Rechtsprechung
   BGH, 17.05.2000 - XII ZR 344/97   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2000,2068
BGH, 17.05.2000 - XII ZR 344/97 (https://dejure.org/2000,2068)
BGH, Entscheidung vom 17.05.2000 - XII ZR 344/97 (https://dejure.org/2000,2068)
BGH, Entscheidung vom 17. Mai 2000 - XII ZR 344/97 (https://dejure.org/2000,2068)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2000,2068) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (11)

  • Judicialis
  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Grundstück - Veräußerung - Pacht - Vereinbarung eines Nachlasses - Pachtvorauszahlung - Vorzeitige Beendigung des Pachtverhältnisses - Voraussetzungen für eine Erstattungspflicht

  • grundeigentum-verlag.de(Abodienst, Leitsatz frei)

    Vereinbarte Pachtzinsermäßigung durch Kaufpreisverrechnung als Pachtvorauszahlung

  • WM Zeitschrift für Wirtschafts- und Bankrecht(Abodienst; oder: Einzelerwerb Volltext 11,50 €)

    Herabsetzung des Kaufpreises für ein Grundstück als Pachtvorauszahlung, wenn der Veräußerer das Grundstück zu einem entsprechend ermäßigten Pachtzins vom Erwerber pachtet

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 557a Abs. 1
    Annahme einer Pachtvorauszahlung bei Veräußerung und gleichzeitiger Verpachtung eines Grundstücks

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Immobilien

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • datenbank.nwb.de (Kurzinformation)

    Pachtvertrag; Pachtvorauszahlung durch Kaufpreisnachlass

Papierfundstellen

  • NJW 2000, 2987
  • MDR 2000, 946
  • NZM 2000, 761
  • ZMR 2000, 664
  • WM 2000, 1964
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • BGH, 28.05.2008 - VIII ZR 133/07

    Verjährungsbeginn von Ansprüchen des Wohnraummieters gegen den früheren Vermieter

    (1) Eine Mietvorauszahlung ist jede Mieterleistung, durch die die Miete ganz oder teilweise für eine bestimmte Zeit im Voraus als erbracht gilt (BGH, Urteil vom 17. Mai 2000 - XII ZR 344/97, NJW 2000, 2987, unter 2 a).
  • LG Berlin, 05.04.2007 - 62 S 338/06

    Wohnraummiete: Kurze Verjährung des Aufwendungsersatzanspruchs des Mieters;

    Vorausbezahlte Miete i. S. d. § 547 Abs. 1 Satz 1 BGB ist im Gegensatz dazu jede Mieterleistung zur vollständigen oder teilweisen Erbringung der Miete für eine bestimmte Zeit (BGH NJW 2000, 2987), die nicht vereinbarungsgemäß zu Bau- oder Instandsetzungsarbeiten an der vermieteten Sache geleistet wird und deren Verwendung dem Vermieter freigestellt ist (Palandt - Weidenkaff, Bürgerliches Gesetzbuch, 66. Aufl., Einführung vor § 535 BGB, Rz. 112).
  • BGH, 11.12.2002 - XII ZR 312/00

    Ausschöpfung des erheblichen Parteivorbringens

    Beide Vorgänge sind rechtlich und wirtschaftlich als Mietvorauszahlung zu beurteilen (BGHZ 54, 346, 350; Senatsentscheidung vom 17. Mai 2000 - XII ZR 344/97 - NJW 2000, 2987).
  • AG Bonn, 30.03.2009 - 8 C 540/08

    Schönheitsreparaturpauschale als rückerstattbare Vorleistung?

    Umfasst sind alle Entgelte, die der Mieter als Gegenleistung für den Gebrauch der Mietsache zahlt, die aber nicht vereinbarungsgemäß zu Bau- und Instandsetzungsarbeiten an der vermieteten Sache geleistet werden (BGH NJW 2008, 2256; NJW 2000, 2987; Gather , in: Schmidt/Futterer, MietR, 9. Aufl., § 547 BGB Rz, 13; Palandt/ Weidenkaff , BGB, 67. Auf., Einf v § 535 Rz. 112).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht