Rechtsprechung
   BGH, 15.01.1997 - VIII ZR 303/96   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1997,1854
BGH, 15.01.1997 - VIII ZR 303/96 (https://dejure.org/1997,1854)
BGH, Entscheidung vom 15.01.1997 - VIII ZR 303/96 (https://dejure.org/1997,1854)
BGH, Entscheidung vom 15. Januar 1997 - VIII ZR 303/96 (https://dejure.org/1997,1854)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1997,1854) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Erhöhung von Zuckerrübenlieferungsrechten eines Landwirts an eine Zuckerfabrik - Festsetzung einer aus künftigen Verträgen resultierenden Beschwer

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    ZPO § 546
    Überprüfung der Festsetzung der Beschwer durch das Revisionsgericht

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • NJW 1997, 1241
  • MDR 1997, 385
  • BB 1997, 600
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (16)

  • BGH, 24.05.2007 - IX ZR 142/05

    Rechtsstellung des anwaltlichen Beklagtenvertreters in einem Zivilprozess;

    Hiervon ist auch dann keine Ausnahme zu machen, wenn damit zu rechnen ist, dass der Schuldner sich dem Feststellungsanspruch beugt (vgl. Beschl. v. 15. Januar 1997 - VIII ZR 303/96, NJW 1997, 385, 386; Zöller/Herget, ZPO 26. Aufl. § 3 Rn. 16 Stichwort "Feststellungsklage").
  • BGH, 16.03.2000 - IX ZR 10/99

    Anspruch auf Befreiung von einer Bürgschaftsschuld

    Sie kann nicht nur auf gesonderten Antrag vor Einlegung der Revision, sondern auch danach (vgl. BGH, Urt. v. 15. Januar 1997 - VIII ZR 303/96, NJW 1997, 1241) - sei es im Annahme-, sei es im Urteilsverfahren - überprüft werden.
  • BGH, 27.04.2010 - VIII ZB 91/09

    Unterschiedliche Bewertung der Beschwer durch erst- und zweitinstanzliches

    Denn diese Vorschrift erfasst auch die Bewertung des hier in Rede stehenden Rechts, auf Dauer bestimmte Energielieferungen erbringen oder beziehen zu können (OLG Schleswig, Urteil vom 22. August 2002 - 11 U 26/01, juris, Tz. 47; OLGR 1998, 347, 348; OLG Dresden, RdE 2003, 158; OLG Brandenburg, OLGR 2006, 371; OLG Frankfurt/Main, Urteil vom 21. Mai 2007 - 1 U 201/06, juris, Tz. 31; LG Halle/Saale, Urteil vom 25. April 2008 - 5 O 74/06, juris, Tz. 36; vgl. ferner Senatsbeschluss vom 15. Januar 1997 - VIII ZR 303/96, NJW 1997, 1241, unter 1, 2 a; Schneider/Herget, Streitwert-Kommentar für den Zivilprozess, 12. Aufl., Rdnr. 2069).
  • BGH, 14.07.1999 - VIII ZR 29/99

    Rechtsmittelbeschwer bei Verurteilung zur Herausgabe von Geschäftsunterlagen

    Die Wertfestsetzung des Berufungsgerichts auf einen Betrag bis zu 60.000 DM kann dabei vom Revisionsgericht voll nachgeprüft werden (Senatsbeschluß vom 15. Januar 1997 - VIII ZR 303/96, BGHR ZPO § 546 Abs. 2 Satz 2, Beschwer 2 = NJW 1997, 1241 f).
  • BGH, 19.07.2004 - II ZR 41/02

    Zulässigkeit einer Gegenvorstellung gegen die Streitwertfestsetzung im

    Da die Klägerin ihren Schaden mit etwa 350.000,00 DM angegeben hat, war der Streitwert entsprechend des bei einer positiven Feststellungsklage üblichen Abschlags von 20 % (vgl. BGH, Beschl. v. 15. Januar 1997 - VIII ZR 303/96, NJW 1997, 1241) auf 280.000,00 DM festzusetzen.
  • BGH, 24.10.2001 - XII ZR 182/98

    Rechtsmittelbeschwer bei Hilfsaufrechnung

    - VIII ZR 303/96 - BGHR ZPO § 546 Abs. 1, Beschwer 7) - 15.975 DM.
  • BVerfG, 28.03.2000 - 1 BvR 1390/98

    Verstoß gegen rechtliches Gehör durch Überraschungsentscheidung

    Der Bundesgerichtshof wäre zwar an die Festsetzung des Werts der Beschwer durch das Berufungsgericht auf einen Betrag unterhalb der Revisionssumme nicht gebunden gewesen (vgl. BGH, NJW 1997, S. 1241).
  • BGH, 27.01.2000 - III ZR 304/99

    Festsetzung der Beschwer bei Schadensersatz wegen unterbliebener Beförderung

    Dieser Grundsatz gilt auch für eine positive Feststellungsklage im Rahmen des § 9 ZPO (BGH, Beschluß vom 15. Januar 1997 - VIII ZR 303/96 = NJW 1997, 1241 m.zahlr.w.N.).
  • BGH, 16.03.2000 - IX ZR 10/99
    Sie kann nicht nur auf gesonderten Antrag vor Einlegung der Revision, sondern auch danach (vgl. BGH, Urt. v. 15. Januar 1997 - VIII ZR 303/96, NJW 1997, 1241) - sei es im Annahme-, sei es im Urteilsverfahren - überprüft werden.
  • BGH, 16.12.1998 - X ZR 43/98

    Festsetzung des Beschwerdewerts durch das Berufungsgericht

    § 546 Abs. 2 Satz 2 ZPO, wonach das Revisionsgericht an die Wertfestsetzung des Oberlandesgerichts nur gebunden ist, wenn der festgesetzte Wert der Beschwer 60.000,-- DM übersteigt, soll nach dem Willen des Gesetzgebers verhindern, daß Revisionen, die im Vertrauen auf eine Wertfestsetzung des Berufungsgerichts eingelegt worden sind, vom Revisionsgericht mit der Begründung verworfen werden, der Wert sei in Wirklichkeit niedriger (BGH, Beschl. v. 15.1.1997 - VIII ZR 303/96, NJW 1997, 1241).
  • OLG Frankfurt, 25.01.2018 - 8 W 3/18

    Streitwert einer positiven Feststellungsklage

  • OLG Stuttgart, 31.03.2004 - 4 U 216/03

    Staatshaftung: Haftung des Landes für falsche Auskunft über Versorgungsbezüge

  • BGH, 14.07.1999 - VIII ZR 60/99

    Heraufsetzung der Beschwer bei Rechtstreit um Bierlieferungsvertrag

  • BGH, 14.07.1999 - VIII ZB 60/99

    Bierlieferungsvertrag - Mindestmengen - Bestellung unter der Menge - Geringere

  • BGH, 15.04.1998 - IV ZA 3/98

    Anfechtbarkeit der Entscheidung über die Zulassung der Revision; Voraussetzungen

  • LAG Schleswig-Holstein, 21.07.2014 - 1 Ta 109/14

    Streitwert, Gegenstandswert, Wertfestsetzung, Feststellungsklage, Abschlag, 20 %

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht