Rechtsprechung
   BGH, 08.04.1991 - II ZB 3/91   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1991,802
BGH, 08.04.1991 - II ZB 3/91 (https://dejure.org/1991,802)
BGH, Entscheidung vom 08.04.1991 - II ZB 3/91 (https://dejure.org/1991,802)
BGH, Entscheidung vom 08. April 1991 - II ZB 3/91 (https://dejure.org/1991,802)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1991,802) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Alleinvertretungsbefugnis des Alleingesellschafters

Einmann-GmbH, § 181 BGB, § 35 Abs. 4 GmbHG, Registerpublizität, Fortgelten der Befreiung nach Umwandlung

Volltextveröffentlichungen (8)

  • Deutsches Notarinstitut

    BGB § 181
    Befreiung des GmbH-Geschäftsführers von § BGB § 181 BGB bei Vereinigung aller Anteile in dessen Hand

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Geschäftsführer - Mehrgliedrige GmbH - Ein-Mann-Gesellschaft - Bfreiung vom Selbstkontrahierungsverbot - Satzung - Eintragung im Handelsregister - Umwandlung - Allein-Gesellschafter

  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Fortbestand der Befreiung des Alleingeschäftsführers vom Verbot des Selbstkontrahierens bei Entstehen einer Einmann-GmbH durch Anteilsübernahme

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 181; GmbHG § 35
    Befreiung vom Verbot des Selbstkontrahierens

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • gesellschaftsrechtskanzlei.com (Leitsatz/Kurzinformation)

    Ein-Mann-Gesellschaft, Ein-Personen-Gesellschaft, Geschäftsführer, Gesellschafter, Gesellschaftsrecht, Handelsregister

Papierfundstellen

  • BGHZ 114, 167
  • NJW 1991, 1731
  • NJW-RR 1991, 928 (Ls.)
  • ZIP 1991, 650
  • MDR 1991, 605
  • DNotZ 1991, 614
  • WM 1991, 891
  • BB 1991, 925
  • DB 1991, 1111
  • Rpfleger 1991, 319
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (20)

  • BFH, 23.10.1996 - I R 71/95

    Zur wirksamen Befreiung des beherrschenden Gesellschafter-Geschäftsführers einer

    Eine einem Alleingesellschafter nach dem 31. Dezember 1980 erteilte allgemeine Befreiung vom Selbstkontrahierungsverbot bedarf einer Regelung in der Satzung und der Eintragung im Handelsregister (Urteil des Bundesgerichtshofs - BGH - vom 6. Oktober 1960 II ZR 215/58, BGHZ 33, 189, Neue Juristische Wochenschrift - NJW - 1960, 2285; BGH-Beschlüsse vom 28. Februar 1983 II ZB 8/82, BGHZ 87, 59 = GmbH-Rundschau - GmbHR - 1983, 269; vom 8. April 1991 II ZB 3/91, BGHZ 114, 167, GmbHR 1991, 261, 262; Senatsurteile in BFHE 164, 255, BStBl II 1991, 597; vom 31. Mai 1995 I R 64/94, BFHE 178, 321, BStBl II 1996, 246; vom 30. August 1995 I R 128/94, BFH/NV 1996, 363, jeweils m. w. N.).
  • BGH, 18.11.1999 - IX ZR 402/97

    Amtspflicht eines Notars bei Rücknahme eines Antrags auf Eintragung einer

    c) Dem einzigen Geschäftsführer und Gesellschafter einer GmbH können Rechtsgeschäfte mit sich selbst von vorneherein im Gesellschaftsvertrag oder nachträglich durch Änderung der Satzung gestattet werden; die Gestattung ist nach § 10 Abs. 1 Satz 2 GmbHG in das Handelsregister einzutragen (BGHZ 87, 59, 60 f; vgl. BGHZ 114, 167, 170 ff).
  • OLG München, 12.05.2010 - 31 Wx 19/10

    Vereinfachte GmbH-Gründung: Anwendbare Vorschriften bei Vorlage eines geänderten

    Zu Recht hat das Registergericht daher das Fehlen der nach herrschender Meinung (vgl. BGHZ 87, 59/61; 114, 167/170; BFH GmbHR 1997, 34 f. BayObLGZ 1984, 109/111; OLG Köln GmbHR 1993, 37; OLG Celle GmbHR 2000, 1098; KG NZG 2006, 718; Rowedder/Schmidt-Leithoff/Koppensteiner GmbHG 4. Aufl. § 35 Rn. 31; Scholz/-Schneider GmbHG 10. Aufl. § 35 Rn. 98; a.A. Roth/Altmeppen GmbH 6. Aufl. § 35 Rn. 76; Baumbach/Hueck/Zöllner/Noack aaO § 35 Rn. 132; Lutter/Hommelhoff/Kleindiek GmbHG aaO § 35 Rn. 52; Ulmer/Paefgen GmbHG § 35 Rn. 64) erforderlichen satzungsmäßigen Grundlage für die Befreiung des Geschäftsführers von dem Verbot des Selbstkontrahierens im Sinne des § 181 BGB beanstandet.
  • BFH, 17.09.1992 - I R 89/91

    In-sich-Geschäfte eines Alleingesellschafter-Geschäftsführers

    Das FG hat ferner ohne Rechtsirrtum angenommen, daß eine einem Alleingesellschafter nach dem 31. Dezember 1981 erteilte allgemeine Befreiung vom Selbstkontrahierungsverbot einer Regelung in der Satzung und der Eintragung im Handelsregister bedarf (Bundesgerichtshof - BGH -, Urteil vom 6. Oktober 1960 II ZR 215/58, BGHZ 33, 189, Neue Juristische Wochenschrift - NJW - 1960, 2285; BGH-Beschluß vom 28. Februar 1983 II ZB 8/82, BGHZ 87, 59 = GmbH-Rundschau - GmbHR - 1983, 269; BFH in BFHE 164, 255, BStBl II 1991, 597; BGH-Beschluß vom 8. April 1991 II ZB 3/91, BGHZ 114, 167, GmbHR 1991, 261, 262; vgl. auch Bericht des Rechtsausschusses des Deutschen Bundestages, BTDrucks 8/3908, S. 74; Zöllner in Baumbach/Hueck, GmbH-Gesetz, Kommentar, 15. Aufl., § 35 Rz. 79; Mertens in Hachenburg, Kommentar zum Gesetz betreffend die Gesellschaften mit beschränkter Haftung, Ergänzungsband, § 35 Rz. 227 g; Scholz/Schneider, GmbHG, Kommentar, 7. Aufl., § 35 Anm. 117; Sudhoff, Der Gesellschaftsvertrag der GmbH, 8. Aufl., 1992, S. 95; Tiedtke, Deutsche Steuer-Zeitung - DStZ - 1990, 391, 393).

    Das Ausscheiden der Mitgesellschafterin berührte die Wirksamkeit einer zuvor erteilten Befreiung zumindest bis zum 31. Dezember 1980 nicht (vgl. BFH in BFHE 164, 255, BStBl II 1991, 597; BGH in BGHZ 114, 167, GmbHR 1991, 261).

    Im übrigen spricht der Beschluß des BGH in BGHZ 114, 167, GmbHR 1991, 261 eher für die fortdauernde Wirksamkeit einer einmal wirksam erteilten Befreiung.

  • OLG Stuttgart, 18.10.2007 - 8 W 412/07

    GmbH: Eintragung der Vertretungsbefugnis des Geschäftsführers im Handelsregister;

    Die Eintragung hat in derartigen Fällen die beschränkte sachliche oder persönliche Reichweite der Befreiung zu umfassen (vgl. hierzu im einzelnen: Winter/Veil in Scholz, GmbHG, 1. Bd., 10. Aufl. 2006, § 10 Rdnr. 12 und 13; Zöllner/Noack in Baumbach/Hueck, GmbHG, 18. Aufl. 2006, Rdnr. 133; Ulmer in Ulmer, GmbHG, Bd. 1, 2005, § 10 Rdnr. 13 und 14; Keidel/Krafka/Willer, Registerrecht, 6. Aufl. 2003, Rdnr. 952; Heyder in Michalski, GmbHG, Bd. 1, 2002, § 10 Rdnr. 10; Schmidt-Leithoff in Rowedder, GmbHG, 4. Aufl. 2002, § 10 Rdnr. 13; Simon, GmbHR 1999, 588 ff; Kanzleiter, Rpfleger 1984, 1 ff; Bühler, DNotZ 1983, 588 ff; BGHZ 87, 59; BGHZ 114, 167 a. E.; OLG Düsseldorf NJW-RR 1995, 488; OLG Köln NJW-RR 1996, 1382; OLG Hamm DNotZ 1996, 816 mit Anmerkung von Kanzleiter; je m. w. N.).
  • OLG Düsseldorf, 20.05.2014 - 12 U 96/12

    Rechtsfolgen der Anordnung der Nachtragsverteilung in einem beendeten früheren

    So hat der BGH in seinem Beschluss vom 08.04.1991 (II ZB 3/91 = DNotZ 1991, 614, 616), in dem es darum ging, ob die Befreiung des Geschäftsführers vom Verbot des Selbstkontrahierens auch dann bestehen bleibt, wenn sich die mehrgliedrige Gesellschaft in eine Einmann-GmbH verwandelt und der Geschäftsführer alleiniger Gesellschafter ist, ausgeführt, bei einer bereits als Einmann-Gesellschaft bestehenden GmbH sei die erstmalige Erteilung einer bisher noch nicht bestehenden Ermächtigung des Alleingesellschafters zur Vornahme von Insichgeschäften mit der Gesellschaft zwar regelmäßig nur durch eine entsprechende Satzungsänderung möglich.
  • FG Rheinland-Pfalz, 13.01.2000 - 6 K 2185/97

    1. Bezeichnung

    Nunmehr sei geklärt, dass die Befreiung vom Verbot des § 181 BGB in solchen Fällen wirksam bleibe (BGH-Beschluss vom 8. April 1991 II ZB 3/91, NJW 1991, 1731 ).

    Diese Befreiung wirkt auch dann fort, wenn eine ursprünglich mehrgliedrige GmbH sich in eine Einmann-GmbH wandelt (BGH, Beschluss vom 8. April 1991 II ZB 3/91, NJW 1991, 1731 ;.

    Zum anderen schützt das Gesetz nicht die Kenntnis des Gläubigers über den Gesellschafterbestand und damit über das Bestehen einer mehr- oder eingliedrigen GmbH, sondern will nur sicherstellen, dass die Gläubiger über die Person des Geschäftsführers und dessen Befreiung vom Verbot des § 181 BGB unterrichtet werden (vgl. BGH, NJW 1991, 1731, 1732 li. Sp.; Tiedtke, GmbHR 1993, 385, 387).

  • BFH, 15.10.1997 - I R 19/97

    Selbstkontrahierungsverbot und Gesellschafterverträge

    Eine einem Alleingesellschafter nach dem 31. Dezember 1980 erteilte allgemeine Befreiung vom Selbstkontrahierungsverbot bedarf einer --konstitutiv wirkenden-- Regelung in der Satzung und der --allerdings lediglich deklaratorischen-- Eintragung im Handelsregister (Bundesgerichtshof --BGH--, Urteil vom 6. Oktober 1960 II ZR 215/58, BGHZ 33, 189, Neue Juristische Wochenschrift - NJW 1960, 2285; BGH-Beschlüsse vom 28. Februar 1983 II ZB 8/82, BGHZ 87, 59 = GmbH-Rundschau - GmbHR 1983, 269; vom 8. April 1991 II ZB 3/91, BGHZ 114, 167 , GmbHR 1991, 261, 262; Senatsurteile in BFHE 164, 255 , BStBl II 1991, 597 ; vom 31. Mai 1995 I R 64/94, BFHE 178, 321, BStBl II 1996, 246 ; vom 30. August 1995 I R 128/94, BFH/NV 1996, 363, Deutsches Steuerrecht - DStR 1995, 1791, jeweils m.w.N.).
  • OLG Hamm, 27.04.1998 - 15 W 79/98

    Befreiung des Alleingesellschafter-Geschäftsführers von den Beschränkungen des §

    Dies ergibt sich mit Deutlichkeit auch aus der vom Registergericht herangezogenen Entscheidung ( BGHZ 114, 167 = NJW 1991, 1731 = DNotZ 1991, 614 = MittRhNotK 1991, 119 ).

    Da der Zweck des § 35 Abs. 4 S. 1 GmbHG sich darauf beschränkt, entgegen der Entwicklung der Rspr. des BGH bis zur GmbH-Novelle die Regelung des § 181 BGB auf den Alleingesellschafter-Geschäftsführer einer GmbH zu erstrecken ( BGHZ 114, 167, 171 = DNotZ 1991, 614 = MittRhNotK 1991, 119 ), besteht kein Anlaß, die Wirksamkeitsvoraussetzungen für die Befreiung des Geschäftsführers von den Beschränkungen des § 181 BGB bei einer Einmann-GmbH anders zu beurteilen als bei einer mehrgliedrigen Gesellschaft.

  • BFH, 17.09.1992 - I R 98/91

    In-sich-Geschäfte eines Alleingesellschafter-Geschäftsführers

    Das FG hat ferner ohne Rechtsirrtum angenommen, daß eine einem Alleingesellschafter nach dem 31. Dezember 1981 erteilte allgemeine Befreiung vom Selbstkontrahierungsverbot einer Regelung in der Satzung und der Eintragung im Handelsregister bedarf (Bundesgerichtshof - BGH -, Urteil vom 6. Oktober 1960 II ZR 215/58, BGHZ 33, 189, Neue Juristische Wochenschrift - NJW - 1960, 2285; BGH-Beschluß vom 28. Februar 1983 II ZB 8/82 , BGHZ 87, 59 = GmbH-Rundschau - GmbHR - 1983, 269; BFH in BFHE 164, 255, BStBl II 1991, 597; BGH-Beschluß vom 8. April 1991 II ZB 3/91 , BGHZ 114, 167, GmbHR 1991, 261, 262; vgl. auch Bericht des Rechtsausschußes des Deutschen Bundestages, BTDrucks 8/3908, S. 74; Zöllner in Baumbach / Hück, GmbH-Gesetz, Kommentar, 15. Aufl., § 35 Rz. 79; Mertens in Hachenburg, Kommentar zum Gesetz betreffend die Gesellschaften mit beschränkter Haftung, Ergänzungsband, § 35 Rz. 227 g; Scholz / Schneider, GmbHG, Kommentar, 7. Aufl., § 35 Anm. 117; Sudhoff, Der Gesellschaftsvertrag der GmbH, 8. Aufl. 1992, S. 95; Tiedtke, Deutsche Steuer-Zeitung - DStZ - 1990, 391, 393).

    Das Ausscheiden der Mitgesellschafterin berührte die Wirksamkeit einer zuvor erteilten Befreiung zumindest bis zum 31. Dezember 1980 nicht (vgl. BFH in BFHE 164, 255, BStBl II 1991, 597; BGH in BGHZ 114, 167, GmbHR 1991, 261).

    Im übrigen spricht der Beschluß des BGH in BGHZ 114, 167, GmbHR 1991, 261 eher für die fortdauernde Wirksamkeit einer einmal wirksam erteilten Befreiung.

  • BFH, 30.08.1995 - I R 128/94

    Eine verdeckte Gewinnausschüttung durch die private Nutzung eines Pkw durch die

  • LG Berlin, 28.02.2001 - 86 T 589/00

    § 181 BGB bei der GmbH & Co. KG

  • FG Rheinland-Pfalz, 26.11.1996 - 2 K 1565/93
  • OLG Köln, 02.10.1992 - 2 Wx 33/92

    Voraussetzungen der generellen Befreiung des GmbH-Geschäftsführers von § 181 BGB

  • BFH, 22.11.1995 - I R 168/94

    Verspätete Befreiung vom Selbstkontrahierungsverbot als vGA

  • OLG Celle, 29.11.2001 - 13 U 165/01

    Arrest gegen den Baugeldempfänger: Zweckwidrige Verwendung von Baugeld für Kosten

  • BFH, 11.02.1997 - I R 58/96

    Leistung an einen beherrschenden Gesellschafter ohne klare und abgeschlossene

  • OLG Köln, 22.02.1995 - 2 Wx 5/95

    Eintragung der beschränkten Befreiung vom Verbot des § 181 BGB in das

  • LG Köln, 12.02.2001 - 89 T 2/01

    Befreiung vom Selbstkontrahierungsverbot durch Gesellschafterbeschluss

  • FG Hessen, 15.10.1991 - 4 K 5274/90
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht