Rechtsprechung
   LG Nürnberg-Fürth, 05.05.2009 - 14 T 9452/08   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2009,21953
LG Nürnberg-Fürth, 05.05.2009 - 14 T 9452/08 (https://dejure.org/2009,21953)
LG Nürnberg-Fürth, Entscheidung vom 05.05.2009 - 14 T 9452/08 (https://dejure.org/2009,21953)
LG Nürnberg-Fürth, Entscheidung vom 05. Mai 2009 - 14 T 9452/08 (https://dejure.org/2009,21953)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2009,21953) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • openjur.de

    Wohnungseigentumsverfahren: Auslegung der Parteibezeichnung im Beschlussanfechtungsverfahren

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Anfechtung von auf der Wohnungseigentümerversammlung gefassten Beschlüssen; Auslegung des Parteibegriffs im Beschlussanfechtungsverfahren

  • nahlenz.de PDF, S. 13 (Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 2009, 2142
  • NZM 2009, 520
  • ZMR 2009, 803
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • BGH, 06.11.2009 - V ZR 73/09

    Wahrung der Klagefrist nach § 46 Abs. 1 S. 2 Wohnungseigentumsgesetz ( WEG )

    In der Nennung der Gemeinschaft sei vielmehr die falsche Bezeichnung der richtigen Beklagten, nämlich der übrigen Mitglieder der Gemeinschaft, zu sehen (LG Düsseldorf ZMR 2009, 67; LG Nürnberg-Fürth NJW 2009, 2142, 2143; Niedenführ in Niedenführ/ Kümmel/Vandenhouten, WEG, 8. Aufl., § 44 Rdn. 4; zum früheren Recht: OLG Karlsruhe NJW 2008, 2857, 2858).
  • LG Hamburg, 29.07.2009 - 318 T 80/08

    Wohnungseigentumsverfahren: Auslegung der Parteibezeichnung in der

    Dies hat die Kammer bereits so entschieden (Urteil vom 08.10.2008 - 318 S 34/08) und entspricht der überwiegenden Rechtsprechung (vgl. OLG Düsseldorf, ZMR 2008, 910; LG München I, WuM 2009, 189; LG Nürnberg-Fürth, NJW 2009, 2142 und ZMR 2009, 75).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht