Rechtsprechung
   AG Passau, 09.03.1983 - 11 C 708/82   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1983,2612
AG Passau, 09.03.1983 - 11 C 708/82 (https://dejure.org/1983,2612)
AG Passau, Entscheidung vom 09.03.1983 - 11 C 708/82 (https://dejure.org/1983,2612)
AG Passau, Entscheidung vom 09. März 1983 - 11 C 708/82 (https://dejure.org/1983,2612)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1983,2612) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Bloßes Betreten eines Grundstücks durch Katzen als störender Eingriff ins Eigentum

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

Papierfundstellen

  • NJW 1983, 2885
  • VersR 1984, 475
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (6)

  • LG Bonn, 06.10.2009 - 8 S 142/09

    Unterlassungsanspruch bei Verschmutzung durch Katzenkot

    Für Störungen eines Grundstücksrechts durch Katzen entspricht es ganz überwiegender Ansicht, dass eine Duldungspflicht hinsichtlich des Betretens des Grundstücks durch eine Katze/zwei Katzen des Nachbarn besteht (OLG Köln NJW 1985, 2338; OLG Celle NJW-RR 1986, 821; LG Oldenburg NJW-RR 1986, 883; AG Neu-Ulm NJW-RR 1999, 892; zwei Katzen: OLG München NJW-RR 1991, 17; LG Darmstadt NJW-RR 1994, 147; Staudinger-Roth, a.a.O, § 906 Rz. 118; a.A. AG Passau NJW 1983, 2885).
  • LG Lüneburg, 27.01.2000 - 1 S 198/99

    Nachbarschutz: Unterlassungsanspruch eines Grundstückseigentümers gegen das

    Treten weitere Umstände hinzu wie etwa Kotablagerungen, das Verschmutzen von Wegen und Mauern, die Beschädigung von Gartenmöbeln, so verbleibt es bei dem grundsätzlich gegebenen Verbietungsrecht des Grundstückseigentümers (Landgericht Kassel Agrarrecht 1987, 58, 59 mit Zust. Anm. Wörlen; Staudinger-Roth, a.a.O., § 906, 110; a.A. AG Neu-Ulm NJW-RR 1999, 892 f; AG Passau NJW 1983, 2885, 2886; AG Dietz NJW 1985, 2339).
  • OLG München, 26.06.1990 - 5 U 7178/89

    Voraussetzungen für die Zulassung einer Berufung; Anforderungen an die Darlegung

    Die Duldung von zwei Katzen auf dem Grundstück der Beklagten, zu der die Klägerin bereit ist, ist in einem derartigen Gebiet als ortsüblich nicht zu beanstanden (vgl. BayObLGZ 1972, 90 f/94; OLG Köln NJW 1985, 2338/2339; OLG Celle NJW-RR 1986, 821/822; LG Nürnberg-Fürth, zitiert vom OLG Celle a.a.O.; LG Augsburg NJW 1985, 499/500; LG Oldenburg NJW-RR 1986, 883/884; AG Passau NJW 1983, 2885/2886; AG Diez NJW 1985, 2339).
  • OLG Celle, 27.03.1986 - 4 U 64/85

    Unterlassung des Freilaufs von Katzen ; Betreten eines Grundstücks durch eine

    Während das Amtsgericht Passau (NJW 1983, 2885) eine Duldungspflicht des Grundstückseigentümers verneint, haben das Landgericht Augsburg (NJW 1985, 499) sowie das Oberlandesgericht Köln (s.o.) entschieden, das nachbarschaftliche Gemeinschaftsverhältnis beinhalte eine Duldungspflicht zum Betreten durch wenigstens eine Katze, während das Landgericht Nürnberg/Fürth (11 S 7844/84) sogar zwei Katzen für zumutbar hält.
  • AG Bonn, 28.11.1984 - 11 C 463/84

    Halten einer Katze, kein Abwehranspruch des Nachbarn

    Würde man den Abwehranspruch der Kläger als begründet ansehen (so AG Passau in NJW 1983 2885), würde dies darauf hinauslaufen, den Nachbarn eine artgerechte Katzenhaltung zu verbieten.
  • AG Erlangen, 19.09.1990 - 3 C 984/90

    Einbeziehung von Haustieren in § 906 BGB(Bürgerliches Gesetzbuch); Anspruch gegen

    In diesem Sinne hat das Landgericht Passau entschieden (NJW 1983, Seite 2885).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht