Weitere Entscheidung unten: BGH, 15.12.1982

Rechtsprechung
   BGH, 15.12.1982 - IVa ZR 55/81   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1982,2920
BGH, 15.12.1982 - IVa ZR 55/81 (https://dejure.org/1982,2920)
BGH, Entscheidung vom 15.12.1982 - IVa ZR 55/81 (https://dejure.org/1982,2920)
BGH, Entscheidung vom 15. Dezember 1982 - IVa ZR 55/81 (https://dejure.org/1982,2920)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1982,2920) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

Papierfundstellen

  • NJW 1983, 943
  • MDR 1983, 473
  • VersR 1983, 289
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • OLG Saarbrücken, 24.10.2007 - 5 U 238/07

    Voraussetzung für die Leistungen aus einer Kfz- Vollkaskoversicherung bei

    Beide Tatbestände umschreiben jeweils die versicherte Gefahr und mithin die Voraussetzungen für den Eintritt des Versicherungsfalls (vgl. BGH, Urt. v. 15.12.1982 - IV a ZR 55/81, VersR 1983, 289 f; OLG Hamm, VersR 1987, 605 (606); OLG Karlsruhe, VersR 1992, 733 f).

    c) Unerheblich ist es des Weiteren, wer das Fahrzeug des Klägers geführt hat bzw. ob es sich ggf. selbsttätig in Bewegung gesetzt hat, denn für die Annahme eines Unfalls reicht unabhängig von der Person des Fahrers der sichere Eintritt des Unfallereignisses aus (vgl. BGH, Urt. v. 15.12.1982 - IV a ZR 55/81 - VersR 1983, 289 f).

  • OLG Jena, 10.03.2010 - 4 U 574/06

    Indizienbeweisführung bei Wohngebäudebrand(stiftung)

    Der (volle) Nachweis des objektiven Tatbestands, des Verschuldens des Versicherungsnehmers (oder sonstigen Anspruchsberechtigten) und der Kausalität zwischen dem Handeln des Vorgenannten und dem Eintritt des Versicherungsfalls obliegt entsprechend den strengen Beweisanforderungen nach § 286 ZPO dem Versicherer; die Grundsätze des Anscheinsbeweises und/oder Beweiserleichterungen wie in den Fällen entwendeter Pkw kommen ihm hierbei nicht zugute (st. Rechtsprechung des BGH; vgl. etwa BGH VersR 1978, 74; BGH VersR 1979, 805; BGH VersR 1983, 289; BGH VersR 1985, 2648; Römer-Langheid aaO Rz. 83; Langheid, Aufsatz "Nachweis der Eigenbrandstiftung" in VersR 1992, 13 - 21 m.w.Nw., insbesondere unter Hinw. auf BGH VersR 1988, 683 u. BGH VersR 1989, 841).
  • BGH, 31.10.1984 - IVa ZR 33/83

    Leistungsfreiheit des Fahrzeugversicherers

    Nach der ständigen Rechtsprechung des Bundesgerichtshofes (vgl. Urteil vom 16.05.1979 - IV ZR 20/78 - VersR 1979, 805, 806 und die einen Unfallschaden betreffenden Urteile vom 15.12.1982 - IVa ZR 55/81 = NJW 1983, 943 = VersR 1983, 289 und 11.01.1984 - IVa ZR 43/82 = RuS 1984, 69)stehen die Tatbestände des Verlustes durch Entwendung und des Verlustes durch Brand selbständig und gleichwertig nebeneinander, weil sie jeweils die versicherte Gefahr und damit die Voraussetzungen für den Eintritt des Versicherungsfalles umschreiben.
  • BGH, 24.04.1985 - IVa ZR 166/83

    Kündigung des Versicherungsverhältnisses wegen Obliegenheitsverletzung; Wegfall

    Auch hierdurch kann eine Leistungspflicht des Kaskoversicherers begründet werden (§ 12 Abs. 1 Ziff. I, II AKB) und zwar unabhängig davon, ob das Abhandenkommen des Fahrzeugs einen entschädigungspflichtigen Versicherungsfall darstellt (ständige Rechtsprechung BGH, Urteil vom 15.12.1982 - IVa ZR 55/81 - VersR 1983, 289; Urteil vom 11.01.1984 - IVa ZR 43/82 - VRS 66, 432 = RuS 1984, 69; zuletzt: Urteil vom 31.10.1984 - IVa ZR 33/83 = NJW 1985, 917 = VersR 1985, 78).
  • BGH, 11.01.1984 - IVa ZR 43/82

    Entschädigungspflicht des Versicherers beim mißlungenem Nachweis eines

    Wie der Senat in seinem nach der Entscheidung des Berufungsgerichts ergangenen Urteil vom 15. Dezember 1982 - IVa ZR 55/81 = NJW 1983, 943 = VersR 1983, 289 - ausgeführt hat, kann dem VN, dem der Nachweis der Entwendung seines Fahrzeugs nicht gelungen ist, nicht verwehrt werden, sich darauf zu berufen, daß jedenfalls ein entschädigungspflichtiger Unfallschaden vorliege.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.

Rechtsprechung
   BGH, 15.12.1982 - IV ZR 55/81   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:





 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1982,6869
BGH, 15.12.1982 - IV ZR 55/81 (https://dejure.org/1982,6869)
BGH, Entscheidung vom 15.12.1982 - IV ZR 55/81 (https://dejure.org/1982,6869)
BGH, Entscheidung vom 15. Dezember 1982 - IV ZR 55/81 (https://dejure.org/1982,6869)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1982,6869) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Kurzfassungen/Presse

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Leitsatz)

    AKB § 12 Nr. 1 II e, Nr. 1 I b
    Entschädigungspflicht bei angeblicher vorheriger Entwendung eines unfallzerstörten Fahrzeugs

Papierfundstellen

  • NJW 1983, 943
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht