Rechtsprechung
   BVerwG, 23.08.1990 - 8 C 42.88   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1990,219
BVerwG, 23.08.1990 - 8 C 42.88 (https://dejure.org/1990,219)
BVerwG, Entscheidung vom 23.08.1990 - 8 C 42.88 (https://dejure.org/1990,219)
BVerwG, Entscheidung vom 23. August 1990 - 8 C 42.88 (https://dejure.org/1990,219)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1990,219) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Wolters Kluwer

    Steuerstundung - Erhebliche Härte - Abgabenordnung - Billigkeitserlaß der Gewerbesteuer - Billigkeitserlaß der Umsatzsteuer - Erlaßantrag - Sachliche Unbilligkeit - Klage auf Steuererlaß - Säumniszuschlag

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    AO § 222 § 227 Abs. 1
    Voraussetzungen für einen Billigkeitserlaß der Gewerbesteuer

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 1991, 1073
  • NVwZ 1991, 481 (Ls.)
  • DVBl 1990, 1405
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (114)

  • BVerwG, 21.06.2018 - 9 C 2.17

    Straßenbaubeitrag in Hessen rechtmäßig

    Vorrangig hat dieser allerdings alle verfügbaren Mittel einzusetzen, um die Beitragsforderung zu begleichen (VGH München, Beschluss vom 16. Juni 2011 - 6 ZB 11.24 8 - juris Rn. 5; vgl. auch BVerwG, Urteil vom 23. August 1990 - 8 C 42.88 - Buchholz 401.0 § 222 AO Nr. 1 S. 5; BFH, Beschluss vom 29. September 1994 - III S 5/94 - BFH/NV 1995, 370 = juris Rn. 64).
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 19.07.1996 - 19 A 2393/96

    Bestattung eines Familienangehörigen im Wege der Ersatzvornahme durch einen

    vgl. BVerwG, Urteil vom 23. August 1990 - 8 C 42.88 - Buchholz 401.0 Nr. 1 zu § 222 AO m.w.N.; Klein/Orlopp, AO-Kommentar, 4. Aufl., § 163 Anm. 14 und § 227 Anm. 9 m.w.N.

    BVerwG, Urteil vom 23. August 1990 aaO. m.w.N.; vgl. auch Klein/Orlopp aaO. § 227 Anm. 11.

    Dabei hat der Beklagte jedoch nicht berücksichtigt, daß das Bundesverwaltungsgericht vgl. Urteil vom 23. August 1990 aaO..

    Letzteres ist der "notwendige Lebensunterhalt" im Sinne des Urteils des Bundesverwaltungsgerichts vom 23. August 1990 aaO., bei dessen Gefährdung durch die Erhebung einer öffentlich-rechtlichen Geldforderung eine unbillige Härte vorliegt.

    Zu den vom Bundesverwaltungsgericht in dem Urteil vom 23. August 1990 aaO. genannten Mitteln für "Wohnung" und den in § 12 BSHG dem notwendigen Lebensunterhalt zugerechneten Kosten für "Unterkunft" und "Heizung" zählt nicht nur die vom Beklagten berücksichtigte Kaltmiete des Klägers in Höhe von 600, 00 DM, sondern darüber hinaus der von diesem für die Mietnebenkosten (Heizung, Wasser, Müllabfuhr) damals monatlich aufzubringende Pauschalbetrag von 250,- DM.

    Urteil vom 23. August 1990 aaO..

  • VGH Baden-Württemberg, 29.06.2017 - 2 S 1750/15

    Erlöschen von Abgabenrückerstattungsforderungen durch Aufrechnung mit gegen

    Die Voraussetzungen für eine persönliche Unbilligkeit aus wirtschaftlichen Gründen (vgl. BVerwG, Urteil vom 23.08.1990 - 8 C 42.88 -, juris) sind bei dem Kläger als Fiskuserben ersichtlich nicht gegeben.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.

Rechtsprechung
   OLG Düsseldorf, 19.07.1990 - 5 Ss (OWi) 233/90 - (OWi) 103/90 I   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:





 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1990,2544
OLG Düsseldorf, 19.07.1990 - 5 Ss (OWi) 233/90 - (OWi) 103/90 I (https://dejure.org/1990,2544)
OLG Düsseldorf, Entscheidung vom 19.07.1990 - 5 Ss (OWi) 233/90 - (OWi) 103/90 I (https://dejure.org/1990,2544)
OLG Düsseldorf, Entscheidung vom 19. Juli 1990 - 5 Ss (OWi) 233/90 - (OWi) 103/90 I (https://dejure.org/1990,2544)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1990,2544) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (3)

Papierfundstellen

  • NJW 1991, 1073 (Ls.)
  • NVwZ 1991, 206
  • NZV 1991, 40
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (6)

  • OLG Düsseldorf, 01.07.2010 - 4 RBs 25/10

    Überschreitung des Gemeingebrauchs durch Verteilung von Handzetteln auf einem

    "Bisher ist in der Rechtsprechung z. B. entschieden worden, ob die Verteilung von Handzetteln, CDs und Büchern mit religiösem Inhalt in der Fußgängerzone (Beschluss des 1. Senats OLG Düsseldorf vom 8. April 1998 - 5 Ss (OWi) 394/97 - OWi 191/97 I), die Werbung mit abgestellten Kraftfahrzeugen (Beschluss des 1. Senats OLG Düsseldorf vom 19. Juni 1990 - 5 Ss (OWi) 233/90- OWi 103/90 I), der Verkauf von Getränkedosen nach einem Fußballspiel aus einem Einkaufswagen (Beschluss des 2. Senats OLG Düsseldorf vom 21. September 2004 IV - 2 Ss (OWi) 142/03 - OWi 65/03 II) und die Tätigkeit von sogenannten Bauchladenhausierern in Fußgängerzonen ( OLG Köln vom 19. August 1991 - Ss 356/90 (B) - 184 B, zitiert nach juris) als Gemeingebrauch oder als Sondernutzung zu bewerten ist.

    Verfolgt der Straßenbenutzer mit seinem Tun verschiedene Zwecke, so entscheidet der überwiegende Zweck darüber, ob noch Gemeingebrauch vorliegt oder eine Sondernutzung gegeben ist (vgl. Beschluss des 1. Senats, OLG Düsseldorf vom 19. Juni 1990 - 5 Ss (OWi) 233/90, OWi 103/90 I).

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 04.12.2000 - 11 A 2870/97

    Auch wer sein Auto mit einem Verkaufsangebot versieht und auf einem

    OVG NRW, Urteil vom 4. April 1990 - 23 A 735/88 -, n.v. (PKW-Anhänger mit Werbesäule); OLG Hamm, Beschluss vom 21. Januar 1999 - 3 Ss Owi 1522/98 -, DAR 1999, 226 (nur Ls.), S. 4 f. des Beschlussabdrucks (LKW mit Werbeaufschrift); OLG D. , Beschluss vom 19. Juli 1990 - 5 Ss (OWi) 233/90 (OWi) 103/90 I -, DAR 1990, 472 (LKW mit Werbetafel auf der Ladefläche); kg, Beschlüsse vom 21. März 1973 - 2 Ws (B) 41/73 -, VRS 45, 73, und vom 17. März 1999 - 2 Ss 50/99 -, n.v., Juris-Volltext (jeweils Werbeanhänger).
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 12.07.2005 - 11 A 4433/02

    Zur gebührenpflichtigen Sondernutzung von Straßenland zur Werbung

    Dies gilt sowohl für reine Werbefahrten mit Kraftfahrzeugen oder Anhängern (BVerfG, Beschluss vom 10.12.1975 - 1 BvR 118/71 -, BVerfGE 40, 371 [380 ff.]; BVerwG, Urteil vom 22.1.1971 - VII C 61.70 -, GewArch 1971, 139 f.; BayOBLG, Beschluss vom 18.1.1966 - BWReg 4a St 23/65 -, NJW 1966, 846 [847]) als auch für das Abstellen eines Kraftfahrzeuges zu Werbezwecken (BayVGH, Urteil vom 17.5.1965 - 388 VIII 64 -, BayVBl. 1965, 314; OLG Düsseldorf, Beschluss vom 19.7.1990 - 5 Ss (OWi) 233/90 (OWi) 103/90 I -, VRS 79 [1990], 460 [461 f.]; OLG Hamm, Beschluss vom 21.1.1999 - 3 Ss OWi 1522/98 -, DAR 1999, 226 [nur Leitsatz; Langtext in NRWE]) oder das Abstellen eines Reklameanhängers (OVG NRW, Beschlüsse vom 19.2.1997 - 23 E 1058/96 -, n. v., vom 22.7.2003 - 10 B 890/03 -, BauR 2004, 67 f. [zu § 13 Abs. 1 Satz 1 BauO NRW], und vom 20.7.2004 - 11 A 1075/04 -, n. v.; KG, Beschlüsse vom 21.3.1973 - AR (B) 18/73 - 2 Ws (B) 41/73 -, VRS 45, 73 [74 f.], und vom 17.3.1999 - 2 Ss 50/99 - 3 Ws (B) 111/99 -, n. v. [juris]; Hamb. OVG, Beschlüsse vom 20.12.1999 - 2 Bf 444/98 -, VRS 98 [2000], 396 [397 f.], und vom 13.6.2003 - 2 Bs 181/03 -, VRS 107 [2004], 73 [75 f.]; LG Frankfurt/Main, Urteil vom 27.9.20002 - 3/12 O 43/02 -, NVwZ-RR 2003, 387 [388]; VG Frankfurt, Urteil vom 7.11.2003 - 6 E 4657/02 -, NVwZ-RR 2004, 375 f.).
  • OLG Hamm, 21.01.1999 - 3 Ss OWi 1522/98

    Unerlaubte Sondernutzung, öffentliche Verkehrsfläche, Fahrzeug mit Werbung,

    So ist in Rechtsprechung und Schrifttum anerkannt, daß das Abstellen und der Betrieb eines Kraftfahrzeugs zu Zwecken der Werbung wegen des damit verfolgten verkehrsfremden Zwecks sich nicht mehr im Rahmen des jedermann zustehenden Gemeingebrauchs halten und daher erlaubnispflichtige Sondernutzung darstellen (vgl. OLG Düsseldorf, NVwZ 1991, 206 m.w.N.).
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 28.11.2007 - 14 A 4562/06

    Kostenbelastung eines Beteiligten bei seitens des Gerichts verursachter und von

    Insofern wäre die nach außen in Erscheinung tretende Nutzung der Straße überwiegend zu verkehrsfremden Zwecken mit der Sachlage vergleichbar, dass ein Kraftfahrzeug oder ein Anhänger ausschließlich zu Werbezwecken im öffentlichen Straßenraum bewegt (BVerwG, Urteil vom 22.1.1971 - VII C 61.70 -, GewArch 1971, 139; BayObLG, Beschluss vom 18.1.1966 - BWReg 4a St 23/65 -, NJW 1966, 846; BayVGH, Urteil vom 17.5.1965 - 388 VIII 64 -, VGHE 18, 66) oder abgestellt wird (OVG NRW, Urteil vom 4.4.1990 - 23 A 735/88 -, n.v.; OLG Hamm, Beschluss vom 21.1.1999 - 3 Ss Owi 1522/98 -, DAR 1999, 226 (nur Ls.); OLG Düsseldorf, Beschluss vom 19.7.1990 - 5 Ss (OWi) 233/90 (OWi) 103/90 I -, DAR 1990, 472; KG, Beschlüsse vom 21.3.1973 - 2 Ws (B) 41/73 -, VRS 45, 73, und vom 17.3.1999 - 2 Ss 50/99 -, n.v., Juris-Volltext).
  • VG Berlin, 17.06.2011 - 1 K 48.10

    Werbefahrten mit Kleinlastkraftfahrzeugen und Anwendung straßenrechtlicher bzw.

    In diesen Fällen wird der Verkehrsraum zu verkehrsfremden Zwecken in Anspruch genommen, das Fahrzeug der Eigenschaft eines Transportmittels entkleidet und als motorisierte Reklamefläche verwendet; das gilt sowohl für Werbefahrten mit Kraftfahrzeugen als auch für das Abstellen von Reklameanhängern (so BVerwG, Urteil vom 22. Januar 1971 VII C 61.70 -, MDR 1971, 608 f.; BayVGH, Urteil vom 17. Mai 1965 - 388 VIII 64 -, VGHE BY 18, 66; OLG Düsseldorf, Beschluss vom 19. Juli 1990 - 5 Ss (OWi) 233/90 - (OWi) 103/90 I -, NVwZ 1991, 206 f.; OVG Münster, Urteile vom 4. Dezember 2000 - 11 A 2870/97 -, NWVBl.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.

Rechtsprechung
   BVerwG, 31.05.1990 - 7 CB 28.89   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1990,2908
BVerwG, 31.05.1990 - 7 CB 28.89 (https://dejure.org/1990,2908)
BVerwG, Entscheidung vom 31.05.1990 - 7 CB 28.89 (https://dejure.org/1990,2908)
BVerwG, Entscheidung vom 31. Mai 1990 - 7 CB 28.89 (https://dejure.org/1990,2908)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1990,2908) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Wolters Kluwer

    Ermessenserwägung - Straftat - Verlust der Beamtenrechte - Habilitationsordnung - Entziehung einer Lehrbefugnis

  • rechtsportal.de

    Entziehung der Lehrbefugnis bei strafgerichtlicher Verurteilung - Streitwert im Zusammenhang mit Privatdozentur

  • juris (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 1991, 1073 (Ls.)
  • NVwZ 1991, 167
  • DVBl 1990, 944
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • BGH, 02.08.1993 - NotZ 31/92

    Sperrfrist - Notarrecht - Ernennung - Gebührenüberhebung

    Es bedarf bei dieser Rechtslage keiner gesonderten Würdigung der im strafgerichtlichen Urteil getroffenen tatsächlichen Feststellungen (vgl. BVerwG NVwZ 1991, 167 zu einer nach Ermessen zu handhabenden Erlöschensvorschrift in einer Habilitationsordnung).
  • VG Sigmaringen, 09.06.2005 - 8 K 610/03

    Zur Verweigerung der Zulassung zum Habilitationsverfahren bei Verurteilung des

    Dass der universitäre Satzungsgeber an den Inhaber einer Lehrbefugnis nach seinen moralischen Qualitäten ähnliche Anforderungen stellt wie an einen Landesbeamten, ist rechtlich nicht zu beanstanden und verstößt insbesondere nicht gegen den Grundsatz der Verhältnismäßigkeit (vgl. ausdrücklich BVerwG, Beschluss vom 31.05.1990 - 7 CB 28/89 -).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.

Rechtsprechung
   OLG Hamm, 16.08.1990 - 1 Ss OWi 31/90   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:





 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1990,4595
OLG Hamm, 16.08.1990 - 1 Ss OWi 31/90 (https://dejure.org/1990,4595)
OLG Hamm, Entscheidung vom 16.08.1990 - 1 Ss OWi 31/90 (https://dejure.org/1990,4595)
OLG Hamm, Entscheidung vom 16. August 1990 - 1 Ss OWi 31/90 (https://dejure.org/1990,4595)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1990,4595) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

Papierfundstellen

  • NJW 1991, 1073 (Ls.)
  • NVwZ 1991, 205
  • NZV 1991, 282 (Ls.)
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht