Rechtsprechung
   BGH, 14.07.1987 - IX ZR 57/86   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1987,1107
BGH, 14.07.1987 - IX ZR 57/86 (https://dejure.org/1987,1107)
BGH, Entscheidung vom 14.07.1987 - IX ZR 57/86 (https://dejure.org/1987,1107)
BGH, Entscheidung vom 14. Juli 1987 - IX ZR 57/86 (https://dejure.org/1987,1107)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1987,1107) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Anspruch auf Auskunft gegen eine Bank über einen im Zwangsversteigerungsverfahren etwa erzielten Übererlös und Auszahlung desselben - Abtretung der Ansprüche auf Auszahlung des Übererlöses im Verwertungsfall - Vorliegen einer Sonderbeziehung als Voraussetzung eines ...

  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Kein Auskunftsanspruch des Empfängers der Abtretung des Anspruchs auf Auszahlung des Übererlöses bei Verwertung einer Sicherungsgrundschuld hinsichtlich Anspruchsgrund

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 242, § 398, § 812, § 1157, § 1169, § 1192
    Auskunftsanspruch des Abtretungsempfänger gegen den Grundschuldgläubiger

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • NJW-RR 1987, 1296
  • ZIP 1987, 1237
  • MDR 1988, 47
  • DNotZ 1988, 155
  • WM 1987, 1127
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (25)

  • BGH, 25.07.2017 - VI ZR 222/16

    Allgemeiner Auskunftsanspruch: Verjährung vor dem Hauptanspruch

    Voraussetzung ist vielmehr, dass zwischen dem Berechtigten und dem Verpflichteten eine besondere rechtliche Beziehung besteht, wobei ein gesetzliches Schuldverhältnis, beispielsweise aus unerlaubter Handlung, genügt (st. Rspr., BGH, Urteile vom 13. Juni 1985 - I ZR 35/83, BGHZ 95, 285, 288; vom 14. Juli 1987 - IX ZR 57/86, NJW-RR 1987, 1296; Palandt/Grüneberg, BGB, 76. Aufl., § 260 Rn. 5).
  • BGH, 19.03.2013 - XI ZR 46/11

    Vermittelter Kredit zu Finanzierung einer Kapitalanlage: Treuwidriges Verhalten

    Ein Auskunftsanspruch nach § 242 BGB kommt nach der Rechtsprechung zwar bei Vertragsverletzungen in Betracht, wenn der die Auskunft Begehrende in entschuldbarer Weise über das Bestehen oder den Umfang seines Rechts im Ungewissen ist, während der Verpflichtete unschwer in der Lage ist, die erbetene Auskunft zu erteilen (vgl. BGH, Urteile vom 19. Februar 1982 - V ZR 234/81, WM 1982, 689, 690, vom 14. Juli 1987 - IX ZR 57/86, WM 1987, 1127 f. und vom 11. Juni 1990 - II ZR 159/89, WM 1990, 1844, 1846 f.).

    Schließlich kommt unabhängig von der Frage, ob zur Begründung eines Auskunftsanspruchs der Verdacht einer vorvertraglichen Pflichtverletzung ausreicht oder dieser Leistungsanspruch dem Grunde nach feststehen muss (vgl. BGH, Urteil vom 17. Juli 2002 - VIII ZR 64/01, WM 2003, 255, 256 mwN sowie BGH, Beschluss vom 27. Juli 2000 - III ZR 279/99, NJW-RR 2001, 705, 706 und Urteil vom 6. Mai 2004 - III ZR 248/03, VIZ 2004, 492, 494), ein Anspruch auf Auskunft nicht in Betracht, wenn - wie hier - feststeht, dass der vom Auskunftsbegehrenden zugrunde gelegte Leistungsanspruch nicht besteht (vgl. BGH, Urteil vom 14. Juli 1987 - IX ZR 57/86, WM 1987, 1127, 1128 und Beschluss vom 27. Juli 2000 - III ZR 279/99, NJW-RR 2001, 705, 706; BAG, NZA-RR 2010, 95 Rn. 13).

  • OLG Düsseldorf, 05.03.2013 - 1 U 115/12

    Haftung aus Verkehrsunfall für eine Distorsionsschädigung der Halswirbelsäule und

    Dafür hat die Rechtsprechung im Allgemeinen für erforderlich erachtet, dass der Leistungsanspruch dem Grunde nach besteht und nur der Anspruchsinhalt offen ist (BGH NJW 1990, 3151; Rdnr. 23 - zitiert nach juris - mit Hinweis auf BGH WM 1987, 1127).
  • BGH, 11.06.1990 - II ZR 159/89

    Schadensersatz durch Konkurseröffnung und Vereinbarungen mit Konkursverwaltern

    Dafür hat sie im allgemeinen für erforderlich erachtet, daß der Leistungsanspruch dem Grunde nach besteht und nur der Anspruchsinhalt offen ist (vgl. BGH, Urt. v. 14. Juli 1987 - IX ZR 57/86, WM 1987, 1127 m.w.N.).
  • OLG München, 07.01.2020 - 18 U 1491/19

    Schadensersatz, Meinungsfreiheit, Leistungen, Asylbewerber, Berufung,

    Bei gesetzlichen Ansprüchen muss dagegen - sofern es sich nicht um bestimmte erbrechtliche Ansprüche handelt - dargetan werden, dass der Anspruch, dessen Durchsetzung die Auskunft dienen soll, dem Grunde nach besteht; es genügt grundsätzlich nicht, dass die Anspruchsvoraussetzungen wahrscheinlich gemacht werden (st. Rspr., vgl. BGHZ 74, 379, 381; BGH, Urteil vom 14.07.1987 - IX ZR 57/86, NJW-RR 1987, 1296; Palandt-Grüneberg a.a.O.).
  • BGH, 27.07.2000 - III ZR 279/99

    Auskunftsanspruch des Maklers gegenüber dem Auftraggeber

    Allerdings ist im allgemeinen eine Auskunftspflicht nur dann anzuerkennen, wenn der Leistungsanspruch dem Grunde nach besteht und nur der Anspruchsinhalt offen ist (vgl. BGH, Urteil vom 14. Juli 1987 - IX ZR 57/86 - NJW-RR 1987, 1296).
  • OLG München, 18.02.2020 - 18 U 3465/19

    Schadensersatz, Berufung, Revision, Schadensersatzanspruch, Rechtsanwaltskosten,

    Bei gesetzlichen Ansprüchen muss dagegen - sofern es sich nicht um bestimmte erbrechtliche Ansprüche handelt - dargetan werden, dass der Anspruch, dessen Durchsetzung die Auskunft dienen soll, dem Grunde nach besteht; es genügt grundsätzlich nicht, dass die Anspruchsvoraussetzungen wahrscheinlich gemacht werden (st. Rspr., vgl. BGHZ 74, 379, 381; BGH, Urteil vom 14.7.1987 - IX ZR 57/86 -, NJW-RR 1987, 1296; Palandt/Grüneberg a.a.O.).
  • BGH, 12.12.1995 - XI ZR 10/95

    Auswirkungen der Unwirksamkeit der Verwertungsregelung auf eine Globalabtretung

    Daß die vereinnahmten Beträge die gesicherten Forderungen der Beklagten übersteigen und von ihr deshalb nach § 812 Abs. 1 S. 1 BGB herausgegeben werden müßten, hat der Kläger nicht geltend, geschweige denn - wie mindestens erforderlich (vgl. BGH, Urteil vom 14. Juli 1987 - IX ZR 57/86, WM 1987, 1127; BGH, Urteil vom 11. Juni 1990 - II ZR 159/89, WM 1990, 1844, 1847; Soergel/Wolf, BGB 12. Aufl. §§ 259, 260 Rdn. 25, 28) - wahrscheinlich gemacht.
  • BGH, 28.04.1995 - BLw 39/94

    Abfindungsanspruch "passiver" Mitglieder einer LPG

    Selbst wenn man davon ausginge, daß zum Ausscheiden der Antragsteller noch nähere Feststellungen erforderlich sind, wäre der geltend gemachte Auskunftsanspruch entscheidungsreif, weil die nach § 242 BGB geschuldete Auskunft (vgl. z.B. BGH, Urt. v. 14. Juli 1987, IX ZR 57/86, WM 1987, 1127; v. 18. Juni 1978, VIII ZR 262/76, NJW 1978, 1002) nicht nur für einen Abfindungsanspruch (§ 44 Abs. 1 Nr. 3 LwAnpG), sondern hilfsweise auch für die Geltendmachung eines Anspruchs auf Barabfindung (§ 40 LwAnpG 1990; §§ 36, 37 LwAnpG 1991) oder das Bestehen einer genossenschaftlichen Beteiligung an der Antragsgegnerin von Bedeutung ist.
  • OLG Köln, 21.07.2004 - 13 U 205/03

    Keine Gesamtnichtigkeit formularmäßiger Lohn-/Gehaltsabtretung trotz unwirksamer

    Indessen gelingt es der Klägerin nicht, darzutun, dass ihr dem Grunde nach ein Anspruch gegen die Beklagte aus § 816 Abs. 2 BGB zusteht (zu dieser Voraussetzung des auf § 242 BGB gestützten Auskunftsanspruchs bei gesetzlichen Ansprüchen s. BGH, Urt. v. 14.07.1987 - IX ZR 57/86, NJW-RR 1987, 1296 mit weit. Nachw.).
  • OLG Koblenz, 15.01.2004 - 5 U 1145/03

    Haftung des durch den Zahnarzt hinzugezogenen Anästhesisten bei einem

  • LG Frankfurt/Main, 05.09.2007 - 8 O 35/07

    Preisklarheit bei Internetvertragsfalle.

  • OLG Düsseldorf, 23.06.2016 - 2 U 71/11

    Gerichtlicher Vergleichsvorschlag in einem Verfahren auf Einräumung der

  • OLG Düsseldorf, 26.06.2001 - 4 U 210/00

    Haftpflichtversicherung: Auskunftsanspruch des Geschädigten über Gegenstand und

  • AG Ludwigshafen, 14.12.2015 - 2h C 467/15

    Versicherungsmakler: Auskunftsanspruch des Maklers über provisionspflichtiges

  • LG Dresden, 17.08.2007 - 10 O 793/07

    Auskunftsverlangen gegen einen Dritten zur Geltendmachung von

  • OLG Köln, 19.11.2010 - 24 U 56/10

    Anspruch auf Schadensersatz wegen fehlerhafter Aufklärung i.R. einer

  • OLG Köln, 19.11.2010 - 4 U 56/10

    Anspruch auf Schadensersatz wegen fehlerhafter Anlageberatung i.R.d.

  • OLG Hamm, 18.01.1993 - 8 U 132/92
  • OLG Karlsruhe, 25.10.1995 - 6 U 26/95

    Anspruch auf Auskunft des persönlich haftenden Gesellschafters gegen den

  • SG Gotha, 26.10.2016 - S 2 KA 4928/15
  • LG Heidelberg, 30.12.2015 - 12 O 7/15

    Aktiengesellschaft: Auskunftsanspruch der Gesellschaft über den Aktienbesitz

  • OLG Düsseldorf, 03.03.2004 - U (Kart) 32/99

    Voraussetzungen des aus Treu und Glauben abzuleitenden Auskunftsanspruchs;

  • OLG Düsseldorf, 03.03.2004 - VI U Kart 32/99

    Gebührennacherhebung für im Ausland eingelieferte Inlandspost im Wege des so

  • LG Frankfurt/Main, 28.03.2012 - 8 O 174/11
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht