Rechtsprechung
   LG Frankfurt/Main, 19.11.1984 - 2/24 S 146/84   

Volltextveröffentlichung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • NJW 1985, 330
  • VersR 1985, 1150



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)  

  • BGH, 09.07.1992 - VII ZR 7/92

    Internationale Zuständigkeit bei Verbandsklage gegen Bereitsteller ausländischer

    v. § 651 a Rdn. 3 sowie Ulmer/Brandner/Hensen, AGB-Gesetz 6. Aufl. Anh. §§ 9-11 Rdn. 597; aus der älteren Rechtsprechung vgl. LG Frankfurt NJW 1985, 330, 331 (mit Ausnahme der §§ 651 g, 651 h BGB); LG München I NJW 1985, 331, 332 [LG München I 18.05.1983 - 31 S 22563/82]; LG Frankfurt NJW-RR 1986, 145 (teilweise Anwendung der §§ 651 a ff BGB); LG Hannover NJW-RR 1986, 213 [LG Hannover 30.05.1985 - 3 S 34/85]; LG Frankfurt NJW-RR 1986, 539 (mit Ausnahme der §§ 651 g, 651 h BGB)).

    Der Veranstalter von Aufenthalten in Ferienunterkünften ist ebenso wie der Veranstalter von Pauschalreisen, der eine Gesamtheit von Reiseleistungen erbringt, zwischen Kunden und Leistungsträger zwischengeschaltet (vgl. LG Frankfurt NJW 1985, 330, 331).

  • BGH, 17.01.1985 - VII ZR 163/84

    Zur Rechtsnatur eines auf die Bereitstellung einer Ferienimmobilie gerichteten

    Hieran ist ungeachtet der Erwägung, daß nach § 651 f Abs. 2 BGB für die Bemessung der Entschädigung auch immaterielle Momente von Bedeutung sein können (vgl. dazu Senatsentscheidung NJW 1983, 35, 36 [BGH 23.09.1982 - VII ZR 22/82] unter Hinweis auf die Begründung des Regierungsentwurfs BT-DS 8/786 Seite 30) festzuhalten (ebenso LG München I NJW 1985, 331 [LG München I 18.05.1983 - 31 S 22563/82] = BB 1984, 2222; LG Frankfurt/Main NJW 1985, 330; Staudinger/Schwerdtner aaO, § 651 a Rdn. 93, § 651 f Rdn. 68; Staudinger/Medicus, 12. Aufl., § 233 Rdn. 48; Jauernig/Teichmann, BGB, 3. Aufl., vor § 249 Anm. III 6; Larenz, Schuldrecht, Bd. I, 13. Aufl., S. 463; Bartl, Reiserecht, 2. Aufl., S. 25).
  • LG Frankfurt/Main, 21.04.1986 - 24 S 133/85

    Zur rechtlichen Einordnung eines Vertrags über den Aufenthalt in einem Ferienhaus

    Auf den Ferienhausvertrag ist die reisevertragliche Verjährungsvorschrift des BGB § 651g Absatz 2 entsprechend anzuwenden (Aufgabe der bisherigen anderen Rechtsprechung der Kammer LG Frankfurt, 1984-11-19, 2/24 S 146/84, NJW 1985, 330).

    (Kammerurteil vom 19.11.1984 - NJW 1985, 330; BGH - 17.1. 1985 - NJW 1985, 906; Palandt/Thomas, BGB, vor § 651 a Anm. 3; Löwe in Münchener Kommentar BGB, § 651 a Rdnr. 45).

  • LG Dortmund, 05.06.2007 - 3 O 14/03

    Pflichtverletzung eines Notars durch unterbliebenen Hinweis auf das generelle

    Der Beklagte war in seiner Funktion aber nicht nur insoweit generell zur Belehrung über die Risiken, sondern darüber hinaus auch dazu verpflichtet, Hinweise zur Gefahrenvermeidung zu erteilen (vgl. BGH NJW 1989, 102, BGH NJW 1985, 330, BGH NJW 1999, 2188 und DNotZ 1998, 627; vgl. auch Palandt-Sprau, § 839, Rdnr. 156 - 158).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:





 
Alle auswählen

 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht