Rechtsprechung
   BGH, 02.11.2016 - XII ZR 153/15   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2016,43712
BGH, 02.11.2016 - XII ZR 153/15 (https://dejure.org/2016,43712)
BGH, Entscheidung vom 02.11.2016 - XII ZR 153/15 (https://dejure.org/2016,43712)
BGH, Entscheidung vom 02. November 2016 - XII ZR 153/15 (https://dejure.org/2016,43712)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2016,43712) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (15)

  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 249 BGB, § 536 Abs 1 BGB, § 536a Abs 1 BGB, § 543 Abs 2 S 1 Nr 1 BGB
    Geschäftsraummiete: Erheblichkeit des Einwands rechtmäßigen Alternativverhaltens gegenüber dem auf Erstattung von Umzugskosten als Kündigungsfolgeschaden gerichteten Schadensersatzanspruch des Mieters

  • IWW

    § 536 a BGB, § ... 580 Abs. 2 BGB, § 280 Abs. 1 BGB, § 536 a Abs. 1 BGB, § 536 BGB, § 543 Abs. 1 BGB, § 543 Abs. 2 Satz 1 Nr. 1 BGB, § 80 Abs. 5 VwGO, § 543 Abs. 3 Satz 1 BGB, § 543 Abs. 3 Satz 2 BGB, § 543 Abs. 3 Satz 2 Nr. 1 BGB, § 543 Abs. 3 Satz 2 Nr. 2 BGB, § 536 a Abs. 1, 1. Alt. BGB, §§ 536 Abs. 1, 543 Abs. 2 Satz 1 Nr. 1 BGB, § 529 Abs. 1 ZPO, § 529 Abs. 1 Nr. 1 ZPO, §§ 43 Abs. 1 Satz 1, 41 Abs. 2 Satz 1 VwVfG

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Ausrichtung der Erheblichkeit des Einwands rechtmäßigen Alternativverhaltens im Rahmen der Zurechnung des Schadenerfolgs nach dem Schutzzweck der jeweils verletzten Norm

  • zfir-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    BGB § 536 Abs. 1, § 536a Abs. 1, § 543 Abs. 2 Satz 1, § 249
    Ersatz von Umzugskosten nach außerordentlicher Kündigung des Mieters wegen behördlicher Nutzungsuntersagung ohne Erheblichkeit rechtmäßigen Alternativverhaltens wegen möglicher Kündigung durch den Vermieter

  • rewis.io

    Geschäftsraummiete: Erheblichkeit des Einwands rechtmäßigen Alternativverhaltens gegenüber dem auf Erstattung von Umzugskosten als Kündigungsfolgeschaden gerichteten Schadensersatzanspruch des Mieters

  • ra.de
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Ausrichtung der Erheblichkeit des Einwands rechtmäßigen Alternativverhaltens im Rahmen der Zurechnung des Schadenerfolgs nach dem Schutzzweck der jeweils verletzten Norm

  • rechtsportal.de

    Ausrichtung der Erheblichkeit des Einwands rechtmäßigen Alternativverhaltens im Rahmen der Zurechnung des Schadenerfolgs nach dem Schutzzweck der jeweils verletzten Norm

  • datenbank.nwb.de
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Erheblichkeit des Einwands rechtmäßigen Alternativverhaltens

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (7)

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Einwand rechtmäßigen Alternativverhaltens - und der Schutzzweck der Norm

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Brandschutzmängel - und die fristlose Kündigung des Mietvertrages

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Umzugskosten als Kündigungsfolgeschaden

  • koelner-hug.de (Kurzinformation/Leitsatz)

    Brandschutzmängel: Behördliche Nutzungsuntersagung und fristlose Kündigung durch den Mieter

  • Wolters Kluwer (Kurzinformation)

    Erheblichkeit des Einwands rechtmäßigen Alternativverhaltens

  • haerlein.de (Kurzinformation)

    Mieter und Vermieter sollten wissen wann und in welchem Umfang Anspruch auf Ersatz von Kündigungsfolgeschäden besteht

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Schadensersatzanspruch des Mieters aufgrund fristloser Kündigung wegen behördlicher Nutzungsuntersagung - Mieter steht Anspruch auf Ersatz der Umzugskosten zu

Besprechungen u.ä. (2)

  • Alpmann Schmidt | RÜ(Abo oder Einzelheftbestellung) (Fallmäßige Aufbereitung - für Studienzwecke)

    Kündigung eines Mietvertrags über Geschäftsräume nach behördlicher Nutzungsuntersagung

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Voraussetzungen des Einwands rechtmäßigen Alternativverhaltens durch den Vermieter (IMR 2017, 59)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 2017, 1104
  • MDR 2017, 572
  • NVwZ 2017, 416
  • NZM 2017, 73
  • ZMR 2017, 36
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (28)

  • BGH, 12.01.2022 - XII ZR 8/21

    Mietzahlungspflicht bei coronabedingter Geschäftsschließung

    Öffentlich-rechtliche Gebrauchshindernisse und Gebrauchsbeschränkungen, die dem vertragsgemäßen Gebrauch eines Mietobjekts entgegenstehen, begründen nach der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs allerdings nur dann einen Sachmangel im Sinne der §§ 536 ff. BGB, wenn sie auf der konkreten Beschaffenheit der Mietsache beruhen und nicht in persönlichen oder betrieblichen Umständen des Mieters ihre Ursache haben (Senatsurteil vom 2. November 2016 - XII ZR 153/15 - NJW 2017, 1104 Rn. 15 mwN).
  • OLG Dresden, 24.02.2021 - 5 U 1782/20

    Coronapandemie und Gewerberaummiete: Reduzierung der Miete um 50% wegen Störung

    Außerdem muss der Mieter durch die öffentlich-rechtlichen Beschränkungen und Gebrauchshindernisse in seinem vertragsgemäßen Gebrauch auch tatsächlich eingeschränkt werden, wovon regelmäßig nur dann auszugehen ist, wenn die zuständige Behörde die Nutzung des Mietobjektes durch ein rechtswirksames und unanfechtbares Verbot bereits untersagt hat (vgl. BGH, Urteil vom 20.11.2013, XII ZR 77/12, NZM 2014, 165; Urteil vom 02.11.2016, XII ZR 153/15, NJW 2017, 1104; Senatsbeschluss vom 01.06.2017, 5 U 477/17, ZMR 2017, 880; Günter NZM 2016, 569).
  • BGH, 10.07.2018 - II ZR 24/17

    Einholen der Zustimmung des Aufsichtsrats durch den Vorstand grundsätzlich vor

    Voraussetzung ist, dass derselbe Erfolg effektiv herbeigeführt worden wäre; die bloße Möglichkeit, ihn rechtmäßig herbeiführen zu können, reicht nicht aus (BGH, Urteil vom 2. November 2016 - XII ZR 153/15, NJW 2017, 1104 Rn. 24; Urteil vom 20. April 2017 - III ZR 470/16, VersR 2018, 31 Rn. 53, z.V.i. BGHZ vorgesehen, beide mwN).

    Die Erheblichkeit des Einwands des rechtmäßigen Alternativverhaltens richtet sich nach dem Schutzzweck der jeweils verletzten Norm (BGH, Urteil vom 24. Oktober 1985 - IX ZR 91/84, BGHZ 96, 157, 173; Urteil vom 25. November 1992 - VIII ZR 170/91, BGHZ 120, 281, 286; Beschluss vom 23. April 2013 - II ZB 7/09, ZIP 2013, 1165 Rn. 34; Urteil vom 19. Juli 2016 - VI ZR 75/15, VersR 2016, 1191 Rn. 7; Urteil vom 2. November 2016 - XII ZR 153/15, NJW 2017, 1104 Rn. 24; Urteil vom 20. April 2017 - III ZR 470/16, VersR 2018, 31 Rn. 53, z.V.i. BGHZ vorgesehen).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht