Rechtsprechung
   BGH, 03.11.1982 - IVa ZR 39/81   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1982,453
BGH, 03.11.1982 - IVa ZR 39/81 (https://dejure.org/1982,453)
BGH, Entscheidung vom 03.11.1982 - IVa ZR 39/81 (https://dejure.org/1982,453)
BGH, Entscheidung vom 03. November 1982 - IVa ZR 39/81 (https://dejure.org/1982,453)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1982,453) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Schadensersatzpflicht aus positiver Forderungsverletzung - Aufnahme tatsächlichen Vorbringens in den Tatbestand eines Berufungsurteils - Verwirkung von Maklerlohn durch vorsätzliche Verletzung der einem Makler obliegenden Treuepflicht - Verlust des Eigentums an einem Ferienhaus in Spanien durch Täuschungshandlungen - Abgabe einer substantiierten Gegendarstellung - Vor einem deutschen Notar abgeschlossener Vorvertrag als Voraussetzung für eine wirksame Eigentumsübertragung an einem in Spanien belegenen Ferienhaus - Beweiskraft - Negativ

  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Negative Beweiskraft des Tatbestands

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Leitsatz)

    ZPO § 314
    Bindung des Revisionsgerichts an die Feststellungen im Tatbestand

Papierfundstellen

  • NJW 1983, 885
  • ZIP 1983, 115
  • MDR 1983, 384
  • WM 1983, 128
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (33)

  • BGH, 12.03.2004 - V ZR 257/03

    Wiederholung der erstinstanzlichen Beweisaufnahme im Berufungsverfahren;

    Danach soll der Tatbestand nicht nur Beweis dafür erbringen, daß das, was in ihm als Parteivortrag wiedergegeben wird, tatsächlich vorgetragen worden ist, sondern auch beweisen, daß von den Parteien nichts behauptet worden ist, was nicht aus dem Tatbestand ersichtlich ist (Senat, Urt. v. 25. Mai 1984, V ZR 199/82, NJW 1984, 2463, insoweit in BGHZ 91, 282 nicht abgedruckt; BGH, Urt. v. 27. Mai 1981, IVa ZR 55/80, NJW 1981, 1848; Urt. v. 3. November 1982, IVa ZR 39/81, NJW 1983, 885, 886 m.w.N.; Urt. v. 16. Mai 1990, IV ZR 64/89, NJW-RR 1990, 1269).
  • BAG, 20.08.1997 - 2 AZR 518/96

    Zurückweisung einer Kündigung mangels Vorlage der Vollmacht

    Dazu gehören auch die im Berufungsurteil oder Sitzungsprotokoll in Bezug genommenen Schriftstücke (ständige Rechtsprechung, vgl. BAG Urteil vom 24. Juni 1980 - 6 AZR 1020/78 - AP Nr. 2 zu § 543 ZPO 1977; BGH Urteil vom 3. November 1982 - IV a ZR 39/81 - NJW 1983, 885, 886).
  • BGH, 07.09.2004 - X ZR 25/03

    Verjährung deliktischer Ansprüche im Reisevertragsrecht

    Der Urteilstatbestand beweist aber nicht nur, daß das, was in ihm als Parteivortrag ausdrücklich wiedergegeben wird, tatsächlich vorgetragen worden ist, sondern auch, daß der gesamte Inhalt der im Tatbestand in Bezug genommenen Schriftsätze vorgetragen worden ist (BGH, Urt. v. 03.11.1982 - IVa ZR 39/81, NJW 1983, 885, 886 unter I 1; Urt. v. 09.02.1990 - V ZR 149/88, NJW 1990, 2755 unter 1).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht