Weitere Entscheidung unten: OVG Nordrhein-Westfalen, 08.01.1992

Rechtsprechung
   BVerwG, 28.07.1992 - 4 B 57.92   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1992,2840
BVerwG, 28.07.1992 - 4 B 57.92 (https://dejure.org/1992,2840)
BVerwG, Entscheidung vom 28.07.1992 - 4 B 57.92 (https://dejure.org/1992,2840)
BVerwG, Entscheidung vom 28. Juli 1992 - 4 B 57.92 (https://dejure.org/1992,2840)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1992,2840) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Wolters Kluwer

    Pflicht zur Herstellung von Stellplätzen - Berücksichtigung baurechtlichen Bestandsschutzes - Ausgleich eines Stellplatzfehlbestandes auf einem Grundstück - Nutzungsänderung von baulicher Anlage - Verplichtung zur Stellplatzherstellung - Herstellungsverpflichtung von ...

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • datenbank.nwb.de (Kurzinformation)

    § 47 BauO NW
    Baurecht; Garagenpflicht bei wesentlicher Nutzungsänderung

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 1993, 1152 (Ls.)
  • NVwZ 1993, 169
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • OVG Hamburg, 12.06.2003 - 2 Bf 430/99

    Stellplatzabgaben verfassungsrechtlich unbedenklich

    Zwar ist der Klägerin einzuräumen, dass die gesetzliche Verpflichtung zur Herstellung notwendiger Stellplätze und ihr folgend die Erhebung eines Ausgleichsbetrages in Rechtsprechung und Literatur regelmäßig unter dem Gesichtspunkt einer zulässigen Bestimmung von Inhalt und Schranken des Eigentums i.S.v. Art. 14 Abs. 1 Satz 2, Abs. 2 GG behandelt wird (vgl. z.B. BVerwG, Beschl. v. 28.7.1992, NVwZ 1993, 169; Urt. v. 30.8.1985, a.a.O.; OVG Hamburg, Urt. v. 13.11.1980, a.a.O.; Simon/Busse, Bayerische Bauordnung, Bd. I, Stand März 2002, Art. 52 Rdnr. 16; jeweils m.w.Nachw.).
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 16.05.1995 - 11 A 4066/93

    Bauvorbescheid für die notwendigen Stellplätze einer Spielhalle?

    hierzu grundlegend BVerwG, Beschluß vom 28.6.1992 - 4 B 54.92 -, BRS 54 Nr. 108, OVG NW, Urteil vom 18.2.1993 - 10 A 1590/88 -, GewArch 1995, 38 f., Urteil vom 1.9.1988 - 11 A 1158/87 -, BRS 48 Nr. 106; zur Wesentlichkeit einer Nutzungsänderung einer Gaststätte in eine Spielhalle OVG NW, Urteil vom 24.8.1989 - 7 A 2552/87 -, BRS 49 Nr. 140 sowie weitere Nachweise bei Boeddinghaus/Hahn, BauO NW , Kommentar, Stand: März 1994, § 47 Rdn. 38 f.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 15.04.2005 - 7 A 4736/03

    Beseitigung eines Stellplatzes als Zweckentfremdung durch Schließung der

    - 4 B 57.92 -, BRS 54 Nr. 108.
  • BVerwG, 29.08.1995 - 4 B 194.95

    Verwerfen der Nichtzulassungsbeschwerde mangels genügender Darlegung der

    Die Beschwerde trägt ferner vor, das Berufungsurteil weiche von dem Beschluß des beschließenden Senats vom 28. Juli 1992 - BVerwG 4 B 57.92 - (NVwZ 1993, 169) ab (§ 132 Abs. 2 Nr. 2 VwGO).
  • BVerwG, 20.04.1993 - 4 B 57.93

    Überprüfung der Beachtung des Gebotes bundesrechtskonformer, insbesondere

    In der Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts ist seit ihren Anfängen geklärt, daß es sich bei der Stellplatzpflicht um eine zulässige Bestimmung über Inhalt und Schranken des Eigentums im Sinne von Art. 14 Abs. 1 Satz 2 GG handelt (vgl. zuletzt Beschluß vom 28. Juli 1992 - BVerwG 4 B 57.92 - Buchholz 406.421 Garagen- und Stellplatzrecht Nr. 6).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   OVG Nordrhein-Westfalen, 08.01.1992 - 13 A 1060/91   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1992,3294
OVG Nordrhein-Westfalen, 08.01.1992 - 13 A 1060/91 (https://dejure.org/1992,3294)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 08.01.1992 - 13 A 1060/91 (https://dejure.org/1992,3294)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 08. Januar 1992 - 13 A 1060/91 (https://dejure.org/1992,3294)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1992,3294) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Nichtfeststellbarkeit; Pkw- Führer; Lückenspringen; Fahrtenbuchauflage; Straßenverkehrsverstoß; Tatfahrzeug; Ersatzfahrzeug

  • rechtsportal.de (Leitsatz)

    StVZO § 31a

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 1993, 1152
  • NVwZ 1993, 597 (Ls.)
  • NZV 1992, 423
  • DVBl 1992, 1315
  • BB 1992, 815
  • DÖV 1992, 677
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (14)

  • OVG Berlin-Brandenburg, 22.03.2021 - 1 B 8.20

    Bestimmung eines Ersatzfahrzeugs für die Fahrtenbuchanordnung bei Verlust der

    Soweit das Oberverwaltungsgericht Münster im Beschluss vom 30. September 1996 - 25 A 6279/95 - (juris Rn. 52) aufgrund eines vom Regelfall abweichenden Sachverhalts in Abkehr von seiner früheren Rechtsprechung (vgl. Beschluss vom 8. Januar 1992 - 13 A 1060/91 - juris Rn. 6) eine Erledigung angenommen hat, so ist ein solcher Sachverhalt hier nicht erkennbar.
  • VG Gelsenkirchen, 25.02.2014 - 14 K 3751/13

    Anordnung der Führung eines Fahrenbuchs bei Unmöglichkeit der Feststellung des

    vgl. OVG NRW, Beschluss vom 8. Januar 1992 - 13 A 1060/91 -, NJW, 1993, 1152f und Juris.

    1966, Nr. 143 und Juris; OVG NRW, Urteil vom 30. September 1996 - 25 A 6279/95 -, Juris; VG Berlin, Urteil vom 30. August 2005 - 20 A 146.05 -, Juris; a.A.: OVG NRW, Beschluss vom 8. Januar 1992 - 13 A 1060/91 -, NWVBl 1992, 293 und Juris.

  • VG Stuttgart, 05.07.2005 - 10 K 961/05

    Fahrtenbuchauflage, gesteigerte Aufsichtspflicht bei nahen Verwandten; keine

    Auch die Dauer der Führung des Fahrtenbuchs für zwölf Monate (vgl. VGH Baden-Württemberg, Beschluss vom 01.10.1992, VBlBW 1993, 65; Beschluss vom 28.05.2002, VBlBW 2002, 390) und die Erstreckung der Fahrtenbuchauflage auf ein Ersatzfahrzeug für den Pkw mit dem amtlichen Kennzeichen BB-JB 444 (vgl. VGH Baden-Württemberg, Urteil vom 18.06.1991 - 10 S 938/91 - OVG Münster, Beschluss vom 08.01.1992, NJW 1993, 1152; VG Stuttgart, Beschluss vom 05.04.1989 - 10 K 386/89 -) begegnen keinen rechtlichen Bedenken.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 30.09.1996 - 25 A 6279/95

    Fahrtenbuchauflage; Erstreckung auf Ersatzfahrzeug; Erledigung; Zeitpunkt der

    Der Senat folgt hinsichtlich der Konsequenzen der nicht anzunehmenden Anschaffung eines Ersatzfahrzeuges nicht der abweichenden Rechtsprechung des früher für Straßenverkehrsrecht zuständigen 13. Senats des Oberverwaltungsgerichts für das Land Nordrhein- Westfalen, Beschluß vom 8. Januar 1992 - 13 A 1060/91 -, NVWBl.
  • VG Düsseldorf, 25.06.2013 - 14 L 953/13

    Fahrtenbuchauflage, Verhältnismäßigkeit, Rotlichtverstoß

    vgl. OVG Niedersachsen, Beschluss vom 10.06.2011 - 12 N 40/11 -, Rn. 5, juris; OVG Niedersachsen, Beschluss vom 17.09.2007 - 12 N 225/07 -, Rn. 6, juris; VGH Bayern, Beschluss vom 27.01.2004 - 11 CS 03.2940 -, Rn. 9 ff., juris; OVG Berlin-Brandenburg, Beschluss vom 13.03.2003- 8 S 330.02 -, Rn. 3 ff., juris; OVG Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 08.01.1992- 13 A 1060/91 -, Rn. 6, juris.
  • VG Düsseldorf, 25.07.2014 - 14 L 1445/14

    Sofortige Vollziehbarkeit einer Fahrtenbuchauflage

    vgl. OVG Niedersachsen, Beschluss vom 10.06.2011 - 12 N 40/11 -, Rn. 5, juris; OVG Niedersachsen, Beschluss vom 17.09.2007 - 12 N 225/07 -, Rn. 6, juris; VGH Bayern, Beschluss vom 27.01.2004 - 11 CS 03.2940 -, Rn. 9 ff., juris; OVG Berlin-Brandenburg, Beschluss vom 13.03.2003- 8 S 330.02 -, Rn. 3 ff., juris; OVG Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 08.01.1992 - 13 A 1060/91 -, Rn. 6, juris.
  • VG Düsseldorf, 25.06.2013 - 14 L 996/13

    Anordnung zum Führen einer Fahrtenbuchauflage aufgrund der Überschreitung der

    vgl. OVG Niedersachsen, Beschluss vom 10.06.2011 - 12 N1.40/11 -, Rn. 5, juris; OVG Niedersachsen, Beschluss vom 17.09.2007 - 12 N1.225/07 -, Rn. 6, juris; VGH Bayern, Beschluss vom 27.01.2004 - 11 CS 03.2940 -, Rn. 9 ff., juris; OVG Berlin-Brandenburg, Beschluss vom 13.03.2003- 8 S 330.02 -, Rn. 3 ff., juris; OVG Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 08.01.1992- 13 A 1060/91 -, Rn. 6, juris.
  • VG Minden, 09.01.2008 - 3 K 3386/06

    Rechtsgrundlage für die Anordnung zum Führen eines Fahrtenbuches mangels einer

    42 - vgl. BVerwG, Beschluss vom 03. Februar 1989 - 7 B 18.89 -, in: NZV 1989, 206; OVG NW, Beschluss vom 08. Januar 1992 - 13 A 1060/91 -, in: NZV 1992, 423; Hentschel, a.a.O., § 31 a StVZO Rdnr. 5 -.
  • VG Köln, 20.05.2011 - 18 K 106/11

    Ausschluss einer Fahrtenbuchauflage aufgrund einer verspäteten Anhörung bei

    vgl. zu dieser Problematik: OVG NRW, Beschlüsse vom 23.07.2009 - 8 B 956/09 -, vom 04.11.2003 a.a.O. und vom 08.01.1992 - 13 A 1060/91 -, NJW 1993, 1152; BayVGH, Beschlüsse vom 13.08.2008 - 11 ZB 08.1390 -, Juris, und vom 27.01.2004 - 11 CS 03.2940 -, BayVBl. 2004, 633; nds.
  • VG Köln, 26.05.2010 - 18 L 588/10

    Einstweiliger Rechtsschutz gegen eine Fahrtenbuchauflage nach § 31a

    Bereits zur alten Rechtslage vor Einfügung des Satzes 2 in § 31a Abs. 1 StVZO hat das OVG NRW, Beschluss vom 08.01.1992 - 13 A 1060/91 -, NJW 1993, 1152, ausgeführt, dass es sich bei einem Ersatzfahrzeug nach allgemeinem Sprachverständnis um ein Kraftfahrzeug handelt, das in einem überschaubaren zeitlichen Zusammenhang in die Funktion des alten Fahrzeugs im weiteren Sinne eintritt, wobei auch bei Firmen mit einer gewissen Fluktuation im Kraftfahrzeugbestand jedenfalls bei einem Zeitraum von einem halben Jahr nach Abgabe bzw. Abmeldung des Tatfahrzeugs noch ein Zusammenhang zwischen einem neuerworbenen Kraftfahrzeug und dem Altfahrzeug besteht.
  • VG Minden, 21.12.2017 - 2 L 2100/17
  • OVG Schleswig-Holstein, 13.09.1995 - 4 L 127/95

    Fahrtenbuch; Firmenfahrzeug

  • VG Arnsberg, 04.10.2019 - 7 K 3942/17
  • VG Berlin, 20.07.2017 - 14 L 563.17

    Bestimmung eines Fahrzeuges als Ersatzfahrzeug im Rahmen einer Fahrtenbuchauflage

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht