Rechtsprechung
   OVG Nordrhein-Westfalen, 23.07.1997 - 19 E 169/97   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1997,7398
OVG Nordrhein-Westfalen, 23.07.1997 - 19 E 169/97 (https://dejure.org/1997,7398)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 23.07.1997 - 19 E 169/97 (https://dejure.org/1997,7398)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 23. Juli 1997 - 19 E 169/97 (https://dejure.org/1997,7398)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1997,7398) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • datenbank.flsp.de

    Rechtsweg - Zivilrechtsweg bei Entlassung aus Schule in freier Trägerschaft

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Entlassung eines Schülers ; Private Ersatzschule ; Zivilrechtsweg ; Verwaltungsrechtsweg ; Vorläufiger Rechtsschutz; Materielle Rechtskraft; Verweisung an das Zivilgericht

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 1998, 1579
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (11)

  • VGH Hessen, 24.08.2006 - 7 TJ 1763/06

    Rechtswegverweisung in Eilverfahren - Zivilrechtsweg bei Entlassung aus einer

    § 17 GVG Rdnr. 17; BVerwG, Beschluss vom 15.11.2000 - 3 B 10.00 - Buchholz 310 § 40 VwGO Nr. 286; OVG Berlin, Beschluss vom 23.01.1997 - 2 S 2/97 - NVwZ-RR 1998, 464; OVG Mecklenburg-Vorpommern, Beschluss vom 02.03.2000 - 2 M 105/99 - NVwZ 2001, 446; OVG Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 23.07.1997 - 19 E 169/97 - NJW 1998, 1579; OVG Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 14.07.2006 - 7 OB 105/06 - zit. n. juris; Hess. VGH, Beschluss vom 15.10.2002 - 8 TG 2579/02 - NVwZ 2003, 238; VGH Baden-Württemberg, Beschluss vom 08.04.2000 - 5 S 378/02 - NVwZ-RR 2003, 159; OVG Hamburg, Beschluss vom 28.02.2000 - 4 So 5/00 - NVwZ-RR 2000, 842; Bay. VGH, Beschluss vom 04.12.1992, a. a. O.; OVG Rheinland-Pfalz, Beschluss vom 25.05.2005 - 7 B 10356/05 - DVBl. 2005, 988) ist der Senat der Auffassung, dass § 17a GVG auch in Verfahren des vorläufigen Rechtsschutzes (entsprechend) anwendbar ist.

    Der Anspruch auf Aufnahme in eine Privatschule oder die Abwehr der von ihr ausgehenden Ordnungsmaßnahmen (einschließlich der Entlassung des Schülers) richtet sich auf den Abschluss oder die Einhaltung eines Schulvertrages auf der Grundlage des allgemeinen Vertragsrechts und hat mithin privatrechtlichen Charakter; solche Rechte sind als "bürgerliche Rechtsstreitigkeiten" gemäß § 13 GVG vor den ordentlichen Gerichten geltend zu machen (OVG Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 23.07.1997, a. a. O.; VGH Baden-Württemberg, Beschluss vom 26.03.1991 - 9 S 812/91 - BWVPr 1991, 162; VGH Baden-Württemberg, Beschluss vom 08.06.1990 - 9 S 998/90 - SPE 232 Nr. 4; Bay. VGH, Beschluss vom 28.01.1982 - 7 CE 81 A.2144 - DÖV 1982, 371; Niehues, Schul- und Prüfungsrecht, Band 1, Schulrecht, 3. Aufl. Rdnr. 626 m. w. N.).

    Dies gilt insbesondere für die rechtlichen Beziehungen zwischen der Privatschule und einem Bewerber vor Abschluss des Schulvertrages, aber auch für die Erfüllung bzw. Kündigung dieses Vertrages selbst (OVG Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 23.07.1997, a. a. O.; VGH Baden-Württemberg, Beschluss vom 26.03.1991, a. a. O.; Bay. VGH, Beschluss vom 28.01.1982, a. a. O., Theuersbacher, NVwZ 1999, 838 [843]).

  • OVG Niedersachsen, 14.07.2006 - 7 OB 105/06

    Zum Rechtsweg bei Verfahren betreffend die Vergabe öffentlicher Aufträge

    Der Senat schließt sich der Auffassung an, wonach § 17a Abs. 4 GVG auch im Verfahren des vorläufigen Rechtsschutzes nach § 123 VwGO Anwendung findet, soweit hiernach gegen den Beschluss des Verwaltungsgerichts gemäß § 17a Abs. 4 Satz 3 GVG "die sofortige Beschwerde nach den Vorschriften der jeweils anzuwendenden Verfahrensordnung", also im verwaltungsgerichtlichen Eilverfahren die Beschwerde nach §§ 146 ff. VwGO, gegeben ist (vgl. OVG Münster, Beschl. v. 23.7.1997 - 19 E 169/97 -, NJW 1998, 1579; VGH Kassel, Beschl. v. 18.7.1995 - 3 TG 1929/95 -, NJW 1996, 474; Beschl v. 30.4.1996 - 6 Q 1069/96 -, NJW 1997, 211; VGH München, Beschl. v. 29.7.2002 - 20 A 02.40066 und 40068 -, NVwZ-RR 2003, 74; OVG Weimar, Beschl. v. 30.01.1996 - 2 EO 497/95 -, DÖV 1996, 423; OVG Koblenz, Beschl. v. 25.5.2005 - 7 B 10356/05 -, NZBau 2005, 411 = VergabeR 2005, 478 = DVBl. 2005, 988 = ZfBR 2005, 590; OVG Bautzen, Beschl. v. 13.4.2006 - 2 E 270/05 - Ziekow, in: Sodan/Ziekow, VwGO, 2. Aufl. 2006, § 41, § 17 GVG, Rn. 8 f.; für eine entsprechende Anwendung OVG Berlin, Beschl. v. 21.2.1992 - 4 S 38.91 und 4 M 17.91 -, NVwZ 1992, 685; OVG Münster, Beschl, v. 7.7.1993 - 22 B 1409/93 -, NVwZ 1994, 178; OVG Greifswald, 2.3.2000 - 2 M 1005/99 -, NVwZ 2001, 446; Ehlers, in Schoch/Schmidt-Aßmann/Pietzner, VwGO, § 41, Vorb § 17 GVG, Rn. 17, jedenfalls sofern nicht die Effektivität des Rechtsschutzes eine sofortige Entscheidung gebietet; ablehnend: Redeker/v. Oertzen, VwGO, 14. Aufl. 2004, § 41, Rn. 5; Kopp/Schenke, VwGO 14. Aufl., 2005, § 41, Rn. 2a).
  • VGH Hessen, 15.10.2002 - 8 TG 2579/02

    Verweisung im Eilverfahren; Verwaltungsrechtsweg für Streit um Zulassung

    Die Verweisungsvorschrift des § 17 a Abs. 2 GVG ist nach der mit der wohl überwiegenden obergerichtlichen Rechtsprechung übereinstimmenden Auffassung des Senats auch im verwaltungsgerichtlichen Verfahren vorläufigen Rechtsschutzes entsprechend anwendbar (vgl. u.a. VGH Bad.-Württ., Beschluss vom 26. März 1991 - 9 S 812/91 - BWVPr 1991 S. 162 ff. = juris; OVG Berlin, Beschlüsse vom 21. Februar 1992 - 4 S 38/91 - NVwZ 1992 S. 685 f. und vom 23. Januar 1997 - 2 S 2/97 - NVwZ-RR 1998 S. 464 f.; OVG NW, Beschlüsse vom 7. Juli 1993 - 22 B 1409/93 - NVwZ 1994 S. 178 f. und vom 23. Juli 1997 - 19 E 169/97 - NJW 1998 S. 1579 f.; Hess. VGH, Beschlüsse vom 18. Juli 1995 - 3 TG 1929/95 - NJW 1996 S. 474 f. und vom 30. April 1996 - 6 Q 1069/96 - NJW 1997 S. 211; OVG Greifswald, Beschluss vom 2. März 2000 - 2 M 105/99 - NVwZ 2001 S. 446 f.; a.A. OVG Koblenz, Beschluss vom 1. September 1992 - 7 E 11459/92 - NVwZ 1993 S. 381 f.; Hess. VGH, Beschluss vom 7. Mai 1993 - 11 TH 1563/92 - NJW 1994 S. 145).
  • OVG Mecklenburg-Vorpommern, 02.03.2000 - 2 M 105/99

    Verwaltungsrechtsweg, Öffentlich-rechtliche Streitigkeit, Verweisung im

    Die §§ 17 bis 17 b GVG sind - mit Ausnahme von § 17 a Abs. 4 Satz 4 bis 6 GKG - im vorläufigen Rechtsschutzverfahren entsprechend anzuwenden (wie hier: OVG Berlin, Beschl. v. 21.01.1997 - 2 S 2/97 -, NVwZ-RR 1998, 464 ; OVG Münster, Beschl. v. 07.07.1993 - 22 B 1409/93 -, NVwZ 1994, 178; Beschl. v. 23.07.1997 19 E 169/97 NJW 1998, 1579; VGH Kassel, Beschl. v. 18.07.1995 3 TG 1929/95 NJW 1996, 474 ; Beschl. v. 30.04.1996 6 Q 1069/96 NJW 1997, 211; VGH Mannheim, Beschl. v. 15.02.1993 10 S 329/93 NJW 1993, 2194; Beschl. v. 05.08.1993 - 1 S 1570/93 NJW 1994, 1362; Schoch/Schmidt-Aßmann/Pietzner, Verwaltungsgerichtsordnung , § 80 Rdn. 307; § 41 Rdn. 17 vor §§ 17 bis 17 b GVG ; Baumbach/Lauterbach/Albers/Hartmann, ZPO , 58. Auflage 2000, § 17 GVG Rdn. 5; a.A.: VGH Kassel, Beschl. v. 07.05.1993 - 11 TH 1563/92 NJW 1994, 145; OVG Koblenz, Beschl. v. 01.09.1992 - 7 E 11459/92 NVwZ 1993, 381; Kopp/Schenke, VwGO 11. Auflage 1998, § 41 Rdn. 2 a; Redeker/von Oertzen, Verwaltungsgerichtsordnung , 12. Auflage 1997, Anh. § 41 Rdn. 5).
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 26.09.2017 - 13 E 325/17

    Vereinbarung über den Zugang zu der Netzinfrastruktur; Eintragungen in der sog.

    vgl. BVerwG, Urteile vom 26. Juni 1987 - 8 C 21.86 - BVerwGE 78, 3 ; vom 23. Januar 1990 - 8 C 37.88 - BVerwGE 84, 274 ; vom 23. September 2004 - 2 C 37.03 - BVerwGE 122, 58 ; OVG NRW, Beschluss vom 23. Juli 1997 - 19 E 169/97 - NJW 1998, 1579 = Juris Rn. 26 f.; zum Ganzen etwa Kopp/Ramsauer, Verwaltungsverfahrensgesetz, 18. Auflage 2017, § 35 Rn. 51 - 53; U. Stelkens, in: Stelkens/Bonk/Sachs, Verwaltungsverfahrensgesetz, 8. Auflage 2014, § 35 Rn. 16 - 17; Wolff/Brink, in: Bader/Ronellenfitsch, Verwaltungsverfahrensgesetz, 2010, § 35 Rn. 36 - 38 jeweils m.w.N.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 25.09.2017 - 13 E 310/17

    Untersagung der Eintragungen in sog. "Vectoring-Liste" und

    vgl. BVerwG, Urteile vom 26. Juni 1987 - 8 C 21.86 - BVerwGE 78, 3 ; vom 23. Januar 1990 - 8 C 37.88 - BVerwGE 84, 274 ; vom 23. September 2004 - 2 C 37.03 - BVerwGE 122, 58 ; OVG NRW, Beschluss vom 23. Juli 1997 - 19 E 169/97 - NJW 1998, 1579 = Juris Rn. 26 f.; zum Ganzen etwa Kopp/Ramsauer, Verwaltungsverfahrensgesetz, 18. Auflage 2017, § 35 Rn. 51 - 53; U. Stelkens, in: Stelkens/Bonk/Sachs, Verwaltungsverfahrensgesetz, 8. Auflage 2014, § 35 Rn. 16 - 17; Wolff/Brink, in: Bader/Ronellenfitsch, Verwaltungsverfahrensgesetz, 2010, § 35 Rn. 36 - 38 jeweils m.w.N.
  • LAG Baden-Württemberg, 30.07.2004 - 5 Ta 12/04

    Rechtsweg für Streitigkeiten aus einem Ausbildungsverhältnis mit einem staatlich

    Der Umfang der Beleihung bestimmt sich dabei nach den ihr zugrunde liegenden gesetzlichen Vorschriften (vgl. VGH Baden-Württemberg, Beschluss vom 26.03.1991 - 9 S 812/91; VG Karlsruhe, Beschluss vom 15.07.1998 - 4 K 1503/98; OVG Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 23.07.1997 - 19 E 169/97 - NJW 1998, 1579).
  • VG Karlsruhe, 15.07.1998 - 4 K 1503/98

    Anspruch eines Schülers auf Aufhebung des Schulausschlusses und Wiederaufnahme in

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 26.06.2001 - 19 E 404/01

    Ausgestaltung der Qualifizierung des Anspruchs eines Schülers an einer

    OVG NRW, Beschlüsse vom 29. August 2000 - 19 E 601/00 -, vom 23. Juli 1997 - 19 E 169/97 -, NJW 1998, 1579 (1580), und vom 14. Februar 1979 - V B 1707/78 -, JZ 1979, 677 (678).
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 25.06.2008 - 12 E 783/08

    Beschwerde gegen die Verweisung eines Rechtsstreits vom Verwaltungsgericht an ein

    vgl. Hessischer VGH, Beschluss vom 24. August 2006 - 7 TJ 1763/06 -, DÖV 2007, 262, und OVG NRW, Beschluss vom 23. Juli 1997 - 19 E 169/97 -, NJW 1998, 1579, jeweils m. w. N.; Ziekow, in: Sodan/Ziekow, VwGO, 2. Aufl. 2006, § 41 § 17 GVG Rn. 6 f., m. w. N. auch zur Gegenansicht; Puttler, in: Sodan/Ziekow, a. a. O., § 80 Rn. 113; Finkelnburg/Dombert/Külpmann, Vorläufiger Rechtsschutz im Verwaltungsstreitverfahren, 5. Aufl. 2008, Rn 27 und 34 (Dombert) sowie Rn. 860 (Külpmann); Funke-Kaiser, in: Bader/Funke-Kaiser/Kuntze/von Albedyll, VwGO, 4. Aufl. 2007, § 80 Rn 80 und § 123 Rn. 32; a. A. Kopp/Schenke, VwGO, 15. Aufl. 2007, § 41 Rn. 2a.
  • VG Köln, 21.06.2011 - 14 L 839/11

    Streitigkeiten über das Aufstellen und Leeren von Sammelbehältern für

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht