Rechtsprechung
   BGH, 29.06.2011 - VIII ZR 349/10   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2011,607
BGH, 29.06.2011 - VIII ZR 349/10 (https://dejure.org/2011,607)
BGH, Entscheidung vom 29.06.2011 - VIII ZR 349/10 (https://dejure.org/2011,607)
BGH, Entscheidung vom 29. Juni 2011 - VIII ZR 349/10 (https://dejure.org/2011,607)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2011,607) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (15)

  • bundesgerichtshof.de PDF
  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 548 Abs 1 BGB, § 823 Abs 1 BGB, § 13 Abs 1 WoEigG
    Wohnungseigentum: Verjährung von Schadensersatzansprüchen der Eigentümergemeinschaft wegen Beschädigung von Gemeinschaftseigentum durch den ehemaligen Mieter einer Eigentumswohnung

  • Deutsches Notarinstitut

    BGB § 548
    § 548 BGB auf Schadensersatzansprüche der Wohnungseigentümergemeinschaft gegen Mieter wegen Beschädigung des Gemeinschaftseigentums unanwendbar

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Anwendbarkeit des § 548 Abs. 1 BGB auf Schadensersatzansprüche der Wohnungseigentümergemeinschaft gegen den Mieter einer Eigentumswohnung wegen Beschädigung des Gemeinschaftseigentums

  • zfir-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    BGB § 548
    Keine verkürzte Verjährung der Ansprüche der WEG gegen Mieter wegen Beschädigung von Gemeinschaftseigentum

  • iurado.de (Kurzinformation und Volltext)

    Ansprüche der Eigentümergemeinschaft gegen einen ehemaligen Mieter einer Sondereigentümers verjähren in drei Jahren, § 195 BGB

  • grundeigentum-verlag.de(Abodienst, Leitsatz frei)

    Verjährung der Schadensersatzansprüche der WEG gegen den Mieter einer Eigentumswohnung wegen Beschädigung des Gemeinschaftseigentums

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 548 Abs. 1; BGB § 548; WEG § 13 Abs. 1
    Anwendbarkeit des § 548 Abs. 1 BGB auf Schadensersatzansprüche der Wohnungseigentümergemeinschaft gegen den Mieter einer Eigentumswohnung wegen Beschädigung des Gemeinschaftseigentums

  • datenbank.nwb.de
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Verjährung von Schadensersatzansprüchen einer WEG gegen einen Mieter

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (25)

  • bundesgerichtshof.de (Pressemitteilung)

    Zur Verjährung von Schadensersatzansprüchen einer Wohnungseigentümergemeinschaft gegen einen Mieter

  • ra-skwar.de (Pressemitteilung)

    Verjährung - Schadensersatzsansprüche gegen Mieter wegen Beschädigung Gemeinschaftseigentum

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Verjährung von Schadensersatzansprüchen bei einer vermieteten Eigentumswohnung

  • lto.de (Kurzinformation)

    WEG-Gemeinschaften können Schadensersatz von Mietern länger einfordern

  • lto.de (Kurzinformation)

    WEG-Gemeinschaften können Schadensersatz von Mietern länger einfordern

  • anwaltonline.com (Kurzinformation)

    Mietrecht - Verjährung von Schadensersatzansprüchen einer Wohnungseigentümergemeinschaft gegen einen Mieter

  • mahnerfolg.de (Kurzmitteilung)

    Keine kurze Verjährung bei Schaden an Gemeinschaftseigentum

  • Berliner Mietergemeinschaft (Kurzmitteilung/Auszüge)

    Verjährung von Schadensersatzansprüchen einer Wohnungseigentümergemeinschaft wegen Beschädigung von Gemeinschaftseigentum

  • rabüro.de (Kurzinformation)

    Zur Verjährung von Schadensersatzansprüchen einer Wohnungseigentümergemeinschaft gegen einen Mieter

  • nwb.de (Kurzmitteilung)

    Verjährung von Schadensersatzansprüchen gegen Ex-Mieter

  • koelner-hug.de (Kurzinformation/Leitsatz)

    Verjährung von Schadensersatzansprüchen einer Wohnungseigentümergemeinschaft gegen einen Mieter

  • mein-mietrecht.de (Kurzinformation)

    Schadensersatzansprüche WEG gegenüber einem Mieter

  • proeigentum.de (Kurzinformation)

    Mieterhaftung gegenüber WEG

  • wkblog.de (Kurzinformation)

    "Eile mit Weile” - Verjährung von Schadensersatzansprüchen gegen Mieter

  • rechtstipps.de (Kurzinformation)

    Wohnungseigentum: Schadensersatzansprüche der Gemeinschaft gegen Mieter verjähren erst in drei Jahren

  • haufe.de (Kurzinformation)

    Mieter haftet länger für Schaden am Gemeinschaftseigentum

  • anwalt24.de (Kurzinformation)

    Ersatzansprüche der Wohnungseigentümergemeinschaft gegen einen Mieter unterliegen der regelmäßigen Verjährung

  • anwalt24.de (Kurzinformation)

    Mieter haftet für Schäden gegenüber WEG 3 Jahre!

  • wittich-hamburg.de (Kurzinformation)

    Zur Verjährung von Schadensersatzansprüchen gegenüber Mietern

  • kurzschmuck.de (Kurzinformation)

    Zur Verjährung von Schadensersatzansprüchen einer Wohnungseigentümergemeinschaft gegen einen Mieter

  • 123recht.net (Kurzinformation)

    WEG: Keine kurze Verjährungsfrist bei Schäden durch Mieter

  • 123recht.net (Kurzinformation)

    Verjährungfrist bei Schadensersatzansprüchen der Wohnungseigentümergemeinschaft gegenüber einem Mieter

  • 123recht.net (Kurzinformation)

    WEG: Verjährung von Ersatzansprüchen gegen einen Mieter // Keine kurze Verjährungsfrist

  • 123recht.net (Kurzinformation)

    Verjährung von Schadensersatzansprüchen einer Wohnungseigentümergemeinschaft gegen Mieter

  • 123recht.net (Kurzinformation)

    Beschädigung des Gemeinschaftseigentums durch den Mieter? // Kurze Verjährungsfrist gemäß § 548 BGB nicht anwendbar! -

Besprechungen u.ä. (2)

  • kanzlei-klumpe.de PDF, S. 10 (Entscheidungsbesprechung)

    Zur Verjährung von Schadensersatzansprüchen einer Wohnungseigentümergemeinschaft gegen einen Mieter

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Verjährung bei Beschädigung von Gemeinschaftseigentum durch einen Mieter? (IMR 2011, 368)

Sonstiges (2)

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Anmerkung zum Urteil des BGH vom 29.06.2011, Az.: VIII ZR 349/10 (BGB § 548 - Keine verkürzte Verjährung der Ansprüche der WEG gegen Mieter wegen Beschädigung von Gemeinschaftseigentum)" von Susanne Tank, original erschienen in: ZfIR 2011, 753 - 757.

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Anmerkung zum Urteil des BGH vom 29.06.2011, Az.: VIII ZR 349/10 (Schadensersatzansprüche der Wohnungseigentümergemeinschaft gegen den Mieter; Verjährung)" von Prof. Dr. Martin Häublein, original erschienen in: ZMR 2011, 968 - 971.

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 2011, 2717
  • MDR 2011, 971
  • NZM 2011, 639
  • ZMR 2011, 968
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • BGH, 08.11.2017 - VIII ZR 13/17

    Formularvertragliche Verlängerung der Verjährung von Vermieteransprüchen (§ 548

    Mit der gesetzlichen Regelung will der Gesetzgeber im Interesse der Rechtssicherheit und Rechtsklarheit zeitnah zur Rückgabe der Mietsache beziehungsweise zeitnah zur Beendigung des Mietverhältnisses eine "möglichst schnelle" Klärung über bestehende Ansprüche im Zusammenhang mit dem Zustand der Mietsache erreichen (BT-Drucks. 14/4553, S. 45; Senatsurteile vom 23. Oktober 2013 - VIII ZR 402/12, NJW 2014, 684 Rn. 13; vom 29. Juni 2011 - VIII ZR 349/10, NJW 2011, 2717 Rn. 12; vom 4. Mai 2011 - VIII ZR 195/10, NJW 2011, 1866 Rn. 12; vom 15. März 2006 - VIII ZR 123/05, NJW 2006, 1588 Rn. 10; vom 14. Mai 1986 - VIII ZR 99/85, BGHZ 98, 59, 62 ff. [zur gleichlautenden Vorgängervorschrift des § 551 BGB aF, dessen Regelungsgehalt durch die Schuldrechtsreform keine Änderung erfahren hat, sondern inhaltlich unverändert mit § 548 BGB fortgeführt wird]).

    Dieser zentrale Gesetzeszweck, den Vermieter nach Rückerhalt der Mietsache zu einer möglichst raschen Klärung seiner Ersatzansprüche anzuhalten, führte letztlich in einem deshalb gebotenen weiten Verständnis auch dazu, etwaig zu dem mietvertraglichen Anspruch konkurrierende deliktische Ansprüche ebenfalls der kurzen Verjährung zu unterwerfen (BGH, Urteile vom 31. Januar 1967 - VI ZR 105/65, BGHZ 47, 53, 57 f.; vom 8. Januar 1986 - VIII ZR 313/84, aaO unter III 1; vom 23. Mai 2006 - VI ZR 259/04, NJW 2006, 2399 Rn. 14; vom 29. Juni 2011 - VIII ZR 349/10, aaO; jeweils mwN).

  • BGH, 23.10.2013 - VIII ZR 402/12

    Wohnraummiete: Beginn der Verjährung von Ersatzansprüchen des Vermieters

    a) Zweck des § 548 BGB ist es, zeitnah zur Rückgabe der Mietsache eine möglichst schnelle Klarstellung über bestehende Ansprüche im Zusammenhang mit dem Zustand der Mietsache zu erreichen (Senatsurteile vom 29. Juni 2011 - VIII ZR 349/10, NJW 2011, 2717 Rn. 12; vom 4. Mai 2011 - VIII ZR 195/10, NJW 2011, 1866 Rn. 12).
  • OLG Frankfurt, 04.03.2016 - 2 U 182/14

    Kurze Verjährung nach § 548 II BGB auch für Ansprüche von Dritten bei

    Jedenfalls für diese Konstellation besteht eine Regelungslücke, die aufgrund der vergleichbaren Interessenlage eine entsprechende Anwendung der Verjährungsvorschrift als geboten erscheinen lässt (vgl. auch BGH, NJW 1986, 254; vgl. hierzu im umgekehrten Fall der Personenverschiedenheit von Vermieter und Eigentümer BGH, NJW 2011, 2717 f. [BGH 29.06.2011 - VIII ZR 349/10] ; 1997, 1983 f.).
  • AG Brandenburg, 11.05.2017 - 31 C 354/15

    Löcher in Holzständerwand gebohrt: Haftung für Schäden an dahinter liegenden

    Wenn nämlich ein Schaden beim Mietgebrauch entstanden ist und Ursachen, die in den Obhuts- und Verantwortungsbereich des Vermieters fallen, ausgeräumt sind - so wie hier unstreitig der Fall -, trägt nach gefestigter Rechtsprechung (BGH, Urteil vom 29.06.2011, Az.: VIII ZR 349/10, u.a. in: NJW 2011, Seiten 2717 f.; BGH, Urteil vom 27.01.2010, Az.: IV ZR 129/09, u.a. in: NJW-RR 2010, Seiten 691 f.; BGH, Urteil vom 26. November 1997, Az.: XII ZR 28/96, u.a. in: NJW 1998, Seiten 594 f.; BGH, Urteil vom 19.10.1995, Az.: IX ZR 82/94, u.a. in: NJW 1996, Seiten 321 ff.; BGH, Urteil vom 18.05.1994, Az.: XII ZR 188/92, u.a. in: NJW 1994, 2019 ff.; BGH, NJW 1992, 683; BGH, NJW 1976, 1315; KG Berlin, Beschluss vom 31.05.2010, Az.: 12 U 147/09, u.a. in: MDR 2010, Seiten 1109 f.; AG Brandenburg an der Havel, Urteil vom 24.02.2017, Az.: 31 C 179/14, u.a. in: IMR 2017, 191 = BeckRS 2017, Nr.: 102388 = IBRS 2017, Nr.: 0847; AG Bremen, Urteil vom 27.07.2016, Az.: 17 C 68/15, u.a. in: WuM 2016, Seiten 685 ff.) die Klägerin als Mieterin die Beweislast dafür, dass sie den Schadenseintritt dessen ungeachtet nicht zu vertreten hat.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht