Rechtsprechung
   OLG München, 10.05.1995 - 21 U 1930/95   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:





 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1995,4447
OLG München, 10.05.1995 - 21 U 1930/95 (https://dejure.org/1995,4447)
OLG München, Entscheidung vom 10.05.1995 - 21 U 1930/95 (https://dejure.org/1995,4447)
OLG München, Entscheidung vom 10. Mai 1995 - 21 U 1930/95 (https://dejure.org/1995,4447)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1995,4447) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • debier datenbank(Leitsatz frei, Volltext 2,50 €)

    § 10 BayPresseG (LPG Bayern)

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Leitsatz)

    BayPresseG § 10

Papierfundstellen

  • NJW 1995, 2297
  • ZUM 1996, 172
  • afp 1995, 667
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • KG, 25.01.2019 - 10 U 2/19

    Voraussetzungen eines Gegendarstellungsanspruchs wegen der Behauptung, ein

    Zwar ist das OLG München insoweit der Auffassung, dass dies nur dann gelte, wenn die beanstandete Äußerung selbst im Inhaltsverzeichnis enthalten sei (AfP 1995, 667 f.).
  • LG Berlin, 17.01.2019 - 27 O 610/18
    Aus dem Grundsatz der Waffengleichheit folgt nach herrschender Meinung, der die Kammer folgt, dass die Gegendarstellung, sofern der die beanstandete Behauptung enthaltende Artikel im Inhaltsverzeichnis angekündigt worden ist, auf Verlangen ebenfalls unter Angabe der Seitenzahl und einer Orientierungshilfe wie z.B. "Gegendarstellung des ..." anzukündigen ist (vgl. OLG Hamburg ArchPR 1974, 113 f.; AfP 2010, 580; Seitz/Schmidt, Rdnr. 423; Hamburger Kommentar, Gesamtes Medienrecht - Meyer, Rdnr. 41 53 m. w. Nach.; a.A. OLG München NJW 1995, 2297, wonach eine Ankündigung nur dann geboten ist, wenn die beanstandete Äußerung selbst im Inhaltsverzeichnis aufgeführt war).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht