Rechtsprechung
   BGH, 20.03.1986 - III ZR 236/84   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1986,237
BGH, 20.03.1986 - III ZR 236/84 (https://dejure.org/1986,237)
BGH, Entscheidung vom 20.03.1986 - III ZR 236/84 (https://dejure.org/1986,237)
BGH, Entscheidung vom 20. März 1986 - III ZR 236/84 (https://dejure.org/1986,237)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1986,237) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Rechtsweg für die Geltendmachung des Anspruchs eines Postsparers auf Auszahlung seines Postsparguthabens - Geltung der Grenzen der Legitimationswirkung eines Sparbuchs bei einem Postsparbuch - Auszahlung des Postsparguthabens bei Vorlage des Berechtigungsscheines - ...

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Rechtsweg für Anspruch des Postsparers auf Auszahlung seines Postsparguthabens; Legitimationswirkung des Postsparbuchs

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • NJW 1986, 2104
  • NJW-RR 1986, 1104 (Ls.)
  • MDR 1986, 916
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (54)

  • BSG, 19.04.2016 - B 1 KR 33/15 R

    Krankenversicherung - Krankenhaus - Vergütung für Krankenhausbehandlung -

    Widersprüchliches Verhalten ist erst dann rechtsmissbräuchlich, wenn für den anderen Teil ein Vertrauenstatbestand geschaffen worden ist (BGHZ 32, 273, 279; BGH Urteil vom 6.3.1985 - IVb ZR 7/84 - NJW 1985, 2589, 2590; BGH Urteil vom 20.3.1986 - III ZR 236/84 - NJW 1986, 2104, 2107) oder wenn andere besondere Umstände die Rechtsausübung als treuwidrig erscheinen lassen (BGHZ 50, 191, 196; BGHZ 94, 344, 354) .
  • OLG Stuttgart, 06.12.2016 - 6 U 95/16

    Treuwidrigkeit eines Widerrufs nach Annahme des Widerrufsrechts durch den

    Das kann bei Vorliegen entsprechender - besonderer - Umstände auch dann der Fall sein, wenn ein besonderer Vertrauenstatbestand nicht begründet worden ist (Palandt/Grüneberg, BGB, 76. Aufl., § 242 Rn. 49; BGH, Urteil vom 20. März 1986 - III ZR 236/84 -, Rn. 47, juris).
  • BAG, 14.10.2003 - 9 AZR 657/02

    Häusliches Arbeitszimmer - Aufwendungsersatzanspruch

    Widersprüchliches Verhalten ist dann rechtsmissbräuchlich, wenn für den anderen Teil ein schützenswerter Vertrauenstatbestand geschaffen worden ist (BGH 9. Mai 1960 - III ZR 32/59 - BGHZ 32, 273; 6. März 1985 - IVb ZR 7/84 - NJW 1985, 2589; 20. März 1986 - III ZR 236/84 - NJW 1986, 2104) oder wenn andere besondere Umstände die Rechtsausübung als treuwidrig erscheinen lassen (BGH 22. Mai 1985 - IVa ZR 153/83 - BGHZ 94, 344).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht