Rechtsprechung
   BGH, 26.04.1990 - I ZR 99/88   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1990,298
BGH, 26.04.1990 - I ZR 99/88 (https://dejure.org/1990,298)
BGH, Entscheidung vom 26.04.1990 - I ZR 99/88 (https://dejure.org/1990,298)
BGH, Entscheidung vom 26. April 1990 - I ZR 99/88 (https://dejure.org/1990,298)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1990,298) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • Wolters Kluwer

    Anzeigenpreis - Unterschreiten der Kosten - Verdrängungswettbewerb - Wettbewerbswidrige Preispolitik - Erstbegehungsgefahr - Unterlassungsklage - Unterlassungsanspruch

  • werbung-schenken.de

    Anzeigenpreis II

    UWG § 1; ZPO § 322
    Verdrängungswettbewerb; vorbeugender Unterlassungsanspruch

  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Kein Anspruch auf Unterlassungsverurteilung über den tatsächlich geforderten wettbewerbswidrigen Kampfpreis hinaus ("Anzeigenpreis II")

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    UWG § 1; ZPO § 322
    "Anzeigenpreis II"; Wiederholungsgefahr bei kostenunterschreitenden Anzeigenpreisen; Begründetheit einer vorbeugenden Unterlassungsklage

  • rechtsportal.de

    UWG § 1 ; ZPO § 322
    "Anzeigenpreis II"; Wiederholungsgefahr bei kostenunterschreitenden Anzeigenpreisen; Begründetheit einer vorbeugenden Unterlassungsklage

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Sonstiges

  • Jurion (Literaturhinweis: Aufsatz mit Bezug zur Entscheidung)

    Zusammenfassung von "Ausnahmen vom Erschöpfungsgrundsatz im Markenrecht" von RA Dr. Walther Nauta, original erschienen in: GRUR Int. 2004, 994 - 1002.

Papierfundstellen

  • NJW 1990, 2469
  • NJW-RR 1990, 1259 (Ls.)
  • ZIP 1990, 1024
  • MDR 1990, 981
  • GRUR 1990, 687
  • afp 1990, 205
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (33)

  • BGH, 14.02.2006 - VI ZR 322/04

    Umfang der Rechtskraft eines ein Schmerzensgeld zusprechenden, einen

    Einigkeit besteht deshalb darüber, dass die Rechtskraft nicht daran hindert, sich zur Begründung einer neuen Klage auf Tatsachen zu berufen, die erst nach diesem Zeitpunkt entstanden sind (BGH, BGHZ 37, 375, 380 f.; 83, 278, 280; 117, 1, 5; 157, 47, 51 f.; Urteile vom 11. März 1983 - V ZR 287/81 - NJW 1984, 126, 127; vom 28. Mai 1986 - IV a ZR 197/84 - VersR 1986, 756, 757; vom 26. April 1990 - I ZR 99/88 - NJW 1990, 2469, 2470; vom 17. März 1995 - V ZR 178/93 - aaO, 1758; vom 14. Juli 1995 - V ZR 171/94 - ZZP 109, 395, 397; vom 13. November 1998 - V ZR 29/98 - NJW-RR 1999, 376, 377; vom 2. März 2000 - IX ZR 285/99 - NJW 2000, 2022, 2023; vgl. auch Senat, Urteile vom 15. Juni 1982 - VI ZR 179/80 - VersR 1982, 877, 878; vom 14. Juni 1988 - VI ZR 279/87 - VersR 1988, 1139; vom 28. Juni 2005 - VI ZR 108/04 - VersR 2005, 1159, 1160 m.w.N.; MünchKommZPO/Gottwald, aaO, Rdn. 140; Musielak/Musielak, aaO, Rdn. 28; Stein/Jonas/Leipold, aaO, Rdn. 236 ff.; Leipold, Festschrift für Mitsopoulos, 1993, 797, 798; Würthwein, ZZP 112, 447, 464).
  • BGH, 23.02.2006 - I ZR 272/02

    Markenparfümverkäufe

    So liegen z.B. bei gleichem Antragswortlaut verschiedene Streitgegenstände vor, wenn der Unterlassungsantrag zunächst auf Erstbegehungsgefahr, später wegen einer bestimmten Verletzungshandlung auch auf Wiederholungsgefahr gestützt wird (vgl. BGH, Urt. v. 26.4.1990 - I ZR 99/88, GRUR 1990, 687, 689 = WRP 1991, 16 - Anzeigenpreis II; Köhler in Hefermehl/Köhler/Bornkamm, Wettbewerbsrecht, 24. Aufl., § 12 UWG Rdn. 2.23; Fezer/Büscher, UWG, § 8 Rdn. 77; Teplitzky, Wettbewerbsrechtliche Ansprüche und Verfahren, 8. Aufl., Kap. 10 Rdn. 12; vgl. dazu auch Ullmann, WRP 1996, 1007, 1010; a.A. Ahrens/Ahrens, Der Wettbewerbsprozeß, 5. Aufl., Kap. 36 Rdn. 90 ff.).
  • BGH, 26.01.2006 - I ZR 121/03

    Schlank-Kapseln

    ee) Im Berufungsverfahren hat der Kläger im Übrigen auch keinen neuen (d.h. auf einen neuen Lebenssachverhalt gestützten) Unterlassungsanspruch wegen Erstbegehungsgefahr geltend gemacht (vgl. dazu BGH, Urt. v. 26.4.1990 - I ZR 99/88, GRUR 1990, 687, 689 = WRP 1991, 16 - Anzeigenpreis II).
  • BGH, 14.02.2008 - I ZR 135/05

    Schmiermittel

    Diesem Beweisangebot wird das Berufungsgericht - erforderlichenfalls unter Inanspruchnahme sachverständiger Hilfe (§ 287 Abs. 1 Satz 2 ZPO) - nachzugehen haben (vgl. BGH, Urt. v. 26.4.1990 - I ZR 99/88, GRUR 1990, 687, 689 = WRP 1991, 16 - Anzeigenpreis II).
  • BGH, 25.02.1992 - X ZR 41/90

    Nicola

    Dabei muß sich die drohende Verletzungshandlung in tatsächlicher Hinsicht so greifbar abzeichnen, daß eine zuverlässige Beurteilung unter rechtlichen Gesichtspunkten möglich ist (vgl. BGH, Urt. v. 26.4.1990 - I ZR 99/88, GRUR 1990, 687, 688 - Anzeigenpreis II; Urt. v. 16.1.1992 - I ZR 20/90 - Systemunterschiede, Umdruck S. 6; Urt. v. 16.1.1992 - I ZR 84/90 - Jubiläumsverkauf, Umdruck S. 9; Benkard, PatG GebrMG, 8. Aufl. 1988, § 139 Rdn. 28; Baumbach/Hefermehl, aaO., Einl. UWG Rdn. 260).

    Die Feststellung der Erstbegehungsgefahr ist im wesentlichen Tatfrage (BGH, Urt. v. 2.12.1982 - I ZR 121/80, GRUR 1983, 186 - Wiederholte Unterwerfung; Urt. v. 24.4.1986 - I ZR 56/84, GRUR 1987, 45, 46 - Sommerpreiswerbung); es sind allerdings alle maßgeblichen Umstände zu berücksichtigen (BGH, Urt. v. 26.4.1990 - I ZR 99/88, GRUR 1990, 6E7 - Anzeigenpreis II).

  • BGH, 24.01.1991 - I ZR 133/89

    Telefonwerbung IV - Telefon-Werbung

    Das Berufungsgericht hat insoweit keine für die Begründung einer Erstbegehungsgefahr ausreichenden Anhaltspunkte festgestellt, aufgrund deren angenommen werden könnte, die Beklagte wolle selbst Telefonwerbung betreiben (vgl. BGH, Urt. v. 26.4.1990 - I ZR 99/88, GRUR 1990, 687, 689 = WRP 1991, 16 - Anzeigenpreis II).
  • OLG Stuttgart, 28.12.2006 - 2 U 134/06

    Anwaltliches Berufsrecht: Zulässigkeit der Werbung eines Rechtsanwalts für die

    Die Preisgestaltungsfreiheit - die der Gesetzgeber hier für den Bereich der außergerichtlichen anwaltlichen Beratung eröffnet hat - schließt die Freiheit ein, den Marktpreis oder den Preis einzelner Mitbewerber zu unterbieten, so dass dies für sich genommen keine unlautere Mitbewerberbehinderung darstellt, sondern wesentliches Element des freien Wettbewerbs ist (BGH GRUR 1990, 687, 688 - Anzeigenpreis II).

    Zwar ist eine Preisunterbietung unlauter, wenn der angebotene Preis nicht kostendeckend und die Unterbietung geeignet ist und in gezielter Weise dazu eingesetzt wird, einen oder mehrere Mitbewerber vom Markt zu verdrängen (BGH GRUR 1990, 685, 686 - Anzeigenpreis I; GRUR 1990, 687, 688 - Anzeigenpreis II).

  • BGH, 26.04.1990 - I ZR 71/88

    Anzeigenpreis I - Verdrängungswettbewerb

    Die Klägerin, welche die Beklagte vergeblich aufgefordert hatte, sich an ihrer (am selben Tag vor dem Senat zur Verhandlung anstehenden - I ZR 99/88) Klage gegen den B.- Verlag zu beteiligen, ist der Ansicht, die Beklagte führe einen ruinösen Preiswettbewerb, um sie mit ihrem Anzeigenblatt vom Markt zu verdrängen.

    Die Feststellung, es sei zu gewärtigen, daß die Beklagte auch künftig für die Anzeigen in ihrem Anzeigenblatt einen Aufpreis verlange, der die Kosten nicht abdeckt, reicht hierfür nicht aus (BGH, Urt. v. 26.4.1990 - I ZR 99/88 - Anzeigenpreis II, zur Veröffentlichung bestimmt).

  • BGH, 04.02.1993 - I ZR 42/91

    Rechtsschutzbedürfnis für Klage auf Rücknahme einer Warenzeichenanmeldung -

    Der Betroffene braucht eine - wie hier aufgrund der Anmeldung - bevorstehende bzw. drohende Beeinträchtigung nicht entstehen zu lassen, um gegen sie vorgehen zu können, sondern kann der Entstehung einer Störung auch vorbeugend entgegentreten (st. Rspr.; vgl. zuletzt etwa BGH, Urt. v. 26.4.1990 - I ZR 99/88, GRUR 1990, 687, 689 = WRP 1991, 16 - Anzeigenpreis II; Urt. v. 7.5. 1992 - I ZR 119/90I ZR 119/90, GRUR 1992, 618, 619 = WRP 1992, 640 - Pressehaftung II).
  • BGH, 19.03.1992 - I ZR 122/90

    Pajero - Verleiten zum Vertragsbruch; Erstbegehungsgefahr

    Eine Rechtsverteidigung, der die ernstliche Berühmung, sich in Zukunft in einer als wettbewerbswidrig zu beurteilenden Weise verhalten zu wollen, nicht entnommen werden kann, begründet aber keine Erstbegehungsgefahr wettbewerbswidrigen Verhaltens (vgl. BGH, Urt. v. 26.4.1990 - I ZR 99/88, GRUR 1990, 687, 688 - Anzeigenpreis II; Urt. v. 16.1.1992 - I ZR 20/90, Umdruck S. 6 f. - Systemunterschiede).
  • OLG Oldenburg, 15.03.2007 - 1 U 109/06

    Wettbewerbsrecht: Pflicht zur Information über Beginn bzw. Ende eines

  • BGH, 14.07.1993 - I ZR 189/91

    Geld-zurück-Garantie - Irreführung/sonst; übertriebenes Anlocken

  • BGH, 16.01.1992 - I ZR 20/90

    Systemunterschiede - Erstbegehungsgefahr; Spitzen-/Alleinstellungsbehauptung

  • BGH, 13.06.2006 - X ZR 197/03

    Voraussetzungen eines Unterlassungsanspruchs

  • OLG Düsseldorf, 05.07.2005 - 20 U 72/02

    Zur Bemessung der Höhe des Schadensersatzanspruchs wegen wettbewerbswidrigem

  • OLG Karlsruhe, 28.05.2003 - 6 U 195/02

    Unlauterer Wettbewerb: Wettbewerbswidrigkeit der dauerhaften Unterbietung von

  • ArbG Mannheim, 07.12.2017 - 14 BV 13/16

    SAP: Arbeitnehmerbeteiligung im Aufsichtsrat nach Umwandlung einer AG in eine SE

  • BGH, 23.09.1992 - I ZR 224/90

    Dauernd billig - Irreführung/Preisgestaltung; Umfang der Rechtskraft

  • LG Düsseldorf, 06.12.2018 - 14c O 105/18
  • OLG Nürnberg, 11.06.2002 - 1 U 3939/01

    Vorwurf nicht artgerechter Tierhaltung als Meinungsäußerung

  • VG Hamburg, 12.02.2016 - 20 E 6824/15

    Rechtsschutz bei innerkirchlichen dienstverhältnisbezogenen Maßnahmen

  • LG Düsseldorf, 05.03.2009 - 4b O 242/07

    Patent

  • OLG Düsseldorf, 29.05.2008 - 2 U 86/06

    Plasma-Erzeuger

  • BGH, 24.01.1991 - I ZR 60/89

    "VISPER"; Gebrauch einer Kennzeichnung für ein Ergebnis universitärer Forschung

  • OLG Brandenburg, 09.07.2012 - 1 U 19/11

    Eingriff in das allgemeine Persönlichkeitsrecht: Offenbarung erheblicher

  • LG Düsseldorf, 25.03.1999 - 4 O 198/97

    Anspruch auf Unterlassung, Rechnungslegung, Auskunftserteilung, Leistung einer

  • OLG Stuttgart, 19.05.1995 - 2 U (Kart) 28/95

    Zulässigkeit von Hinweisen eines Kfz-Haftpflichtversicherers auf die Anmietung

  • LG Essen, 12.01.2006 - 4 O 480/05

    Filmaufnahmen bei investigativer Recherche

  • LG Düsseldorf, 05.02.2002 - 4a O 33/01

    Sohlen für Sportschuhe

  • OLG Stuttgart, 23.07.1992 - 2 W 43/92

    Rechtsnatur der umsatzabhängigen Ermäßigung des Preises für eine Kreditkarte

  • LG Dresden, 19.12.2006 - 44 O 375/06
  • VK Düsseldorf, 17.12.1999 - VK-17/99

    Unzulässigkeit der Auftragsvergabe für die Reinigung von Fußgängerzonen bei

  • LG Düsseldorf, 15.09.2011 - 4b O 113/11

    Tintenpatrone (6)

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht