Rechtsprechung
   AG Hannover, 20.07.2010 - 705 M 55855/10   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2010,34043
AG Hannover, 20.07.2010 - 705 M 55855/10 (https://dejure.org/2010,34043)
AG Hannover, Entscheidung vom 20.07.2010 - 705 M 55855/10 (https://dejure.org/2010,34043)
AG Hannover, Entscheidung vom 20. Juli 2010 - 705 M 55855/10 (https://dejure.org/2010,34043)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2010,34043) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • openjur.de

    Zwangsvollstreckungsverfahren: Nachweis der Bevollmächtigung eines Inkassounternehmens

  • Entscheidungsdatenbank Niedersachsen

    Zwangsvollstreckungsverfahren: Nachweis der Bevollmächtigung eines Inkassounternehmens

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • NJW 2010, 3313
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • OLG Frankfurt, 28.08.2018 - 8 WF 54/18

    Rückgriff der Unterhaltsvorschusskasse gegen Barunterhaltsschuldner

    Eingedenk dieser Bedeutung ist bereits die fehlende Vorlage einer schriftlichen Verfahrensvollmacht durch einen Beteiligten, der bei Abgabe der Verfahrenshandlung erkennbar nicht durch seinen gesetzlichen Vertreter bzw. einen Rechtsanwalt vertreten wird, hinreichender Anlass für das Gericht, von Amts wegen die Prüfung aufzunehmen, ob die handelnde Person über eine lückenlos auf den Verfahrensbeteiligten selbst zurückgehende (BGH NJW-RR 2002, 933 [BGH 27.03.2002 - III ZB 43/00] , LAG Düsseldorf, Urteil vom 15. August 2016 - 9 Sa 318/16 -, Rz. 53 juris) Legitimation verfügt (Zöller-Althammer, a.a.O., § 80 ZPO, Rz. 11 mit Verweis auf AG Hannover NJW 2010, 3313, BeckOK ZPO, Vorwerk/Wolf (Hersg.) - Piekenbrock, 28. Edition, Stand: 01.03.2018, § 88 ZPO, Rz. 9, Stein/Jonas-Jacoby, ZPO-Kommentar, § 88 ZPO, Rz. 11; MüKo-ZPO - Toussaint, § 80 ZPO, Rz.7).
  • AG Augsburg, 04.06.2013 - 1 M 4475/13

    Zwangsvollstreckungsverfahren: Anforderungen an den Nachweis der Vollmacht eines

    Die Vollmacht ist im Original oder in öffentliche Beglaubigung nach § 129 Absatz 1 Satz 1 BGB (so AG Hamburg NJW 2010, 3313 + Zöller § 80 RdNr. 8 + BGH NJW 2007, 772; NJW 2008, 2266) vorzulegen.
  • AG Hannover, 09.03.2012 - 705 M 55127/12

    Zwangsvollstreckungsverfahren - Nachweis der Bevollmächtigung eines

    Eine weitere Bearbeitung ist jedoch auch nach Einführung des RDG zum 01.07.2008 und trotz des § 79 Abs. 2 Nr. 4 ZPO i. V. m. § 1 Abs. 3 RDGEG (i. V. m. § 3 Abs. 1 Ziffer 1 und Abs. 2 RDGEG) bei der Vertretung durch Nichtanwälte, zu denen zweifellos auch nichtverkammerte Rechtsbeistände und Inkassounternehmen gehören, gemäß § 88 Abs. 2 ZPO erst möglich, wenn binnen 6 Wochen eine Vollmacht des Gläubigers oder der Gläubigerin hier in Urschrift - oder ersatzweise in öffentlich beglaubigter Form - vorgelegt wird (vgl. auch Stöber - Forderungspfändung - 15. Auflage Rn. 470; Musielak/Becker ZPO 8. Aufl. § 829 Rn. 8 und Musielak/Lackmann ZPO 8. Aufl. § 753 Rn. 8; AG Celle DGVZ 2009, 113 nachgehend LG Lüneburg Beschluss vom 23.01.2009 - 6 T 7/09 - LG Berlin ZVI 2005, 200; LG Bielefeld DGVZ 1993, 28; AG Nürtingen Beschluss vom 09.06.2009 - 1 M 1611/09 - veröffentlicht in juris; AG Hannover Beschluss vom 31.03.2009 - 712 M 125227/09 - = BeckRS 2009 11533 und nachgehend LG Hannover Beschluss vom 23.06.2009 - 55 T 47/09 - AG Hannover NJW 2010, 3313; AG Hannover Beschluss vom 16.05.2011 - 705 M 55434/11 - nachgehend LG Hannover Beschluss vom 06.06.2011 - 52 T 39/11 -), die Vorlage einer einfachen Kopie reicht also grundsätzlich gerade nicht aus.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht