Rechtsprechung
   BGH, 23.06.1988 - III ZR 84/87   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1988,875
BGH, 23.06.1988 - III ZR 84/87 (https://dejure.org/1988,875)
BGH, Entscheidung vom 23.06.1988 - III ZR 84/87 (https://dejure.org/1988,875)
BGH, Entscheidung vom 23. Juni 1988 - III ZR 84/87 (https://dejure.org/1988,875)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1988,875) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

Papierfundstellen

  • NJW 1989, 164
  • NJW-RR 1989, 397 (Ls.)
  • MDR 1988, 1037
  • DNotZ 1990, 356
  • WM 1988, 1418
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (20)

  • BGH, 24.11.1995 - V ZR 88/95

    Begriff der Verwendungen

    Die von der Revision zur Begründung ihrer gegenteiligen Auffassung in Bezug genommene Entscheidung (BGH, Urt. v. 23. Juni 1988, III ZR 84/87, NJW 1989, 164, 165) ist nicht einschlägig.
  • BGH, 25.02.1994 - V ZR 63/93

    Genehmigung eines durch einen vollmachtlosen Vertreter abgeschlossenen

    Der III. Zivilsenat hat in seinem Urteil vom 23. Juni 1988 (III ZR 84/87, WM 1988, 1418, 1420) diese Frage beiläufig offengelassen (ebenso OLG Karlsruhe NJW 1988, 2050 [OLG Karlsruhe 03.02.1988 - 13 U 52/87] mit Tendenz zur Gegenauffassung).
  • BGH, 03.03.2005 - III ZR 353/04

    Beginn der Verjährung von Schadensersatzansprüchen gegen einen Notar bei

    Eine Ausnahme von der Beurkundungspflicht nach §§ 13, 13a BeurkG gilt zwar für eine Bezugnahme als bloßen Identifizierungsbehelf (sogenannte unechte Verweisung), sofern sie lediglich einen Hinweis auf Erklärungen, Rechtsverhältnisse oder tatsächliche Umstände darstellt, die nicht zum beurkundungsbedürftigen Inhalt des Rechtsgeschäfts gehören (BGH, Urteil vom 27. April 1979 - V ZR 175/77 - NJW 1979, 1498; Urteil vom 17. Juli 1998 - V ZR 191/97 - NJW 1998, 3197; Senatsurteil vom 23. Juni 1988 - III ZR 84/87 - NJW 1989, 164, 165).
  • OLG Köln, 13.06.2014 - 6 U 204/13

    Verletzung des Senderechts durch Bereitstellung eines Kabelanschlusses in einer

    Selbst wenn sich beide Vertragsparteien unbekannt sind, ändert dies nichts an der Wirksamkeit des Vertrages, solange der Vertretene nur bestimmbar ist (BGH, NJW 1989, 164, 166; MünchKomm/Schramm, BGB, 6. Aufl. 2012, § 164 Rn. 18; Valenthin, in: Bamberger/Roth, BeckOK BGB, Stand: 1.11.2013, § 164 Rn. 20).
  • BGH, 18.09.1997 - III ZR 226/96

    Erhebung der Beschwerdegebühr

    Es genügt, daß die nachträgliche Bestimmung dem Vertreter überlassen wird oder vereinbarungsgemäß aufgrund sonstiger Umstände erfolgen soll (Senat, Urteil vom 23. Juni 1988 III ZR 84/87 - NJW 1989, 164, 166).
  • LG München I, 31.03.2009 - 33 O 25598/05

    Schadensersatzansprüche von Unternehmen der KirchGruppe gegen die Deutsche Bank

    Der von der Klägerin zum Beleg zitierten BGH-Entscheidung ist zwar zu entnehmen, dass der Vertretene bei der Vornahme des Vertretergeschäfts noch nicht bestimmt zu sein braucht (BGH NJW 1989, 164, 166).
  • OLG Stuttgart, 30.03.1999 - 6 U 141/98

    Wohnungskauf nach Vertreterbesuch - § 1 Abs. 1 HWiG, Fortwirken der

    Verweisungsfähig sind nur Niederschriften, die ihrerseits formwirksam nach dem BeurKG errichtet worden sind (vgl. Huhn, v. Schuckmann, BeurkG, 2. Aufl., § 13 a Rz. 9, 23; BGH v. 23.6.1988 - III ZR 84/87, MDR 1988, 1037 = NJW 1989, 164, 165; BGH v. 22.10.1996 - XI ZR 249/95, MDR 1997, 228 = NJW 1997, 312, 313; Brambring, DNotZ 1980, 281; Lichtenberger, NJW 1980, 864).
  • OLG Hamm, 20.11.2007 - 4 U 98/07

    Vermittlung von Kapitalanlagen unter mit Provisionen

    Es reicht auch aus, wenn die Person des Vertretenen nach den Umständen bestimmbar ist (BGH NJW 1989, 164, 166).
  • OLG Köln, 16.11.1990 - 11 U 135/90

    Sammelbesteller - § 164 BGB, Offenheitsgrundsatz beim Vertretungsgeschäft

    Der Vertretene braucht bei einem entsprechenden Einverständnis der anderen Vertragspartei nicht sofort benannt zu werden; es genügt, daß er bestimmbar ist (vgl. Palandt-Heinrichs, BGB , 48. Aufl., § 164 Anm. 1 a; Soergel/Schultze-von-Lasaulx, BGB 11. Aufl., Vorbemerkungen vor § 164 Anm. 32; BGH NJW 1989/164, 166).
  • LG Gießen, 25.07.2007 - 1 S 130/07

    Wohnraummiete: Eheleute als Vermieter und Kündigung in Stellvertretung

    Denn es genügt, dass die Person des Vertretenen bestimmbar ist (BGH, NJW 1989, 164).
  • OLG Nürnberg, 23.02.2012 - 13 U 847/11

    Mehrere mögliche Vertragspartner: Keine Haftung des Vertreters!

  • OLG Köln, 14.01.2000 - 3 U 86/99

    Ersetzungsbefugnis durch Sicherheitsleistung in Form der Hinterlegung

  • BGH, 06.10.1988 - III ZR 4/88

    Voraussetzungen der Nichtzulassungsbeschwerde - Grundsätzliche Bedeutung einer

  • FG Sachsen, 07.03.2013 - 8 K 1579/11

    Erlass von Grunderwerbsteuer gegenüber dem in verdeckter Vertretung handelnden

  • OLG Düsseldorf, 16.07.2010 - 7 U 141/08

    Anwendung der Grundsätze des unternehmensbezogenen Geschäfts auf das

  • FG Sachsen, 26.04.2001 - 4 K 2078/98

    Nichtigkeit eines Grundstückskaufvertrages wegen dessen unter Nichtbeachtung des

  • LG Bonn, 15.04.2014 - 8 S 280/13

    Textilreinigungsvertrag; Vertragspartner; Stellvertretung; Mängelhaftung

  • OLG Dresden, 08.12.2016 - 8 U 467/16
  • OLG München, 27.03.2008 - 8 U 3789/07

    Internet - Händlereigengeschäft trotz "Vertreterklausel" im Angebot

  • BGH, 14.07.1988 - III ZR 220/87

    Bedeutung der Vollmacht im Bauherrenmodel - Abschluss eines isolierten

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht