Rechtsprechung
   BGH, 10.06.2011 - V ZR 146/10   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2011,2947
BGH, 10.06.2011 - V ZR 146/10 (https://dejure.org/2011,2947)
BGH, Entscheidung vom 10.06.2011 - V ZR 146/10 (https://dejure.org/2011,2947)
BGH, Entscheidung vom 10. Juni 2011 - V ZR 146/10 (https://dejure.org/2011,2947)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2011,2947) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (17)

  • bundesgerichtshof.de PDF
  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 21 Abs 4 WoEigG, § 21 Abs 8 WoEigG, § 44 Abs 3 aF WoEigG, § 542 Abs 2 S 1 ZPO, § 940 ZPO
    Wohnungseigentumsverfahren: Anspruch auf Abberufung eines untauglichen Verwalters und auf Bestellung eines tauglichen Verwalters; Erlass einer einstweiligen Verfügung

  • Deutsches Notarinstitut

    WEG § 21 Abs. 8; ZPO §§ 542 Abs. 2 S. 1, 940
    Notverwalterbestellung im Wege eines materiellen Anspruchs durchsetzbar bei Abberufung des untauglichen Verwalters

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Anspruch eines Wohnungseigentümers gem. § 21 Abs. 4 WEG auf Abberufung eines untauglichen und Bestellung eines tauglichen Verwalters; Voraussetzungen für die Beantragung der einstweiligen Regelung eines im Hauptsacheverfahren anhängigen Anspruchs

  • zfir-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Bestellung eines Notverwalters im Rahmen eines anhängigen Hauptsacheverfahrens durch einstweilige Verfügung

  • iurado.de (Kurzinformation und Volltext)

    Zur Zulässigkeit einer Bestellung eines Notverwalters durch einstweiligen Verfügung; §§ 21 Abs. 4 WEG, 26 Abs. 3 WEG a.F., 940 ZPO

  • RA Kotz (Volltext/Leitsatz)

    WEG - Abberufung eines untauglichen Verwalters

  • grundeigentum-verlag.de(Abodienst, Leitsatz frei)

    Wohnungseigentum; Abberufung eines untauglichen Verwalters und Bestellung eines tauglichen; einstweilige Bestellung eines Notverwalters durch das Gericht; keine Revision gegen Urteile über Abänderung oder Aufhebung einer einstweiligen Verfügung

  • WM Zeitschrift für Wirtschafts- und Bankrecht(Abodienst; oder: Einzelerwerb Volltext 11,50 €)

    Zum Anspruch eines Wohnungseigentümers auf Abberufung eines untauglichen Verwalters und Bestellung eines tauglichen Verwalters; zur Bestellung eines Notverwalters

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    WEG § 21 Abs. 4; WEG a.F. § 44 Abs. 3; ZPO § 940
    Anspruch eines Wohnungseigentümers gem. § 21 Abs. 4 WEG auf Abberufung eines untauglichen und Bestellung eines tauglichen Verwalters; Voraussetzungen für die Beantragung der einstweiligen Regelung eines im Hauptsacheverfahren anhängigen Anspruchs

  • datenbank.nwb.de
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Wer kann untauglichen Verwalter abberufen?

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (8)

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Abberufung eines untauglichen WEG-Verwalters und die Bestellung eines Notverwalters

  • anwaltonline.com (Kurzinformation)

    Mietrecht - Jeder Eigentümer kann Abberufung eines untauglichen Verwalters verlangen!

  • otto-schmidt.de (Kurzinformation)

    Wohnungseigentümer können die Abberufung eines untauglichen Verwalters verlangen

  • koelner-hug.de (Kurzinformation/Leitsatz)

    Abberufung eines WEG-Verwalters und Antrag auf einstweilige Regelung

  • hausundgrund-rheinland.de (Kurzinformation)

    Austausch einer Hausverwaltung durch das Gericht

  • sh-recht.de (Kurzinformation)

    WEG-Verwalterbestellung im Wege der einstweiligen Verfügung möglich

  • haufe.de (Kurzinformation)

    Gericht kann Notverwalter einsetzen

  • haufe.de (Kurzinformation)

    Gericht kann Notverwalter einsetzen

Besprechungen u.ä.

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Die Bestellung eines "Notverwalters" nach neuem Recht (IMR 2011, 369)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 2011, 3025
  • MDR 2011, 1032
  • NZM 2011, 630
  • ZMR 2011, 893
  • WM 2011, 2385
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (22)

  • BGH, 10.02.2012 - V ZR 105/11

    Wohnungseigentum: Anspruch eines Wohnungseigentümers auf Abberufung des

    Ein solcher Anspruch kann sich aus § 21 Abs. 4 WEG ergeben (Senat, Urteil vom 10. Juni 2011 - V ZR 146/10, NZM 2011, 630 f.), wenn die Abberufung dem Interesse der Gesamtheit der Wohnungseigentümer nach billigem Ermessen entspricht.
  • BGH, 08.06.2018 - V ZR 125/17

    Schadensersatzansprüche einzelner Wohnungseigentümer gegen die

    In dringenden Fällen kann ein Notverwalter im Wege der einstweiligen Verfügung eingesetzt werden (vgl. Senat, Urteil vom 10. Juni 2011 - V ZR 146/10, NJW 2011, 3025 Rn. 11).
  • BGH, 14.06.2019 - V ZR 254/17

    Kein Kostenersatz für irrtümliche Instandsetzung des Gemeinschaftseigentums durch

    Bei Bedarf kommt der Erlass einer einstweiligen Verfügung in Betracht (vgl. Senat, Urteil vom 10. Juni 2011 - V ZR 146/10, NJW 2011, 3025 Rn. 11; Urteil vom 25. September 2015 V ZR 246/14, BGHZ 207, 40 Rn. 18).

    Bei Bedarf kommt der Erlass einer einstweiligen Verfügung in Betracht (vgl. Senat, Urteil vom 10. Juni 2011 - V ZR 146/10, NJW 2011, 3025 Rn. 11; Urteil vom 25. September 2015 V ZR 246/14, BGHZ 207, 40 Rn. 18).

  • BGH, 25.09.2015 - V ZR 246/14

    Wohnungseigentum: Schuldner eines Bereicherungsanspruchs wegen eigenmächtiger

    In Notfällen kommt der Erlass einer einstweiligen Anordnung in Betracht (vgl. Senat, Urteil vom 10. Juni 2011 - V ZR 146/10, NJW 2011, 3025 Rn. 11).
  • BGH, 14.07.2017 - V ZR 290/16

    Wohnungseigentum: Entstehung eines neuen Stimmrechts bei Übertragung des

    Blockiert ein Mehrheitseigentümer die Verwalterbestellung trotz drohender Verwalterlosigkeit, ist seine Stimmabgabe nicht unwirksam mit der Folge, dass der von der Minderheit gewünschte Verwalter bestellt ist (unzutreffend daher AG Viersen, ZMR 2013, 394 f.), sondern das Gericht kann auf Antrag durch einstweilige Verfügung einen Notverwalter bestellen (vgl. dazu Senat, Urteil vom 10. Juni 2011 - V ZR 146/10, ZWE 2011, 356, 357), und in der Hauptsache kann die Verwalterbestellung im Wege der Beschlussersetzung herbeigeführt werden.
  • BGH, 22.06.2012 - V ZR 190/11

    Wohnungseigentumsverwaltung: Beurteilungsspielraum der Wohnungseigentümer und

    Die Wohnungseigentümer haben nach § 21 Abs. 3 und 4 WEG nicht nur einen Anspruch darauf, dass die Tätigkeit der Verwaltung diesen Grundsätzen entspricht, sondern auch darauf, dass der Verwalter selbst diesen Anforderungen genügt (Senat, Urteil vom 10. Juni 2011 - V ZR 146/10, NJW 2011, 3025, 3026 Rn. 11; Merle in Bärmann, WEG 11. Aufl., § 26 Rn. 40).
  • BGH, 24.05.2013 - V ZR 182/12

    Wohnungseigentum: DIN-gerechte Sanierung gravierender Mängel der Bausubstanz als

    Regelungen nach § 21 Abs. 8 WEG werden durch Gestaltungsurteil ausgesprochen und entfalten damit Wirkungen erst mit Eintritt der Rechtskraft (vgl. Senat, Urteil vom 10. Juni 2011 - V ZR 146/10, WM 2011, 2385 mwN).
  • BGH, 21.02.2014 - V ZR 164/13

    Wohnungseigentum: Folgen einer Verschmelzung der zur Verwalterin bestellten

    Denn der bisherige Verwalter erlischt mit der Registereintragung (§ 20 Abs. 1 Nr. 2 UmwG); der übernehmende Rechtsträger wäre selbst in eiligen Angelegenheiten weder berechtigt noch verpflichtet, für die Wohnungseigentümergemeinschaft tätig zu werden, und ein Notverwalter könnte nur auf Antrag durch einstweilige Verfügung bestellt werden (dazu Senat, Urteil vom 10. Juni 2011 - V ZR 146/10, NZM 2011, 630 Rn. 11).
  • LG Frankfurt/Main, 07.03.2017 - 13 S 4/17

    Ein Anspruch auf gerichtliche Bestellung eines Verwalters besteht grundsätzlich

    Es entspricht gefestigter Rechtsprechung und allgemeiner Ansicht, dass jeder Wohnungseigentümer aus § 21 Abs. 4 WEG einen Anspruch auf Bestellung einer geeigneten Person zum Verwalter hat und insofern ein einklagbarer Anspruch jedes Wohnungseigentümers besteht (vgl. grdl. BGH NJW 2011, 3025 Rdnr. 11).
  • LG Hamburg, 23.05.2012 - 318 S 198/11

    Gewerblicher WEG-Verwalter muss rechtskundig sein!

    a) Das Amtsgericht ist zutreffend davon ausgegangen, dass jeder Eigentümer für den Fall, dass in einer Wohnungseigentümergemeinschaft ein Verwalter nicht bestellt ist, ohne weitere Darlegung von Tatsachen nach § 43 Nr. 1 WEG die gerichtliche Bestellung eines Verwalters verlangen kann, und zwar gestützt auf die §§ 21 Abs. 4 und 8 WEG (vgl. dazu nur BGH, NZM 2011, 630 f.).

    Ferner kann jeder Eigentümer jederzeit die Bestellung eines Verwalters verlangen (BGH, NZM 2011, 630 f.).

  • BGH, 16.02.2018 - V ZR 148/17

    Rechtskraft eines Urteils als Ersetzung eines Beschlusses der Wohnungseigentümer

  • LG Karlsruhe, 23.11.2012 - 11 T 419/12

    Wohnungseigentumsverfahren: Notverwalterbestellung durch einstweilige Verfügung

  • LG Hamburg, 16.11.2016 - 318 S 54/16

    Anfechtung eines Wohnungseigentümerbeschlusses: Darlegung einer Kausalität

  • LG Düsseldorf, 18.10.2013 - 25 S 7/13

    Verwalter muss kompetent und neutral sein!

  • LG Karlsruhe, 07.08.2012 - 11 S 180/11

    Wohnungseigentumsverfahren: Anfechtung der Verwalterbestellung wegen Übertragung

  • LG Hamburg, 05.11.2015 - 318 S 81/15

    Beschlussanfechtungsklage in Wohnungseigentumssachen: Anfechtung eines

  • LG München I, 12.03.2015 - 36 S 24746/13

    Entbehrlichkeit der Bezugnahme auf die tatsächlichen Feststellungen im

  • LG Berlin, 31.01.2012 - 85 T 31/12

    Glaubhaftmachung der Eilbedürftigkeit: Wann erforderlich?

  • LG Hamburg, 19.06.2017 - 318 T 28/17

    Einstweiliger Rechtsschutz in Wohnungseigentumssachen: Anspruch verwalterloser

  • AG Essen-Borbeck, 06.02.2020 - 24 C 69/19

    Zu den Voraussetzungen einer Notverwalterbestellung durch das Gericht

  • AG Pinneberg, 06.06.2017 - 60 C 71/16
  • LG Hamburg, 07.06.2017 - 318 S 120/16
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht