Rechtsprechung
   BGH, 02.07.2004 - V ZR 33/04   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2004,281
BGH, 02.07.2004 - V ZR 33/04 (https://dejure.org/2004,281)
BGH, Entscheidung vom 02.07.2004 - V ZR 33/04 (https://dejure.org/2004,281)
BGH, Entscheidung vom 02. Juli 2004 - V ZR 33/04 (https://dejure.org/2004,281)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2004,281) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (15)

  • bundesgerichtshof.de PDF
  • Judicialis
  • Deutsches Notarinstitut

    BGB §§ 923, 254, 823 Abs. 1
    Haftungsteilung bei mangelnder Pflege eines Grenzbaumes

  • Prof. Dr. Lorenz

    Verkehrssicherungspflichten bei Umstürzen eines Grenzbaums (§ 923 BGB) und Mitverschulden (§ 254 BGB)

  • Kanzlei Prof. Schweizer

    Verkehrssicherungspflicht für Grenzbaum

  • Wolters Kluwer

    Anforderungen an die Annahme ein Baum sei ein Grenzbaum; Bestimmung des Eigentums an einem Grenzbaum; Begriff des vertikal geteilten Eigentums; Verkehrssicherungspflichten der Grundstückseigentümer bei einem in vertikal geteiltem Eigentum stehenden Grenzbaum; ...

  • grundeigentum-verlag.de(Abodienst, Leitsatz frei)

    Verkehrssicherungspflicht bei Grenzbaum

  • iurado.de (Kurzinformation und Volltext)

    Wer haftet, wenn der Grenzbaum umfällt?

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 254 § 823 Abs. 1 § 923
    Begriff des Grenzbaums; Eigentumsverhältnisse und Verkehrssicherungspflicht

  • datenbank.nwb.de
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Haftung für Grenzbaum

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (9)

  • bundesgerichtshof.de (Pressemitteilung)

    Ausgleich zwischen Grundstücksnachbarn für Schäden, die durch das Umstürzen eines Grenzbaumes verursacht wurden

  • lexetius.com (Pressemitteilung)

    Ausgleich zwischen Grundstücksnachbarn für Schäden, die durch das Umstürzen eines Grenzbaums verursacht wurden

  • Deutsches Notarinstitut (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    BGB §§ 923, 254, 823 Abs. 1
    Haftungsteilung bei mangelnder Pflege eines Grenzbaumes

  • hugo-gebhard.de (Kurzmitteilung/Auszüge/Zusammenfassung)

    Grenzbaum-Urteil

  • koelner-hug.de (Kurzinformation/Leitsatz)

    Hälftige Haftung bei Grenzbaum

  • baeumeundrecht.de PDF (Rechtsprechungsübersicht)

    "Champignon-Urteil", Grenzbaum, jeder Baumeigentümer hat die Verkehrssicherungspflicht für den Teil des Baumes, der auf seinem Grundstück steht

  • baumpruefung.de (Leitsatz)

    Verkehrssicherungspflicht eines Grenzbaum

  • haus-und-grund-muenchen.de (Kurzinformation)

    Grundstückseigentümer haftet für umgestürzten Baum

  • juraforum.de (Kurzinformation)

    Beim Umsturz eines Grenzbaumes wird der Schaden geteilt

Besprechungen u.ä. (2)

  • Alpmann Schmidt | RÜ(Abo oder Einzelheftbestellung) (Fallmäßige Aufbereitung - für Studienzwecke)

    Schadensersatz bei Umstürzen eines Grenzbaumes

  • baeumeundrecht.de PDF (Kurzaufsatz mit Bezug zur Entscheidung)

    Keine generelle Forderung zweimal jährlicher Baumkontrolle

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BGHZ 160, 18
  • NJW 2004, 3328
  • MDR 2004, 1349
  • DNotZ 2005, 44
  • NZM 2004, 837
  • NZV 2004, 625
  • VersR 2005, 843
  • DB 2004, 2751 (Ls.)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (33)

  • BGH, 22.02.2019 - V ZR 136/18

    Verjährung des Anspruchs des Grundstückseigentümers auf Zurückschneiden

    Infolgedessen ist jeder Grundstückseigentümer für den ihm gehörenden Teil eines Grenzbaumes verkehrssicherungspflichtig, und zwar wie für einen vollständig auf seinem Grundstück stehenden Baum (Senat, Urteil vom 2. Juli 2004 - V ZR 33/04, BGHZ 160, 18, 22).
  • BGH, 24.08.2017 - III ZR 574/16

    Eigentümer von baumbestandenen Grundstücken haften nur unter besonderen Umständen

    Der Eigentümer eines Grundstücks hat deshalb im Rahmen des Möglichen und Zumutbaren dafür zu sorgen, dass von dort stehenden Bäumen keine Gefahr für andere ausgeht, der Baumbestand vielmehr so angelegt ist, dass er insbesondere im Rahmen des nach forstwissenschaftlichen Erkenntnissen Möglichen gegen Windbruch, Windwurf und gegen Umstürzen aufgrund fehlender Standfestigkeit gesichert ist (Senatsurteil vom 1. Juli 1993 - III ZR 167/92, BGHZ 123, 102, 103; BGH, Urteile vom 21. März 2003 - V ZR 319/02, NJW 2003, 1732, 1733 und vom 2. Juli 2004 - V ZR 33/04, BGHZ 160, 18, 20).
  • BGH, 02.10.2012 - VI ZR 311/11

    Zur Haftung des Waldbesitzers für Verletzung eines Spaziergängers durch

    Entsprechendes gilt, wenn Bäume ein Nachbargrundstück gefährden (vgl. Senatsurteil vom 31. Mai 1988 - VI ZR 275/87, VersR 1988, 957 f.; BGH, Urteile vom 21. März 2003 - V ZR 319/02, NJW 2003, 1732, 1733; vom 2. Juli 2004 - V ZR 33/04, BGHZ 160, 18, 22 f. und vom 8. Oktober 2004 - V ZR 84/04, AUR 2005, 410).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht