Rechtsprechung
   BGH, 04.05.1993 - VI ZR 81/92   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1993,2063
BGH, 04.05.1993 - VI ZR 81/92 (https://dejure.org/1993,2063)
BGH, Entscheidung vom 04.05.1993 - VI ZR 81/92 (https://dejure.org/1993,2063)
BGH, Entscheidung vom 04. Mai 1993 - VI ZR 81/92 (https://dejure.org/1993,2063)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1993,2063) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • Wolters Kluwer

    Betrogener Arzneimittelhersteller - Exportabrede - Verstoß bei Formvorschrift des § 34 GWB - Erschlichener Preisnachlaß

  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Deliktischer Schadensersatzanspruch des betrogenen Arzneimittelherstellers trotz kartellrechtlicher Unwirksamkeit des Kaufvertrages

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 823
    Schadensersatz wegen Betrugs bei formnichtigen Kaufvertrag

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • NJW 1993, 2992
  • ZIP 1993, 1007
  • MDR 1993, 957
  • VersR 1993, 848
  • WM 1993, 1598
  • DB 1993, 1507
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (6)

  • BGH, 09.06.2004 - 5 StR 136/04

    Zu den Anforderungen an eine Verurteilung wegen Rabattbetrugs

    aa) Nach der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs erleidet der Verkäufer, der aufgrund einer Täuschung einen Sonderrabatt einräumt, nicht ohne weiteres in Höhe des erschlichenen Rabatts einen Schaden (BGH NJW 1993, 2992 f.; NStZ 1991, 488; MDR (H) 1981, 100).
  • SG Potsdam, 08.02.2008 - S 7 KR 40/07

    Vergütungsanspruch des Pflegedienstes und der Erstattungsanspruch der

    Schutzgesetz im Sinne von § 823 Abs. 2 Satz 1 BGB ist u. a. § 263 StGB (Bundesgerichtshof - BGH - NJW 1993, 2992).
  • LG Bonn, 15.05.2001 - 11 O 181/00

    Schutzgesetz, Anlegerentscheidung, Aktionärsrechte, Unternehmerrecht,

    a) Da geschütztes Rechtsgut des § 263 StGB das Vermögen des einzelnen ist (Lackner/Kühl, StGB23, § 263 Rdnr. 2; Schönke/Schröder/Cramer, StGB26, § 263 Rdnr. 1; Tröndle/Fischer, StGB50, § 263 Rdnr. 1b ), ist § 263 StGB Schutzgesetz im Sinne von § 823 Abs. 2 BGB (BGHZ 57, 137 (142f.); BGH, NJW 1993, 2992; MünchKommBGB3/Mertens, § 823 Rdnr. 194; Palandt/Thomas, BGB58, § 823 Rdnr. 149; Soergel/Zeuner, BGB12, § 823 Rdnr. 298; Staudinger/Hager, BGB13, § 823 Rdnr. G 42 m.w.N.).
  • KG, 12.05.2004 - 1 Ss 508/03

    Rabattbetrug: Voraussetzungen eines Vermögensschadens

    Dabei hat es sich auf den vom Senat geteilten Rechtsstandpunkt des Bundesgerichtshofs gestützt, demzufolge in Fällen der Rabattgewährung auf Grund einer Täuschung über den Verwendungszweck der Ware nicht etwa die Differenz zwischen dem vollen und dem geminderten Preis, sondern allein eine für den Verkäufer nachteilige Differenz zwischen der Zahlungsverpflichtung und dem Wert der Ware einen Schaden zu begründen vermag (grundlegend BGH NStZ 1991, 488 f.; vgl. ferner BGHSt 16, 220, 223 ff.; BGH bei Holtz MDR 1981, 100; BGH [Z] NJW 1993, 2992, 2993; so auch schon RGSt 64, 181, 182; zustimmend: Tiedemann in LK, StGB 11. Aufl., § 263 Rdnr. 163; Kindhäuser in NK, StGB, § 263 Rdnr. 308).
  • BGH, 04.07.1995 - VI ZR 279/94

    Schadensersatz wegen betrügerischem Vorspiegeln eines in Wahrheit nicht

    Diese Entscheidung hat der erkennende Senat durch Urteil vom 4. Mai 1993 (VI ZR 81/92 - VersR 1993, 848) aufgehoben.
  • BGH, 01.03.1994 - VI ZR 287/93

    Schadenersatz wegen des Verkaufs von pharmazeutischen Erzeugnissen - Verkauf von

    Der Klägerin können, wie der erkennende Senat bereits in einem Rechtsstreit gegen zwei andere Beteiligte dieses Arzneimittel-Vertriebs ausgeführt hat, aufgrund ihres Vorbringens auch deliktische Ansprüche gegen die Beklagten zustehen, und zwar auch dann, wenn der zwischen ihr und der A. GmbH zustandegekommene Vertrag wegen Verstoßes gegen § 34 GWB nichtig sein sollte (Senatsurteil vom 4. Mai 1993 - VI ZR 81/92 - VersR 1993, 848 = ZIP 1993, 1007).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht