Rechtsprechung
   BGH, 18.03.2008 - XI ZR 454/06   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2008,853
BGH, 18.03.2008 - XI ZR 454/06 (https://dejure.org/2008,853)
BGH, Entscheidung vom 18.03.2008 - XI ZR 454/06 (https://dejure.org/2008,853)
BGH, Entscheidung vom 18. März 2008 - XI ZR 454/06 (https://dejure.org/2008,853)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,853) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (16)

  • Deutsches Notarinstitut

    BGB §§ 328, 401, 488, 566a, 700, 1273; ESAEG §§ 3, 4
    Pfandrecht an Sparguthaben (Mietkaution) setzt sich an Entschädigungsanspruch gegen Einlagensicherungseinrichtung nicht fort

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Entschädigungsanspruch gegen ein insolventes kontoführendes Kreditinstitut bei Verpfändung eines Sparguthabens; Auslegung des eine Entschädigungseinrichtung i. S. d. § 6 Einlagensicherungs- und Anlegerentschädigungsgesetz (ESAEG) enthaltenden Vertrags; Erstreckung einer ...

  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Keine Erstreckung des Pfandrechts am Sparguthaben auf die Anlegerentschädigung in der Insolvenz des Kreditinstituts

  • grundeigentum-verlag.de(Abodienst, Leitsatz frei)

    Wertlosigkeit der Mietkaution nach Bankinsolvenz

  • WM Zeitschrift für Wirtschafts- und Bankrecht(Abodienst; oder: Einzelerwerb Volltext 12,79 €)

    Keine Erstreckung des durch Verpfändung eines Sparguthabens entstehenden Pfandrechts auf den bei Insolvenz des kontoführenden Kreditinstituts entstehenden Entschädigungsanspruch gemäß § 3, 4 des Einlagensicherungs- und Anlegerentschädigungsgesetzes; zur Auslegung eines ...

  • Judicialis

    BGB § 328; ; BGB § 401; ; BGB § 488; ; BGB § 700; ; BGB § 1273; ; ESAEG § 3; ; ESAEG § 4

  • ra.de
  • FIS Money Advice (Volltext/Auszüge)
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 328 § 401 § 488 § 700 § 1273; ESAEG § 3 § 4
    Rechtswirkungen der Verpfändung eines Sparguthabens; Erstreckung auf Entschädigungsansprüche gegen den Einlagensicherungsfonds

  • datenbank.nwb.de
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Verpfändete Mietkaution einlagengesichert?

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • zbb-online.com (Leitsatz)

    BGB §§ 328, 401, 488, 700, 1273; ESAEG §§ 3, 4
    Keine Erstreckung des Pfandrechts am Sparguthaben auf die Anlegerentschädigung in der Insolvenz des Kreditinstituts

  • Betriebs-Berater (Leitsatz)

    Verpfändung eines Sparguthabens und Entschädigungsanspruch

  • ebnerstolz.de (Kurzinformation)

    Entschädigungsanspruch geht nicht auf Inhaber des Pfandrechts an einem Sparguthaben über

Besprechungen u.ä. (2)

  • ewir-online.de(Leitsatz frei, Besprechungstext 3,90 €) (Entscheidungsbesprechung)

    ESAEG §§ 3, 4; BGB §§ 401, 1219, 1287
    Keine Erstreckung des Pfandrechts am Sparguthaben auf die Anlegerentschädigung in der Insolvenz des Kreditinstituts

  • WuB Entscheidungsanmerkungen zum Wirtschafts- und Bankrecht(Abodienst; oder: Einzelerwerb 12,79 €) (Entscheidungsbesprechung)

    Rechtsstellung des Pfandgläubigers im Entschädigungsfall nach dem ESAEG

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BGHZ 176, 67
  • NJW 2008, 1732
  • ZIP 2008, 824
  • MDR 2008, 698
  • NZI 2008, 11
  • NZI 2008, 43
  • NZI 2008, 576 (Ls.)
  • NZM 2008, 456
  • WM 2008, 830
  • DB 2008, 1565
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (8)

  • BGH, 14.11.2019 - IX ZR 50/17

    Durchführung einer Verwertung durch den Insolvenzverwalter kraft seines

    (a) Der Umfang des an einer sicherungszedierten Forderung bestehenden Absonderungsrechts richtet sich nach den gemäß § 401 BGB für die Abtretung geltenden Grundsätzen (vgl. zur Verpfändung einer Forderung: BGH, Urteil vom 18. März 2008 - XI ZR 454/06, BGHZ 176, 67 Rn. 14).
  • LG Berlin, 15.06.2010 - 10 O 360/09

    Sicherung von Bankeinlagen: Rechtsanspruch der Bankkunden auf Leistungen aus dem

    Dass für Bankkunden ein Rechtsanspruch auf Zahlungen aus dem Entschädigungsfonds des Beklagten nicht besteht, hat auch der BGH in einer erst kürzlich ergangenen Entscheidung nicht in Frage gestellt (BGH, Urt. v. 18.3.2008 - XI ZR 454/06, Tz. 24, NJW 2008, 1732; ebenso OLG Köln, Urt. v. 9.1.1986 - 12 U 11/85, n. v. - zitiert nach Kümpel, Bank- und Kapitalmarktrecht, 3. Aufl. 2004, Rn. 2.587).
  • KG, 25.01.2011 - 9 U 148/10

    Entschädigungsanspruch geschädigter Kapitalanleger: Hinausgeschobene Fälligkeit

    Die Voraussetzungen seiner Geltendmachung und sein Umfang sind in §§ 1, 4 und 5 EAEG eigenständig geregelt (vgl. BGH, Urteil vom 18.03.2008, XI ZR 454/06, WM 2008, 830 ff.; BGH, Urteil vom 07.12.2004, XI ZR 361/03, BGHZ 161, 273, 276 ff.).

    Die gegenteilige Auffassung der Kläger steht auch nicht im Einklang mit den zu den Voraussetzungen des Entschädigungsanspruchs nach §§ 3, 4 EAEG ergangenen Entscheidungen des Bundesgerichtshofs, wonach der Entschädigungsanspruch ein selbständiger gesetzlicher Anspruch ist, dessen Umfang und Voraussetzungen der Geltendmachung in §§ 1, 4 und 5 EAEG geregelt sind und der sowohl voraussetzt, dass die BaFin den Entschädigungsfall festgestellt hat, als auch, dass ein Anspruch gegen das Institut besteht und aus Gründen, die unmittelbar mit dessen Finanzlage zusammenhängen, nicht erfüllt werden kann (vgl. BGH, Urteil vom 18.03.2008, XI ZR 454/06, WM 2008, 830 ff.; BGH, Urteil vom 07.12.2004, XI ZR 361/03, BGHZ 161, 273, 276 ff. = WM 2005, 325).

  • KG, 25.01.2011 - 9 U 117/10

    Entschädigungsanspruch geschädigter Kapitalanleger: Hinausgeschobene Fälligkeit

    Die Voraussetzungen seiner Geltendmachung und sein Umfang sind in §§ 1, 4 und 5 EAEG eigenständig geregelt (vgl. BGH, Urteil vom 18.03.2008, XI ZR 454/06, WM 2008, 830 ff.; BGH, Urteil vom 07.12.2004, XI ZR 361/03, BGHZ 161, 273, 276 ff.).

    Die gegenteilige Auffassung der Klägerin steht auch nicht im Einklang mit den zu den Voraussetzungen des Entschädigungsanspruchs nach §§ 3, 4 EAEG ergangenen Entscheidungen des Bundesgerichtshofs, wonach der Entschädigungsanspruch ein selbständiger gesetzlicher Anspruch ist, dessen Umfang und Voraussetzungen der Geltendmachung in §§ 1, 4 und 5 EAEG geregelt sind und der sowohl voraussetzt, dass die BaFin den Entschädigungsfall festgestellt hat, als auch, dass ein Anspruch gegen das Institut besteht und aus Gründen, die unmittelbar mit dessen Finanzlage zusammenhängen, nicht erfüllt werden kann (vgl. BGH, Urteil vom 18.03.2008, XI ZR 454/06, WM 2008, 830 ff.; BGH, Urteil vom 07.12.2004, XI ZR 361/03, BGHZ 161, 273, 276 ff.).

  • KG, 25.01.2011 - 9 U 35/10

    Entschädigungsanspruch geschädigter Kapitalanleger: Hinausgeschobene Fälligkeit

    Die Voraussetzungen seiner Geltendmachung und sein Umfang sind in §§ 1, 4 und 5 EAEG eigenständig geregelt (vgl. BGH, Urteil vom 18.03.2008, XI ZR 454/06, WM 2008, 830 ff.; BGH, Urteil vom 07.12.2004, XI ZR 361/03, BGHZ 161, 273, 276 ff.).

    Die gegenteilige Auffassung des Klägers steht auch nicht im Einklang mit den zu den Voraussetzungen des Entschädigungsanspruchs nach §§ 3, 4 EAEG ergangenen Entscheidungen des Bundesgerichtshofs, wonach der Entschädigungsanspruch ein selbständiger gesetzlicher Anspruch ist, dessen Umfang und Voraussetzungen der Geltendmachung in §§ 1, 4 und 5 EAEG geregelt sind und der sowohl voraussetzt, dass die BaFin den Entschädigungsfall festgestellt hat als auch dass ein Anspruch gegen das Institut besteht und aus Gründen, die unmittelbar mit dessen Finanzlage zusammenhängen, nicht erfüllt werden kann (vgl. BGH, Urteil vom 18.03.2008, XI ZR 454/06, WM 2008, 830 ff.; BGH, Urteil vom 07.12.2004, XI ZR 361/03, BGHZ 161, 273, 276 ff.).

  • KG, 25.01.2011 - 9 U 140/10

    Entschädigungsanspruch geschädigter Kapitalanleger: Hinausgeschobene Fälligkeit

    Die gegenteilige Auffassung des Klägers steht auch nicht im Einklang mit den zu den Voraussetzungen des Entschädigungsanspruchs nach §§ 3, 4 EAEG ergangenen Entscheidungen des Bundesgerichtshofs, wonach der Entschädigungsanspruch ein selbständiger gesetzlicher Anspruch ist, dessen Umfang und Voraussetzungen der Geltendmachung in §§ 1, 4 und 5 EAEG geregelt sind und der sowohl voraussetzt, dass die BaFin den Entschädigungsfall festgestellt hat als auch dass ein Anspruch gegen das Institut besteht und aus Gründen, die unmittelbar mit dessen Finanzlage zusammenhängen, nicht erfüllt werden kann (vgl. BGH, Urteil vom 18.03.2008, XI ZR 454/06, WM 2008, 830 ff.; BGH, Urteil vom 07.12.2004, XI ZR 361/03, BGHZ 161, 273, 276 ff. = WM 2005, 325).
  • KG, 06.01.2010 - 26 U 240/08

    Voraussetzungen der Inanspruchnahme der Einlagensicherung

    Soweit der Bundesgerichtshof in seiner Entscheidung vom 18. März 2008 - XI ZR 454/06 - einen Vergleich der Entschädigungsforderung aus § 4 ESAEG mit einem Ausfallversicherungsanspruch vorgenommen hat (ebd. Rdnr. 22 nach juris), beziehen sich diese Ausführungen allein auf die Frage, ob insoweit das Surrogat eines ursprünglich einer Bank verpfändeten Anspruchs vorliegt.
  • LG Düsseldorf, 31.03.2017 - 10 O 498/14
    Die Vorschrift ist jedoch auf andere unselbständige Sicherungsrechte und Hilfsrechte, die zur Durchsetzung der Forderung erforderlich sind, entsprechend anwendbar (vgl. BGH, Urteil vom 18.03.2008, XI ZR 454/06, Rn. 15; Urteil vom 19.03.1998, IX ZR 242/97, Rn. 16), nicht hingegen auf selbständige Sicherungsrechte und bereits entstandene Schadensersatzansprüche (vgl. BGH, Urteil vom 18.03.2008, a. a. O.) oder selbständige gesetzliche Ansprüche, deren Entstehung nicht alleine von dem Bestand der abgetretenen Forderung abhängt und die eigenständig gesetzlich geregelt sind (vgl. BGH, Urteil vom 18.03.2008, XI ZR 454/06, Rn. 17).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht