Weitere Entscheidung unten: BGH, 06.12.2012

Rechtsprechung
   BGH, 06.12.2012 - VII ZR 84/10   

Volltextveröffentlichungen (14)

  • bundesgerichtshof.de PDF
  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 287 Abs 1 ZPO, § 251 BGB, § 635 BGB
    Architektenhaftung: Schätzung eines merkantilen Minderwerts eines Gebäudes nach Beseitigung von Rissen im Innen- und Außenputz

  • Kanzlei Prof. Schweizer (Volltext/Auszüge)

    ZPO § 287 Abs. 1
    Zur Schätzung eines Mindestbetrages für einen merkantilen Minderwert eines Gebäudes nach Beseitigung von Rissen im Innen- und Außenputz

  • Jurion

    Schätzung eines Mindestbetrages für einen merkantilen Minderwert eines Gebäudes nach Beseitigung von Rissen im Innenputz und Außenputz

  • iurado.de (Kurzinformation und Volltext)

    Zur Schätzung eines Schadens an einem Gebäude zur Vermeidung unbilliger Ergebnisse, § 287 Abs. 1 ZPO

  • nwb

    ZPO § 287 Abs. 1

  • zfir-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    ZPO § 287 Abs. 1
    Ermittlung (Schätzung) eines merkantilen Gebäudeminderwerts nach erfolgter Mängelbeseitigung

  • grundeigentum-verlag.de(Abodienst, Leitsatz frei)

    Merkantiler Minderwert bei Mehrfamilienhaus; Ermittlung des Mindestbetrages durch Schätzung

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 251
    Schätzung eines Mindestbetrages für einen merkantilen Minderwert eines Gebäudes nach Beseitigung von Rissen im Innenputz und Außenputz

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Putzrisse beseitigt: Höhe des merkantilen Minderwerts?

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (7)

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Merkantiler Minderwert eines Gebäudes

  • radziwill.info (Kurzinformation/Entscheidungsbesprechung)

    Anspruch wegen Wertminderung eines Gebäudes - (aber nicht nur) - bei Putzrissen

  • otto-schmidt.de (Kurzinformation)

    Zur Schätzung eines Mindestbetrages für einen merkantilen Minderwert eines Gebäudes nach Beseitigung von Rissen

  • mahnerfolg.de (Kurzmitteilung)

    Wertminderung bei Gebäudemängeln

  • sh-recht.de (Kurzinformation)

    Merkantiler Minderwert nach Mangelbeseitigung kann durch eine Schadensschätzung des Gerichts festgestellt werden

  • haerlein.de (Kurzinformation)

    Merkantiler Minderwert eines Gebäudes nach Beseitigung von Rissen im Innen- und Außenrissen?

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Merkantiler Minderwert bei Rissen im Putz

Besprechungen u.ä. (3)

  • radziwill.info (Kurzinformation/Entscheidungsbesprechung)

    Anspruch wegen Wertminderung eines Gebäudes - (aber nicht nur) - bei Putzrissen

  • lachner-vonlaufenberg.de (Kurzanmerkung)

    Schätzung des merkantilen Minderwerts durch das Gericht nach Mängelbeseitigung am Bau zulässig

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Risse im Innen- und Außenputz: Wie hoch ist der merkantile Minderwert nach Mängelbeseitigung? (IBR 2013, 70)

Hinweis zu den Links:
Zu Einträgen, die orange verlinkt sind, liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 2013, 525
  • MDR 2013, 212
  • NZBau 2013, 159
  • NZBau 2013, 6
  • VersR 2013, 1401
  • BauR 2013, 855
  • ZfBR 2013, 232



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (29)  

  • BGH, 29.05.2013 - VIII ZR 174/12  

    Abkürzung der gesetzlichen Verjährungsfrist im Gebrauchtwagenhandel

    Zu den Anforderungen an eine Schadensschätzung gemäß § 287 ZPO (Fortführung von BGH, Urteile vom 14. Juli 2010, VIII ZR 45/09, NJW 2010, 3434 Rn. 19; vom 24. Juni 2009, VIII ZR 332/07, NJW-RR 2009, 1404 Rn. 16; vom 6. Dezember 2012, VII ZR 84/10, NJW 2013, 525 Rn. 23 f. und vom 23. Oktober 1991, XII ZR 144/90, WM 1992, 36 unter 3 a).

    Der Tatrichter muss vielmehr nach pflichtgemäßem Ermessen beurteilen, ob nach § 287 ZPO nicht wenigstens die Schätzung eines Mindestschadens möglich ist, und darf eine solche Schätzung erst dann gänzlich unterlassen, wenn sie mangels jeglicher konkreter Anhaltspunkte völlig in der Luft hinge und daher willkürlich wäre (st. Rspr.; Senatsurteile vom 14. Juli 2010 - VIII ZR 45/09, NJW 2010, 3434 Rn. 19; vom 24. Juni 2009 - VIII ZR 332/07, NJW-RR 2009, 1404 Rn. 16; BGH, Urteile vom 6. Dezember 2012 - VII ZR 84/10, NJW 2013, 525 Rn. 23 f.; vom 23. Oktober 1991 - XII ZR 144/90, WM 1992, 36 unter 3 a mwN; vgl. auch BGH, Urteil vom 8. Mai 2012 - VI ZR 37/11, NJW 2012, 2267 Rn. 9).

  • BGH, 17.12.2014 - VIII ZR 88/13  

    Wohnraummiete: Voraussetzungen wirksamer Mieterhöhungserklärungen wegen der

    Der Tatrichter muss vielmehr nach pflichtgemäßem Ermessen beurteilen, ob nach § 287 ZPO nicht wenigstens die Schätzung eines Mindestbetrages möglich ist, und darf eine solche Schätzung erst dann gänzlich unterlassen, wenn sie mangels jeglicher konkreter Anhaltspunkte völlig in der Luft hinge und daher willkürlich wäre (st. Rspr.; BGH, Urteile vom 29. Mai 2013 - VIII ZR 174/12, aaO; vom 6. Dezember 2012 - VII ZR 84/10, NJW 2013, 525 Rn. 23 f.; vom 14. Juli 2010 - VIII ZR 45/09, NJW 2010, 3434 Rn. 19; vom 24. Juni 2009 - VIII ZR 332/07, NJW-RR 2009, 1404 Rn. 16; vom 23. Oktober 1991 - XII ZR 144/90, WM 1992, 36 unter 3 a).
  • AG Brandenburg, 18.04.2016 - 31 C 204/15  

    Fitnessstudio-Vertrag wird gekündigt: Höhe der ersparten Aufwendungen?

    Dies gilt insbesondere für den Fall, dass hinreichende Anhaltspunkte für einen gewissen Mindestschaden gegeben sind (BGH, Urteil vom 06.12.2012, Az.: VII ZR 84/10, u. a. in: NJW -, Seiten 525 f.; AG Bremen, Urteil vom 16.10.2014, Az.: 10 C 47/14).
  • BGH, 24.09.2013 - KZR 62/11  

    Anybet

    Dabei sind keine überspannten Anforderungen zu stellen (vgl. BGH, Urteil vom 6. Dezember 2012 - VII ZR 84/10, NJW 2013, 525 Rn. 18, 23 f.).
  • BGH, 21.01.2016 - I ZR 90/14  

    Deltamethrin II - Aufhebung des Urteils im Revisionsverfahren bei fehlender

    Nur wenn mangels greifbarer Anhaltspunkte eine Grundlage für das Urteil nicht zu gewinnen ist und das richterliche Ermessen vollends in der Luft hängen würde, wenn also eine Schätzung nicht möglich ist, bleibt es bei der Regel, dass den Kläger die Beweislast für die klagebegründenden Tatsachen trifft und deren Nichterweislichkeit ihm schadet (BGH, NJW 1964, 589; BGH, Urteil vom 11. März 2004 - VII ZR 339/02, NJW-RR 2004, 1023; Urteil vom 6. Dezember 2012 - VII ZR 84/10, NJW 2013, 525 Rn. 23).
  • OLG Düsseldorf, 09.04.2014 - U (Kart) 10/12  

    Lotto-Gesellschaft aufgrund vorsätzlichen Kartellverstoßes zu 11,5 Mio. Euro

    Nur wenn mangels greifbarer Anhaltspunkte eine Grundlage für das Urteil nicht zu gewinnen ist und das richterliche Ermessen vollends in der Luft hängen würde, wenn also eine Schätzung nicht möglich ist, bleibt es bei der Regel, dass der Kläger die Beweislast für die klagebegründenden Tatsachen trifft und deren Nichterweislichkeit ihm schadet (BGH, NJW 2013, 525 Rz. 23 m.w.N.).
  • OLG Saarbrücken, 26.02.2015 - 4 U 26/14  

    Höhe des Schmerzensgeldes in Verkehrsunfallsachen bei grob fahrlässigem Verhalten

    Nur wenn mangels greifbarer Anhaltspunkte eine Grundlage für das Urteil nicht zu gewinnen ist und das richterliche Ermessen vollends in der Luft hängen würde, wenn also eine Schätzung nicht möglich ist, bleibt es bei der Regel, dass den Kläger die Beweislast für die klagebegründenden Tatsachen trifft und deren Nichterweislichkeit ihm schadet (BGH NJW 2013, 525, 527 Rn. 23).
  • OLG Oldenburg, 11.12.2014 - 8 U 140/09  

    50 Euro Mehrkosten vs. 44.000 Euro Nachbesserungsaufwand: Mängelbeseitigung

    Sie fällt damit in den Bereich der richterlichen Schadensschätzung nach § 287 ZPO, wobei in Kauf genommen wird, dass die richterliche Schätzung - nach Ausschöpfung aller nach richterlichem Ermessen gebotenen Aufklärungsmöglichkeiten - unter Umständen nicht mit der Wirklichkeit übereinstimmt (BGH Urt. v. 6. Oktober 2005 - I ZR 267/02, Tz. 28, BeckRS 2006, 00096; BGH Urt. v. 6. Dezember 2012 - VII ZR 84/10, Tz. 23, NZBau -, 159).

    Bei genügenden tatsächlichen Anhaltspunkten - es muss dafür feststehen, dass ein Schaden in einem der Höhe nach nicht bestimmbaren, aber jedenfalls erheblichen Ausmaß entstanden ist - ist wenigstens ein gewisser (Mindest-)Schadensumfang durch Schätzung festzustellen (BGH Urt. v. 6. Dezember 2012, a. a. O., Tz 24).

  • LG Berlin, 09.08.2016 - 18 S 111/15  

    Mietspiegel 2015 als Schätzungsgrundlage geeignet

    Dass das Ergebnis der Schätzung möglicherweise nicht vollständig mit den Tatsachen übereinstimmt, ist der gesetzlichen Möglichkeit der Schätzung immanent und grundsätzlich hinzunehmen (BGH, Urteil vom 06.12.2012 - VII ZR 84/10, ibr-online; Zöller/Greger, ZPO, 31. Aufl. 2016, § 287 Rn. 2)." .
  • BGH, 17.12.2014 - VIII ZR 86/13  

    Wohnraummiete im Mehrparteienhaus: Inhaltsanforderungen an eine

    Der Tatrichter muss vielmehr nach pflichtgemäßem Ermessen beurteilen, ob nach § 287 ZPO nicht wenigstens die Schätzung eines Mindestbetrages möglich ist, und darf eine solche Schätzung erst dann gänzlich unterlassen, wenn sie mangels jeglicher konkreter Anhaltspunkte völlig in der Luft hinge und daher willkürlich wäre (st. Rspr.; BGH, Urteile vom 29. Mai 2013 - VIII ZR 174/12, aaO; vom 6. Dezember 2012 - VII ZR 84/10, NJW 2013, 525 Rn. 23 f.; vom 14. Juli 2010 - VIII ZR 45/09, NJW 2010, 3434 Rn. 19; vom 24. Juni 2009 - VIII ZR 332/07, NJW-RR 2009, 1404 Rn. 16; vom 23. Oktober 1991 - XII ZR 144/90, WM 1992, 36 unter 3 a).
  • BGH, 17.12.2014 - VIII ZR 89/13  

    Gebührenstreitwert im Mietrechtsstreit: Negative Feststellungsklage des

  • BGH, 11.04.2013 - VII ZR 44/12  

    Berücksichtigung des letzten Vertragsjahres oder einen längeren Zeitraum im

  • BGH, 17.12.2014 - VIII ZR 87/13  

    Wohnraummiete: Voraussetzungen wirksamer Mieterhöhungserklärungen wegen der

  • AG Bremen, 16.10.2014 - 10 C 47/14  

    Fitnessstudiovertrag - Umzug - Kündigungsgrund

  • OLG Köln, 25.05.2016 - 1 W 6/16  

    Schadensschätzung; allgemeinkundige Tatsache; Internetrecherche; Mutwilligkeit

  • OLG Oldenburg, 11.12.2014 - 8 U 141/09  

    Wegen unwesentlicher Mängel kann die Abnahme nicht verweigert werden!

  • OLG Köln, 17.10.2014 - 19 U 81/11  

    Berechnung des Ausgleichsanspruchs eines Vertragshändlers

  • OLG Köln, 16.06.2014 - 12 U 44/13  

    Berufung der Kläger in der Sache "Kerosinsee" ohne Erfolg

  • LG Berlin, 08.03.2016 - 63 S 213/15  

    Hausordnung gilt nur zwischen den Mietern!

  • OLG Frankfurt, 22.01.2014 - 4 U 38/13  

    Anspruch auf Vorschuss für Mangelbeseitigung bei Haus in Blockbohlenbauweise

  • OLG Düsseldorf, 18.07.2014 - 9 U 100/13  

    Risse in Wand durch Bohrungen auf Nachbargrundstück: Nachbar haftet!

  • OLG München, 17.12.2013 - 9 U 960/13  

    Höhe des merkantilen Minderwerts einer Wohnungseigentumsanlage nach umfangreicher

  • LG Hamburg, 03.02.2016 - 302 O 365/14  

    Schadensersatzanspruch: Ersatz des merkantilen Minderwertes eines Altbaus in

  • OLG Köln, 07.05.2014 - 16 U 135/13  

    Haftung des Planers und des Tiefbauunternehmers für die Beschädigung einer im

  • OLG München, 12.03.2014 - 20 U 4214/13  

    Ansprüche wegen Nichterfüllung eines Übergabevertrages

  • OLG Hamm, 08.03.2013 - 11 U 71/11  

    Amtshaftung wegen der Erwirkung und des Vollzuges eines Durchsuchungsbeschlusses

  • OLG Köln, 27.03.2013 - 16 U 51/11  

    Keinen deutschsprachigen Bauleiter gestellt: Keine Minderung des Werklohns

  • LG Berlin, 28.04.2016 - 18 S 295/15  

    Einfacher Mietspiegel ist aussagekräftiger als Sachverständigengutachten!

  • AG Berlin-Lichtenberg, 24.06.2015 - 2 C 381/14  

    Hauptmieter muss über Vorauszahlungen abrechnen!

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Rechtsprechung
   BGH, 06.12.2012 - VII ZR 15/12   

Volltextveröffentlichungen (12)

  • bundesgerichtshof.de PDF
  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 195 BGB, § 242 BGB, § 307 BGB
    Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Bauvertrag: Verkürzung der Verjährungsfrist für den Werklohnanspruch

  • Jurion

    Wirksamkeit einer vom Auftraggeber in einem Bauvertrag gestellten Allgemeinen Geschäftsbedingung bzgl. der Verkürzung der Verjährungsfrist für den Werklohnanspruch des Auftragnehmers auf zwei Jahre

  • nwb

    BGB § 195 ; BGB § 307 Bf, Cj

  • zfir-online.de

    AGB-rechtliche Unwirksamkeit der Verkürzung der Verjährungsfrist für Werklohnansprüche

  • Deutsches Notarinstitut

    BGB §§ 195, 199 Abs. 1, 307
    Unwirksamkeit formularmäßiger Verjährungsfristabkürzung für Werklohnanspruch

  • rechtsportal.de

    BGB § 199 Abs. 1; BGB § 307
    Wirksamkeit einer vom Auftraggeber in einem Bauvertrag gestellten Allgemeinen Geschäftsbedingung bzgl. der Verkürzung der Verjährungsfrist für den Werklohnanspruch des Auftragnehmers auf zwei Jahre

  • ibr-online

    Werklohnanspruch: Keine Verkürzung der Verjährung in AGB!

  • juris (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (11)

  • ferner-alsdorf.de (Kurzinformation)

    AGB-Recht: Verkürzung der Verjährungsfrist für Werklohn auf 2 Jahre nicht möglich

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Die vertraglich abgekürzte Verjährungsfrist für Werklohnansprüche

  • radziwill.info (Kurzinformation/Entscheidungsbesprechung)

    Verjährungsfrist für Werklohn lässt sich mit

  • mahnerfolg.de (Kurzmitteilung)

    Unzulässige Verkürzung der Vergütungsverjährung durch Bauvertrags-AGB

  • schluender.info (Kurzinformation)

    Verjährungsfrist für Werklohn in AGB unter drei Jahren ist unwirksam

  • tacke-krafft.de (Kurzinformation und Auszüge)

    Unwirksame Verkürzung der Verjährungsfrist in AGB für Werklohnanspruch des Auftragnehmers

  • etl-rechtsanwaelte.de (Kurzinformation)

    Unwirksame Klausel in einem Bauvertrag (Abkürzung der Verjährungsfrist für den Werklohnanspruch)

  • baunetz.de (Kurzinformation)

    Verjährungsverkürzung durch Bauherr in AGB's unwirksam

  • lachner-vonlaufenberg.de (Kurzinformation)

    Zur Unwirksamkeit benachteiligender Auftraggeber-AGB-Klauseln

  • tacke-krafft.de (Kurzinformation)

    Unwirksame Verkürzung der Verjährungsfrist in AGB für Werklohnanspruch des Auftragnehmers

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Nikolausgeschenk für Handwerker

Besprechungen u.ä. (2)

  • radziwill.info (Kurzinformation/Entscheidungsbesprechung)

    Verjährungsfrist für Werklohn lässt sich mit

  • ibr-online (Entscheidungsbesprechung)

    Verjährungsfrist für Vergütungsanspruch kann nicht auf zwei Jahre verkürzt werden! (IBR 2013, 65)

Hinweis zu den Links:
Zu Einträgen, die orange verlinkt sind, liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 2013, 525
  • NJW 2013, 6
  • MDR 2013, 147
  • NZBau 2013, 104
  • NZM 2013, 240
  • NJ 2013, 127
  • NJ 2013, 7
  • VersR 2013, 911
  • DB 2013, 59
  • BauR 2013, 509
  • BauR 2013, 851
  • BauR 2014, 581
  • ZfBR 2013, 161



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...  

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht