Rechtsprechung
   BGH, 04.08.2015 - 1 StR 624/14   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2015,19941
BGH, 04.08.2015 - 1 StR 624/14 (https://dejure.org/2015,19941)
BGH, Entscheidung vom 04.08.2015 - 1 StR 624/14 (https://dejure.org/2015,19941)
BGH, Entscheidung vom 04. August 2015 - 1 StR 624/14 (https://dejure.org/2015,19941)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2015,19941) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (10)

  • HRR Strafrecht

    § 225 Abs. 1 StGB; § 261 StPO; § 46 Abs. 1 StGB
    Misshandlung von Schutzbefohlenen (Quälen: Voraussetzungen: keine besondere subjektive Beziehung zur Tat erforderlich; keine besondere Begehungsweise erforderlich; Begehung durch Unterlassen; "Guru-Fall"); tatrichterliche Beweiswürdigung (revisionsrechtliche ...

  • lexetius.com
  • IWW

    § 225 Abs. 1 Nr. 1 StGB, § ... 13 StGB, § 225 Abs. 3 Nr. 1 Alt. 2 und Nr. 2 Alt. 1 StGB, §§ 13, 49 Abs. 1 StGB, § 344 Abs. 2 Satz 2 StPO, § 261 StPO, § 225 Abs. 1 StGB, § 225 StGB, §§ 223 ff., 340 StGB, § 9 Abs. 1 Tierschutzgesetz, § 1 Abs. 2 Satz 1 Halbsatz 1 Tierschutzgesetz, § 1 Abs. 2 Satz 2 Tierschutzgesetz, § 17 Nr. 2 TierSchG, § 17 TierSchG, § 17 Nr. 2 Buchstabe b TierSchG, § 13 Abs. 1 StGB, § 212 StGB, § 1626 Abs. 1 Satz 1 BGB, § 1626 Abs. 1 Satz 2 BGB, § 1626 Abs. 2 Satz 1 BGB, § 1626 Abs. 2 Satz 2 BGB, § 1666 BGB, § 1631b BGB, § 1666 Abs. 1 BGB, § 8a Abs. 2 SGB VIII, § 1666 Abs. 3 Nr. 1, 6 BGB, § 337 Abs. 1 StPO, § 13 Abs. 2, § 49 Abs. 1 StGB, § 225 Abs. 3 StGB, § 358 Abs. 2 StPO

  • openjur.de
  • bundesgerichtshof.de PDF
  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 13 StGB, § 225 Abs 1 Nr 1 StGB
    Misshandlung von Schutzbefohlenen: Verwirklichung des Tatbestandsmerkmals "Quälen" durch unterlassene medizinische Versorgung eines Kindes mit einer Mukoviszidoseerkrankung

  • Wolters Kluwer

    Erfüllung des Tatbestandsmerkmals "Quälen" durch Unterlassen der gebotenen medizinischen und therapeutischen Behandlung; Zufügen von vorsätzlich länger andauernden oder sich wiederholenden (erheblichen) Schmerzen oder Leiden durch den Täter gegenüber dem ...

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    StGB § 225 Abs. 1 Nr. 1; StPO § 261
    Erfüllung des Tatbestandsmerkmals "Quälen" durch Unterlassen der gebotenen medizinischen und therapeutischen Behandlung; Zufügen von vorsätzlich länger andauernden oder sich wiederholenden (erheblichen) Schmerzen oder Leiden durch den Täter gegenüber dem ...

  • datenbank.nwb.de
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (9)

  • bundesgerichtshof.de (Pressemitteilung)

    Urteil wegen Misshandlung von Schutzbefohlenen rechtskräftig

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Mißhandlung Schutzbefohlener - "Quälen" durch Unterlassen medizinischer Behandlung

  • lto.de (Kurzinformation)

    "Guru von Lonnerstadt" - Kind mit Meditation behandelt

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Urteil wegen Misshandlung von Schutzbefohlenen rechtskräftig

  • thorsten-blaufelder.de (Kurzinformation)

    "Guru von Lonnerstadt" und Partnerin müssen ins Gefängnis

  • strafrechtsblogger.de (Kurzinformation)

    Vegetarische Ernährung als Quälerei i.S.d. § 225 StGB?

  • haufe.de (Pressebericht)

    Lebenswichtige Medikamente nicht verabreicht - Drei Jahre Haft

  • aerztezeitung.de (Pressemeldung, 04.08.2015)

    Haftstrafe für Esoteriker-Paar bestätigt

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Die Qual des Nichtstuns - wann begeht man eine Straftat durch Unterlassen?

Besprechungen u.ä. (3)

  • fau.de PDF (Entscheidungsbesprechung)

    Misshandlung von Schutzbefohlenen - Meditation statt medizinischer Versorgung

  • Ruhr-Universität Bochum (Entscheidungsbesprechung)

    Der "Guru-Fall"

  • examensrelevant.de (Fallmäßige Aufbereitung - für Studienzwecke)

    § 225 StBG, § 225 I Nr. 1 StGB
    Misshandlungen von Schutzbefohlenen

Sonstiges

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Misshandlung Schutzbefohlener durch Unterlassen einer Heilbehandlung - Anmerkung zum Urteil des BGH vom 04.08.2015" von Prof. Birgit Hoffmann, original erschienen in: FamRZ 2015, 1886 - 1891.

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 2015, 3047
  • NStZ 2016, 95
  • StV 2016, 435
  • FamRZ 2015, 1886
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • BGH, 24.11.2016 - 4 StR 289/16

    Körperverletzung durch Unterlassen (Reichweite der Beschützergarantenpflicht bei

    Die Erkennbarkeit des lebensbedrohlichen Zustandes der Nebenklägerin bereits um 2 Uhr stützt die Strafkammer vor dem Hintergrund des auch für den Angeklagten deutlich erkennbaren und erkannten Gewichtsverlustes der Nebenklägerin (vgl. dazu auch BGH, Urteile vom 12. Juli 2005 - 1 StR 65/05, NStZ-RR 2006, 174, 175; vom 4. August 2015 - 1 StR 624/14, juris Rn. 24) und die ihm bekannten aktuellen gesundheitlichen Probleme der Nebenklägerin nach dem Genuss der Himbeeren rechtsfehlerfrei im Wesentlichen auf die entsprechenden Ausführungen des rechtsmedizinischen Sachverständigen.

    c) Auch im Übrigen weist das Urteil keinen den Angeklagten beschwerenden Rechtsfehler auf (vgl. zu § 13 Abs. 1 StGB etwa BGH, Urteil vom 4. August 2015 - 1 StR 624/14, juris Rn. 39).

  • BGH, 31.08.2016 - 4 StR 340/16

    Misshandlung von Schutzbefohlenen (Begriff des Quälens: Anforderungen an die

    Im Hinblick auf den in einem solchen Fall an die Handlungspflicht und die Möglichkeit der Erfolgsabwendung anzulegenden rechtlichen Maßstab verweist der Senat - insbesondere vor dem Hintergrund der Feststellungen zu dem Tatgeschehen, dass sich in Abwesenheit der Angeklagten ereignet hat (Hetzen der Hunde auf die Nebenklägerin) - auf seinen Beschluss vom 17. Januar 1991 (4 StR 560/90, NStZ 1991, 234) sowie auf die Urteile des 1. und des 3. Strafsenats (BGH, Urteile vom 4. August 2015 - 1 StR 624/14, NJW 2015, 3047 m. Anm. Engländer, und vom 23. Juli 2015 - 3 StR 633/14, NStZ-RR 2015, 369).
  • BGH, 26.01.2017 - 3 StR 479/16

    Körperverletzung mit Todesfolge durch Unterlassen gegenüber einem Säugling

    In subjektiver Hinsicht, in der bedingter Vorsatz genügt (BGH, Urteil vom 4. August 2015 - 1 StR 624/14, NStZ 2016, 95, 97), ist es erforderlich, dass der Täter den Vorsatz hat, dem Opfer erhebliche Schmerzen oder Leiden zuzufügen, die über die typischen Auswirkungen hinausgehen, die mit der aktuellen Körperverletzungshandlung verbunden sind (vgl. BGH, Beschluss vom 20. März 2012 - 4 StR 561/11, NStZ 2013, 466, 467 mwN; Urteil vom 23. Juli 2015 -3 StR 633/14, BGHR StGB § 225 Abs. 1 Tathandlungen 1).
  • BGH, 10.05.2016 - 1 ARs 5/16

    Anfrageverfahren; Berücksichtigung des zeitlichen Abstands zwischen Tat und

    Es ist seine Aufgabe, auf der Grundlage des umfassenden Eindrucks, den es in der Hauptverhandlung von der Tat und der Persönlichkeit des Täters gewonnen hat, die wesentlichen entlastenden und belastenden Umstände festzustellen, sie zu bewerten und hierbei gegeneinander abzuwägen (vgl. hierzu nur BGH, Urteil vom 4. August 2015 - 1 StR 624/14, NJW 2015, 3047).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht