Weitere Entscheidung unten: OLG Hamm, 26.03.1979

Rechtsprechung
   OLG Düsseldorf, 29.08.1979 - 2 Ss (OWi) 455/79 - 147/79 III   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1979,2238
OLG Düsseldorf, 29.08.1979 - 2 Ss (OWi) 455/79 - 147/79 III (https://dejure.org/1979,2238)
OLG Düsseldorf, Entscheidung vom 29.08.1979 - 2 Ss (OWi) 455/79 - 147/79 III (https://dejure.org/1979,2238)
OLG Düsseldorf, Entscheidung vom 29. August 1979 - 2 Ss (OWi) 455/79 - 147/79 III (https://dejure.org/1979,2238)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1979,2238) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

Papierfundstellen

  • NJW 1980, 251 (Ls.)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • OLG München, 08.12.2008 - 5St RR 233/08

    Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte: Notwendige Urteilsfeststellungen zur

    Fehlt dieses wesentliche Formerfordernis, ohne dass ein Ausnahmefall vorliegt, so ist die zur Feststellung der Identität vorgenommene Diensthandlung nicht rechtmäßig (OLG Düsseldorf VRS 58, 398 und NJW 1991, 580; KG StV 2001, 260/261; OLG Köln StV 1982, 359/360, OLG Hamm NStZ 1982, 76/77).
  • KG, 12.06.2002 - 1 Ss 424/00

    Verstoß von Demonstrationsteilnehmern gegen das sog. Vermummungsverbot;

    Eine Festnahme zur Identitätsfeststellung, wie sie hier von der Polizei vorgenommen wurde, setzt als wesentliche Förmlichkeit gemäß § 163b Abs. 1 Satz 1 zweiter Halbsatz StPO i.V.m. § 163a Abs. 4 Satz 1 StPO voraus, dass dem Betroffenen bei Beginn der Maßnahme eröffnet wird, welcher Tat im prozessualen Sinne (§ 264 StPO ) er verdächtig erscheint (vgl. OLG Düsseldorf, NJW 1991, 580 und VRS 58, 398, 400; OLG Köln, StV 1982, 359; KG, StV 2001, 260, 261; Eser in Schänke/Schröder, aaO., Rdn. 26; v. Bubnoff in LK, StGB , 11. Aufl., Rdn. 30b; jeweils zu § 113 StGB ; Achenbach in AK, StPO , Rdn. 18; Wolter in SK, StPO , Rdn. 29; jeweils zu § 163b StPO ), es sei denn, dass die Belehrung den Vollstreckungszweck gefährden würde oder der Grund für die Identitätsfeststellung auf der Hand liegt (vgl. OLG Hamm, NStZ 1982, 76, 77; KG, StV 2001, 260, 261; v. Bubnoff, aaO., § 113 Rdn. 30b).
  • KG, 31.08.2000 - 1 Ss 161/00

    Rechtmäßigkeit der Diensthandlung

    es nicht ausreicht, daß der Betroffene den Anlaß der ihn betreffenden Maßnahme zutreffend vermutet (vgl. OLG Düsseldorf NJW 1991, 580 und VRS 58, 398 (400); OLG Köln StV 1982, 359 (360); Eser in Schönke/Schröder, Rdn. 26; von Bubnoff in LK Rdn. 30 b; jeweils zu § 113 StGB; Achenbach in AK, StPO, Rdn. 18; Wolke in SK Rdn. 29; Wache in KK-StPQ 4. Aufl., Rdn. 32; jeweils zu § 163 b StPO).
  • OLG Köln, 09.09.1980 - 1 Ss 611/80

    Maßgeblichkeit der allgemeinen Strafgesetze für die strafrechtliche Verantwortung

    Jedenfalls stand den Bahnpolizeibeamten ein Festnahmerecht aus § 55 Abs. 1 EBBO, § 163 b StPO zu, da diese Vorschrift auch nach Aufhebung des § 54 OWiG durch das StVÄG 1979 gemäß § 46 OWiG für das Ordnungswidrigkeitenverfahren entsprechend gilt (OLG Düsseldorf VRS 58, 398 ; Göhler, 6. Aufl., Vor § 59 OWiG, Rdn. 139 m. zahlr. Nachw.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   OLG Hamm, 26.03.1979 - 3 Ss OWi 169/79   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1979,2182
OLG Hamm, 26.03.1979 - 3 Ss OWi 169/79 (https://dejure.org/1979,2182)
OLG Hamm, Entscheidung vom 26.03.1979 - 3 Ss OWi 169/79 (https://dejure.org/1979,2182)
OLG Hamm, Entscheidung vom 26. März 1979 - 3 Ss OWi 169/79 (https://dejure.org/1979,2182)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1979,2182) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • NJW 1980, 251 (Ls.)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • BGH, 08.05.1980 - 4 StR 172/80

    Festsetzung einer Geldbuße wegen Überschreitung der zulässigen

    Sie steht im Einklang mit der Rechtsprechung anderer Oberlandesgerichte (OLG Schleswig bei Ernesti und Jürgensen SchlHA 1971, 220 Nr. 103; OLG Stuttgart VRS 44, 134; OLG Köln VRS 48, 52; OLG Hamm DAR 1975, 219 und NJW 1980, 251 (L); OLG Düsseldorf VRS 54, 206; vgl. auch KG VRS 59, 42, 43; BayObLG DAR 1979, 51) und mit der herrschenden Lehre (Göhler, OWiG, 5. Aufl., § 71 Rdn. 50; Jagusch, Straßenverkehrsrecht, 24. Aufl., § 25 StVG Rdn. 17; Mayr in Krumme, Straßenverkehrsgesetz § 25 StVG, Rdn. 9; Rotberg, OWiG, 5. Aufl., § 71 Rdn. 5; vgl. auch Gollwitzer LR § 265 StPO, Rdn. 36 m.w.Nachw.).
  • OLG Hamm, 27.11.2008 - 2 Ss OWi 802/08

    Eintragung im Verkehrszentralregister - Zulassung - Nebenfolge

    Kommt es jedoch nach vollständiger Aufhebung des Urteils und Zurückverweisung der Sache durch das Rechtsbeschwerdegericht zu einer neuen Hauptverhandlung im ersten Rechtszug bzw. ist die Sache wieder im ersten Rechtszug rechtshängig, ist die Einspruchsrücknahme erneut bis zur Urteilsverkündung zulässig (vgl. OLG Hamm, NJW 1980, 251).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht