugs (vgl. BGHZ 55, 354, 356 [BGH 22.02.1971 - VII ZR 243/69]; BGH NJW 1975, 1701, 1702) [BGH 12.06.1975 - VII ZR 55/73], zu bestimmen ist.
  • BGH, 06.04.2000 - VII ZR 199/97

    Umfang des Schadensersatzanspruchs nach § 4 Nr. 7 S. 2 VOB/B

    Für diese Fälle enthält § 4 Nr. 7 Satz 2 VOB/B eine Spezialregelung zu § 6 Nr. 6 VOB/B, so daß die in dieser Regelung vorgesehenen Beschränkungen des Schadensersatzanspruchs nicht anwendbar sind (vgl. BGH, Urteile vom 29. Juni 1961 - VII ZR 174/60, LM § 4 VOB Teil B Nr. 1 = VersR 1961, 1078 = MDR 1961, 927; 8. Juni 1967 - VII ZR 16/65, BGHZ 48, 78, 79; 6. Mai 1968 - VII ZR 33/66, BGHZ 50, 160, 164; 12. Juni 1975 - VII ZR 55/73, BauR 1975, 344, 346 = NJW 1975, 1701, 1703).
  • OLG Düsseldorf, 08.04.2016 - 22 U 165/15

    Abnahme eines Bauwerks durch Bezug durch den Auftraggeber

    Im Einzelfall kann indes zugunsten des Auftraggebers zu berücksichtigen sein, ob der Bezug des Bauwerks bzw. der Beginn der Nutzung der Werkleistung seitens des Auftraggebers unter dem Zwang der Verhältnisse (etwa der Räumungspflicht bisheriger Räume, vertraglicher Verpflichtungen, Schadensminderungspflichten des Auftraggebers etc.) erfolgt (vgl. BGH, Urteil vom 12.06.1975, VII ZR 55/73, BauR 1975, 344; OLG Stuttgart, Urteil vom 16.11.2010, 10 U 77/10, NJW-RR 2011, 527; Kniffka/Koeble, a.a.O., 6. Teil, Rn 32 mwN; Werner/Pastor, Der Bauprozess, 15. Auflage 2015, Rn 1826 mwN in Fn 194-196; Vygen/Joussen, a.a.O., Rn 1125 ff. mwN; Palandt-Sprau, BGB, 75. Auflage 2016, § 640, Rn 6 mwN).
  • BGH, 12.05.1980 - VII ZR 228/79

    Begründetheit eines Schadensersatzbegehrens nach vorbehaltloser Abnahme des Werks

    Der nach § 640 Abs. 2 BGB eintretende Rechtsverlust erstreckt sich nur auf die in §§ 633, 634 bestimmten Ansprüche, nicht aber auf Schadensersatzansprüche nach § 635 BGB (ständige höchstrichterliche Rechtsprechung seit RGZ 90, 18; vgl. Senatsurteile BGHZ 61, 369, 371; NJW 1975, 1701, 1703; ferner vom 29. Juni 1961 - VII ZR 174/60 = LM BGB § 639 Nr. 2; vom 18. Januar 1965 - VII ZR 155/63 = Schäfer/Finnern Z 2.414, Bl. 140; BGH Urteil vom 25. Oktober 1968 - V ZR 80/65 = Betrieb 1969, 481).

    Das oben Gesagte gilt daher auch für den Bereich der VOB/B (vgl. die oben angeführten Senatsurteile LM BGB § 639 Nr. 2; Schäfer/Finnern Z 2.414, Bl. 92; NJW 1975, 1701 sowie das Urteil des V. Zivilsenats Betrieb 1969, 481; ferner Glanzmann, aaO, Rdn. 33 zu § 640; Palandt/Thomas, aaO, Anm. 3 zu § 640; Ingenstau/Korbion, aaO).

  • KG, 01.12.2017 - 21 U 19/12

    Vergütungsansprüche des Architekten

    Da mit der Abschlagsrechnung vom 19.08.2010 alle erbrachten Leistungen des Klägers abgerechnet werden sollten, könnte eine neue Rechnung nur wiederholen, was bereits in der Rechnung steht (OLG Köln ZfBR 1993, 27; BGH NJW 1975, 1701).
  • BGH, 22.01.1987 - VII ZR 96/85

    Rechte des Auftraggebers bei nicht prüfbarer Schlußrechnung des Auftragnehmers;

    Es genügt, daß sie alle vom Auftragnehmer übernommenen und ausgeführten Arbeiten enthält, so daß sich eine weitere Rechnung erübrigt (Senatsurteil NJW 1975, 1701, 1702) [BGH 12.06.1975 - VII ZR 55/73].
  • BGH, 25.02.1982 - VII ZR 161/80

    Mängelbeseitigungsansprüche nach Abnahme der Bauleistung

  • BGH, 19.11.1998 - VII ZR 371/96

    Mangel eines Industrieestrichbodens

  • OLG Jena, 10.04.2002 - 7 U 938/01

    Formularmäßige Vereinbarung einer Vertragsstrafe für die Überschreitung von

  • BGH, 12.03.1981 - VII ZR 293/79

    Verstoß gegen AGB-Gesetz: Überhöhte Vertragsstrafe

  • OLG Karlsruhe, 28.05.2013 - 8 U 123/09

    Überzahlung: Verjährungsbeginn der Rückforderung?

  • OLG Jena, 09.01.2020 - 8 U 176/19

    Mündlicher Bedenkenhinweis an den Bauleiter des Auftraggebers reicht!

  • BGH, 11.12.1975 - VII ZR 37/74

    VOB-Vertrag: Uneingeschränkter Schadensersatzanspruch bei ernsthafter und

  • OLG Koblenz, 05.01.2006 - 5 U 239/04

    Inanspruchnahme des Bürgen wegen Flächenunterschreitung einer Eigentumswohnung;

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 15.04.2009 - 10 A 2931/07

    Verwirkung einer aus der nicht fristgerechten Erfüllung eines Vergleichsvertrages

  • OLG Koblenz, 14.12.2012 - 8 U 185/12

    Voraussetzungen der Rückabwicklung eines Bauträgervertrages

  • BGH, 25.09.1978 - VII ZR 263/77

    Bemessung einer Vertragsstrafe nach den Vorschriften über die Ausführung von

  • BGH, 20.04.1978 - VII ZR 166/76

    Entbehrlichkeit der Fristsetzung

  • OLG Saarbrücken, 05.04.2001 - 8 U 642/00

    Unangemessenheit einer Vertragsstrafe für verzögerte Fertigstellung

  • OLG Karlsruhe, 28.12.2001 - 7 U 299/97

    Billigstes Angebot nicht gleich wirtschaftlichstes Angebot

  • OLG Köln, 25.11.1992 - 11 U 137/92

    Ausschluß des Vorschußanspruchs durch vorbehaltlose Abnahme?

  • OLG Dresden, 03.12.2004 - 13 U 1763/04

    Verjährungsbeginn bei inhaltsgleicher Abschlags- u. Schlussrechnung

  • OLG Bremen, 11.07.1989 - 3 U 48/89

    Voraussetzungen für das Bestehen eines Klageanspruchs; Anforderungen an die

  • BGH, 20.09.1984 - VII ZR 377/84

    Beginn der Verjährungsfrist bei Abnahme durch Ingebrauchnahme

  • OLG Oldenburg, 13.11.2012 - 2 U 122/11

    Leistung funktional beschrieben: Kein Vorrang der Detailfestlegung!

  • OLG Stuttgart, 14.03.1986 - 2 U 158/85

    Geltendmachung eines Werklohnanspruches im Urkundenprozess; Zugrundelegung einer

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht