Rechtsprechung
   EGMR, 13.02.2003 - 42326/98   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2003,2876
EGMR, 13.02.2003 - 42326/98 (https://dejure.org/2003,2876)
EGMR, Entscheidung vom 13.02.2003 - 42326/98 (https://dejure.org/2003,2876)
EGMR, Entscheidung vom 13. Februar 2003 - 42326/98 (https://dejure.org/2003,2876)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2003,2876) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • Wolters Kluwer (Leitsatz)

    Schutz des Rechts auf Achtung des Privatlebens und Familienlebens; Möglichkeit der Aufhebung der Geheimhaltung einer Geburt; Notwendigkeit der Abwägung der Interessen aller Beteiligten ; Anwendbarkeit des Rechts auf Achtung des Privatlebens und Familienlebens auf Regelungen über die anonyme Geburt; Voraussetzungen für das Vorliegen einer Diskriminierung wegen der Geburt

  • RIS Bundeskanzleramt Österreich (Ausführliche Zusammenfassung)
  • humanrights.ch (Kurzinformation)

    Odièvre gegen Frankreich

    Art. 8 EMRK
    Offenlegung der Identität der Eltern

Besprechungen u.ä. (2)

  • nomos.de PDF, S. 12 (Aufsatz mit Bezug zur Entscheidung)

    Ehe und Familie in der europäischen Grundrechtsordnung

  • kj-online.de PDF, S. 54 (Entscheidungsbesprechung)

    Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte und anonyme Geburten in Frankreich (Nicole Stürmann; Kritische Justiz 2004, 54)

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 2003, 2145
  • NVwZ 2003, 1496 (Ls.)
  • FamRZ 2003, 1367
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (72)

  • EGMR, 07.02.2012 - 40660/08

    von Hannover ./. Deutschland (Nr. 2)

    Die Art der staatlichen Verpflichtung hängt vom Aspekt des Privatlebens ab, der dem Fall zugrunde liegt (X. und Y. ./. Niederlande a.a.O., Rdnr. 24, und Odièvre ./. Frankreich [GK], Nr. 42326/98, Rdnr. 46, CEDH 2003-III).
  • BVerfG, 19.04.2016 - 1 BvR 3309/13

    Gegenüber dem mutmaßlich leiblichen Vater gebietet das Grundgesetz keinen

    In der Rechtssache Odièvre hat der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR, Urteil vom 13. Februar 2003 - 42326/98, Odièvre/Frankreich -, NJW 2003, S. 2145 ff.) im Zusammenhang mit französischen Regelungen zur anonymen Geburt festgestellt, zur Entwicklung der Person gehöre das Recht, notwendige Informationen über wesentliche Aspekte ihrer eigenen Identität oder die ihrer Eltern zu erhalten.
  • EGMR, 22.03.2012 - 45071/09

    Vaterschaftsprozess: Klagen leiblicher Väter abgewiesen

    Es gibt verschiedene Wege, die "Achtung des Privatlebens" sicherzustellen, und die Art der Verpflichtung des Staates hängt von dem Aspekt des Privatlebens ab, der in Rede steht (siehe Odièvre ./. Frankreich [GK], Individualbeschwerde Nr. 42326/98, Rdnr. 46, ECHR 2003-III).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht